Druck ab! Bosch-Druck nimmt Océ ImageStream 3500 von Canon in Betrieb

Krefeld, 13. Mai 2015. Planmäßig und erfolgreich hat die Bosch-Druck GmbH in Ergolding bei Landshut ihre Océ ImageStream 3500 in Betrieb genommen und druckt damit als erstes Unternehmen weltweit auf diesem System.

Bosch-Druck_Inbetriebnahme_Pressefoto.jpg

Das Bild zeigt (von links): Michael Krebs, Director Commercial Printing bei Canon Deutschland, Dr. Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer Bosch-Druck und Peter Wolff, European Director, Commercial Printing Business Group bei Canon Europe.

Bei dem System handelt es sich um die erste Vollfarbdruckmaschine im Inkjet Produktionsdruck-Sortiment von Canon, die auf gestrichenen Offset-Papieren drucken kann – ohne Vorbehandlung des Papiers. Das Problem der eingeschränkten Substratvariabilität beim Inkjetdruck ist damit gelöst. Druckdienstleister brauchen nur noch einen Substrattyp zu bevorraten. Sie können ihren Kunden – je nach den Anforderungen der Druckjobs – die freie Wahl zwischen den Technologien bieten und sowohl mit herkömmlichen Offset-Maschinen als auch verstärkt mit hochmodernen digitalen Inkjet-Drucksystemen und all ihren Mehrwerten produzieren.

Canon Digitaldruck liefert Offset-Qualität
Die Océ ImageStream 3500 erreicht eine Druckgeschwindigkeiten von 160 Metern pro Minute und eine Druckauflösung von 1.200 dpi. Messerscharfe Linien oder Buchstaben und eine erhöhte Farbbrillanz auf flexibel auswählbaren Bedruckstoffen sind das Ergebnis dieser innovativen Technologie. Sie besteht aus neuen Tinten, einer neuen Druckkopfgeneration und einer neuen Trocknungseinheit -  technologische Meilensteine, die in der ImageStream Serie perfekt ineinandergreifen. 

Dr. Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer von Bosch-Druck: „Erstmals können wir unseren Kunden die gleiche Druckqualität in der Digitalproduktion wie im Offset liefern. Die neue Inkjet-Technologie ermöglicht es uns, bedarfsgerechte Auflagen von bis zu 3.000 Exemplaren innerhalb kürzester Durchlaufzeiten abzuwickeln und wirtschaftlich zu produzieren.“ 

ImageStream Technologie überzeugt 
Bosch-Druck ist derzeit hauptsächlich Lieferant von technischen Dokumentationen für namhafte deutsche Automobilhersteller sowie von Schulbüchern und Broschüren in Farbe und Schwarzweiß. „Wir haben bereits im Jahr 2002 erste Erfahrungen mit Digitaldruck gesammelt, sind seit gut sechs Jahren Canon Kunde und haben vor einem Jahr die Océ ImageStream Technologie kennengelernt. Für die Investition in die ImageStream 3500 gab es mehrere Gründe. Dazu zählten die Möglichkeit, statisches Druckgeschäft aus dem Bogenoffset in den Digitaldruck zu migrieren, Wirtschaftlichkeit und Auslastung. In zahlreichen Tests konnten sich unsere aktuellen Kunden von der Qualität der ImageStream 3500 Druckerzeugnisse überzeugen, haben sie bescheinigt und übereinstimmend freigegeben. Außerdem wollen wir unseren bestehenden und potenziellen Kunden neue Digitaldruckleistungen anbieten. Wir sind überzeugt, mit dieser Technologie für die Zukunft gut aufgestellt zu sein“, erläutert Dr. Schmidt.

Mehrwert von Print bei Bosch-Druck – Technologie und Workflow kombiniert mit IT-Kompetenz 
Die Océ ImageStream 3500 ist Teil der Bosch-Druck inkfinity- bzw. Broschürendruck-Linie – einer End-to-End Digitaldruckstraße, die inline zu Buchblockfertigung und Klebebindung verbunden ist. Diese bietet Kunden neue Lösungen in Verbindung mit Web-to-Print, Individualisierung und Versionierung, effizienter Lagerhaltung und Dienstleistungen aus dem Fulfillment-Bereich. Zu den Anwendungen zählen Bücher und Broschüren in Farbe und Schwarzweiß für Verlage, Handbücher für die Automobilindustrie und On-Demand-Druck von individuellen Materialien wie personalisierten Katalogen und Mailings für Industrie- und Agenturkunden. 

„Bereits während der Vorbereitungsphase für die Inbetriebnahme der Océ ImageStream 3500 sind zahlreiche Anfragen bei uns eingegangen, unter anderem von einem Katalogversandhaus und einem Online-Shop“, freut sich Dr. Schmidt. „Wir bieten diesen Kunden die notwendige IT-Kompetenz und internen Workflows für die Verarbeitung von CRM-Daten für den Kundendialog. Kunden aus dem Online-Bereich zeigen wir, wie sie durch sogenanntes Offline Targeting besser werden. Printprodukte liefern ihnen einen echten Mehrwert bei ihrem Marketing.“

Die ImageStream 3500 wurde auf dem Canon for Business 2014 Event in Poing bei München vor knapp einem Jahr angekündigt und der Öffentlichkeit erstmals im September vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Bosch-Druck bereits für die Zusammenarbeit mit Canon und die Installation des Systems entschieden. Bosch-Druck plant, im kommenden Jahr 50 Prozent des Umsatzes mit digitalen Produktionssystemen zu erzielen.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Mai 2015

spacer
					image
Weitere Informationen
Bosch-Druck Inbetriebnahme Pressefoto [ZIP, 467 KB]
Presse-Informationen
Corporate News
Business Imaging News
Consumer Imaging News
Medical News
Canon Inc. News
Presse Center
Presse-Informationen
Presse-Fotos
Ressourcen & Kontakt
Messen & Events
Presse-Abo
RSS-Feeds
Corporate News
Business Imaging News
Consumer Imaging News
Medical News