Dual Pixel CMOS AF

Dual Pixel CMOS AF ist eine Sensor-basierte Phasenerkennungs-Autofokus (AF) Technologie und sorgt für die ruhige und leistungsstarke kontinuierliche Schärfenachführung beim Videodreh und einen schnellen Autofokus beim Fotografieren im Live-View-Modus.

Diese einzigartige, von Canon entwickelte Technologie ist ideal zum erstellen von professionell aussehenden „Pull-Fokus“-Effekten (Schärfenachführung) und erlaubt sogar, ein auf die Kamera zukommendes Motiv vor einer attraktiven Hintergrundunschärfe im Fokus zu halten – der gezielte Einsatz von Hintergrundunschärfe ist eine typische Eigenschaft beim Videodreh mit einer EOS Kamera.

Dank dieses bahnbrechenden Fortschritts war es noch nie einfacher, die Schärfe auf ein sich bewegendes Motiv nachzuführen.

Warum wurde der Dual Pixel CMOS AF entwickelt?

Mit der Möglichkeit, ein Motiv gegen eine attraktive Hintergrundunschärfe hervorzuheben, ergibt sich gleichzeitig die Anforderung, das Motiv auch dann noch fokussiert zu halten, wenn es sich auf die Kamera zu- oder von ihr wegbewegt, oder wenn der Fokus auf einen anderen Bereich wechselt. Dual Pixel CMOS AF wurde entwickelt, um die Fokussierung bei der Aufnahme von Videos zu vereinfachen und ruhiger zu gestalten – und um damit das Vorurteil aufzuheben, dass Filmen mit einer DSLR nur etwas für Profis sei. Zusätzlich dazu wurde Dual Pixel CMOS AF entwickelt, um das Fotografieren im Live-View-Modus zu verbessern und so die Leistung näher an das zu bringen, was mit dem optischen Sucher möglich ist.

IMAGE03

Wie funktioniert das?

Alle effektiven Pixel auf der Sensorfläche des CMOS-Sensors besitzen zwei getrennte Fotodioden, die für den Phasenerkennungs-AF getrennt und zum Generieren der Bilddaten gemeinsam ausgelesen werden. Dual Pixel CMOS AF ist horizontal und vertikal auf jeweils 80 % der Sensorfläche verfügbar und ist dabei hoch präzise – ohne Kompromisse bei der Bildqualität.

Anders als bei herkömmlichen Sensor-basierten AF-Systemen, bei denen ein spezifischer Pixel entweder für den AF oder für die Bildgewinnung zuständig ist, sind die Pixel des CMOS-Sensors in der EOS 70D sowohl für den Phasenerkennungs-AF als auch für die Bildaufzeichnung zuständig. Der Vorteil davon ist, dass für die AF-Pixel keine zusätzliche Berechnung der Bilddaten erforderlich wird, was zur schnellen Scharfstellung bei maximaler Bildqualität für Fotos und Videos führt.

Um eine solche Phasenerkennung auf dem Bildsensor durchzuführern, werden jeweils die linke und rechte Fotodiode separat ausgelesen und die daraus resultierenden Parallaxenbilder werden zur Feststellung der Phasendifferenz genutzt.

Durch diese Phasenerkennung-AF Technik, kann die Fokuseinstellung des Objektivs ermittelt werden.

IMAGE04
IMAGE05

Im Gegensatz dazu ermittelt die konventionelle Kontrast-AF Methode die Schärfe durch Vor- und Rückbewegung der Linsen, was eine geringere AF-Geschwindigkeit zur Folge hat und die Aufnahmen weniger homogen erscheinen lässt.

Mit aktivierter Gesichtserkennung und Motivnachführung folgt Movie Servo AF dem ausgewählten Motiv in der Bewegung oder bei der Neukomposition des Bildes. Alternativ können verschiedene Fokusbereiche durch einfaches Antippen auf dem Touchscreen ausgewählt werden.

Zum Zeitpunkt der Einführung ist der Dual Pixel CMOS AF mit 103 EF und EF-S Objektiven kompatibel - von der Festbrennweite über Weitwinkel- bis hin zum Telezoomobjektiv. Das neue System bietet eine signifikante Verbesserung der AF-Leistung mit deutlich verbesserter AF-Geschwindigkeit.


Sehen Sie sich die Dual Pixel CMOS AF – EF-Objektiv-Kompatibilitätsliste an