no consumer

Die Canon EOS C500 im Kinofilm-Einsatz: Verfilmung des Romans „Das Zimmermädchen Lynn“

KREFELD, 23. Juli 2014. Die EOS C500 aus der Canon Cinema EOS Serie wurde für die Kinofilm-Industrie sowie hoch auflösende Produktionen entworfen und überzeugt nun in der Filmproduktion „Das Zimmermädchen Lynn“. Die für anspruchsvolle, professionelle Filmemacher konzipierte Kamera bietet die außergewöhnliche Kombination von exzellenter Aufnahmeleistung, Kompatibilität mit den hochwertigen 4K-Cinema Objektiven von Canon, kompakter Bauweise und umfangreicher Optionen zur Individualisierung. Für den Kölner Produzenten Olaf Hirschberg waren diese Faktoren ausschlaggebend bei der Entscheidung für die Realisation des Filmes mit der EOS C500. Canon hat den Dreh begleitet und in einem Making-Of Film verarbeitet.

EOS C500_1 EOS C500_2

EOS C500 – Und Action!
Der Film von Drehbuchautor und Regisseur Ingo Haeb erzählt die stille, feinfühlige und gleichzeitig voyeuristische Geschichte vom Zimmermädchen Lynn, das in den Habseligkeiten der Hotelgäste stöbert und sich nachts heimlich unter deren Betten legt, um fremden Leben zu lauschen und diesen näher zu kommen. 

Die Entscheidung, das Kinofilmprojekt mit der EOS C500 zu drehen, ist zunächst dem Wunsch geschuldet, in 2K drehen zu wollen. Basierend auf der langjährigen Erfahrung von Canon auf dem Gebiet der Sensorentwicklung, galt Canon für die Produktion von Beginn an als sehr gute Wahl. Der Regisseur Ingo Haeb, der mit unglaublicher Ästhetik des filmischen Ausdrucks überzeugt, zeigt sich sehr zufrieden mit der Wahl der EOS C500: „Die entstandenen Bilder sind extrem scharf, mit extrem sauberen Farben. Wenn wir uns die fantastischen Bilder, das Ergebnis der monatelangen Arbeit anschauen, dann ist das einfach ein tolles Gefühl.“ 

Auf dem Münchner Filmfest hat „Das Zimmermädchen Lynn“ kürzlich Premiere gefeiert und wird voraussichtlich 2015 in den deutschen Kinos laufen. Eine besondere Auszeichnung hat zudem Vicky Krieps für ihre Interpretation der Hauptrolle Lynn erhalten. Sie wurde mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino ausgezeichnet. 

Das Making-Of zum Film ist auf YouTube zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=SUR_pBjstAo

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Juli 2014

spacer
            image
Presse-Informationen
Corporate News
Business Imaging News
Consumer Imaging News
Medical News
Canon Inc. News
Presse Center
Presse-Informationen
Presse-Fotos
Ressourcen & Kontakt
Messen & Events
Presse-Abo
RSS-Feeds
Corporate News
Business Imaging News
Consumer Imaging News
Medical News