Canon HJ15ex8.5B KRSE-V

HJ15ex8.5B KRSE-V

Mobiles HDTV-Objektiv mit integriertem Bildstabilisator für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen besonders dort, wo Motive in Bewegung sind.

Highlights

  • Integrierter Bildstabilisator – einzigartiges Vari-Angle-Prismen-System
  • Hochleistungsoptik – erstklassige Abbildungsleistung mit der aktuellsten optischen Konstruktion
  • Innenfokussierung – minimiert chromatische Aberrationen
  • Optimiertes digitales Antriebssystem
  • Ökologische, robuste und ergonomische Bauweise

Details

Werfen Sie einen genaueren Blick auf die Canon HJ15ex8.5B KRSE-V

AÜ-Objektiv mit integriertem Bildstabilisator


Das mobile Canon Zoomobjektiv HJ15ex8.5B KRSE-V ist ideal zur Vermeidung von Verwacklungsunschärfen in einem immer anspruchsvolleren HDTV-Umfeld. Es ist ideal für die Aufnahme sich schnell bewegender Motive, wie sie bei Sportaufnahmen oder Theaterproduktionen oft vorkommen, da die Schärfe präzise erhalten bleibt.

Das HJ15ex8.5B KRSE-V kann einen großen Bereich an Erschütterungsfrequenzen kompensieren. Beispiele dafür sind die niedrig-frequente Erschütterung an der Schulter des Kameramanns, die von drängelnden Menschenmengen verursacht werden oder Stativaufnahmen auf wackeligem Untergrund bis zu hochfrequenten Erschütterungen wie sie bei der Berichterstattung aus einem Hubschrauber, Fahrzeug, bzw. von einem Motorrad oder Boot auftreten. Das Objektiv bietet vier Bildstabilisator-Modi, die dem Kameramann ermöglichen, die Art der Stabilisierung den unterschiedlichen, mitunter einzigartigen Aufnahmesituationen anzupassen.

Der einzigartige Bildstabilisator von Canon mit Vari-Angle-Prismen-System (VAP-IS) arbeitet verteilt über das gesamte optische System mit einer neuartigen optischen Gruppe aus zwei flachen Glaslinsen verbunden durch einen abgeschlossenen Balg, der eine hoch lichtbrechende Flüssigkeit enthält. Dieses System wurde so optimiert, dass es in Echtzeit eine wirkungsvolle Kompensation von Kamerawacklern ermöglicht.

Ein Hauptvorteil des einzigartigen VAP-IS Systems von Canon liegt darin, dass der Kameramann sich keinerlei Gedanken um die Stabilität des Objektivs machen muss, sondern sich ganz auf die kreative Bildkomposition, die Scharfstellung und das Motiv kümmern kann.

Optische Technologien



Hochleistungsoptik – Spezialmaterialien, aktuellste optische Konstruktion und Mehrfachvergütungen für erstklassige Abbildungsqualität.

Innenfokussierung – eine Canon Innovation im Objektivbau, die zur Reduzierung chromatischer Aberrationen gleitende optische Elemente (Floating System) einsetzt.

Crossover Technologie – Seitenverhältnis für die Aufnahme zwischen 16:9 und 4:3 umschaltbar.

Digitale Technologien



Das neue und optimierte digitale Servosystem der dritten Generation arbeitet mit einem von Canon entwickelten optischen 16-Bit-Encoder, was neue kreative Möglichkeiten bei der Berichterstattung mit Handkameras eröffnet. Optimiertes digitales Antriebssystem – steuert zur Unterstützung des Kameramanns per Mikrocomputer die Antriebssysteme, die für die Speicherung der jeweiligen Positionen und der benutzerdefinierten Digitalfunktionen zuständig sind. Ein 16-Bit-Encoder zur Steuerung der Irisblende arbeitet direkt mit dem Blendenkontrollsystem der Kamera zusammen (10-Bit-Kompatibilität). Die maximale Zoomgeschwindigkeit beträgt 0,5 Sekunden und die Fokusgeschwindigkeit max. 1,5 Sekunden.

Mechanische Technologien



Das kompakte digitale Servosystem ist im 12,5°-Winkel auf dem Objektiv angebracht – für den mühelosen Zugriff und eine ausgewogene Balance. Das Gehäuse aus Magnesiumlegierung reduziert das Gewicht und sorgt zudem für eine außergewöhnliche Haltbarkeit.

Ökologische Bauweise



Alle aktuellen Canon Objektive werden ohne Materialien hergestellt, die umweltschädlich sein könnten. Die Linsen werden beispielsweise gänzlich ohne Blei gefertigt und auch andere als schädlich identifizierte Komponenten wurden aus dem Objektivbau eliminiert.