Picture Styles
Picture Styles sind Voreinstellungen für eine vereinfachte Steuerung der Bildverarbeitungsparameter. Vergleichbar sind die Picture Style Presets in gewissem Sinne mit den unterschiedlichen Filmtypen in der Analogfotografie – jede Einstellung ist in der Farbwiedergabe abgestimmt auf unterschiedliche Aufnahmemotive – beispielsweise zarte Hautfarbtöne in einer Porträtaufnahme bis zum satten Blau des Himmels bei Landschaftsmotiven.

Bei Aufnahmen mit einem Kreativprogramm lassen sich in jeder der sechs Picture Style Einstellungen Schärfe, Kontrast, Farbton und Farbsättigung individuell festlegen. Drei individuell einstellbare Presets gestatten die Anpassung von Picture Styles an die eigenen fotografischen Vorstellungen. Insgesamt gibt es mehr als 48.000 einstellbare Kombinationen.

Weiterer Pluspunkt: Picture Styles verhelfen Ihnen auch kameraübergreifend zu einer einheitlichen Bildqualität. Beispiel: Eine EOS 400D in der Einstellung Standard als Picture Style liefert die gleichen Bildeigenschaften wie die EOS-1D Mark III in der Einstellung Standard.

Picture Style Informationen werden zum Zeitpunkt der Aufnahme für JPEG-komprimierte Bilder erstellt. Bei der Aufnahme von RAW Bildern lassen sich alle Picture Style Parameter nach der Aufnahme per Digital Photo Professional einstellen. Canon bietet weitere Picture Style Presets für Digital Photo Professional als Download an.

Die Picture Style Downloads und weitere Informationen zu Picture Styles (in englischer Sprache) gibt es hier.

Passende Modelle:

spacer
            image
Kerntechnologien
CMOS Sensor
DIGIC Prozessor
Selbstreinigender Sensor
Der EOS-Vorteil
Picture Styles
ISO-Empfindlichkeit
Farbraum
Weißabgleich
Aufzeichnung RAW- bzw. JPEG-komprimierter Bilder
E-TTL II Blitzautomatik
AF System
LCD-Monitor
Livebild-Funktion
Fotodirektdruck
Software
Akkukapazität
Nützliche Informationen
Gefälschte Akkus
Zurück zur Produktübersicht
Spiegelreflex Digital