Canon HJ22ex7.6B IRSE A/IASE A

ENG/EFP/Pro Video-Objektive

Canon HJ22ex7.6B IRSE A/IASE A

Canon HJ22ex7.6B IRSE A/IASE A

Erstklassige Optik und großartiges Handling

Das HJ22ex7.6B IRSE A/IASE A ist das mobile Objektiv für HDTV-Produktionen von Canon mit der längsten Brennweite (Modelle ohne Bildstabilisator). Der Nachfolger des überaus erfolgreichen HJ21ex7.8B ist noch kompakter und leichter.

Highlights

  • Hochleistungsoptik – atemberaubende Bilder mit aktuellsten optischen Konstruktionen und neuesten Materialien
  • Innenfokussierung – minimiert chromatische Aberrationen
  • Crossover Technologie-Option – umschaltbar zwischen 16:9 und 4:3
  • Optimiertes digitales Antriebssystem
  • Ökologische, robuste und ergonomische Bauweise

Details

Mobiles EB/AÜ-Teleobjektiv

Das HJ22ex7.6B IRSE A/IASE A ist ideal für Produktionen und Nachrichtenübertragungen, bei denen auf weite Entfernungen gefilmt wird und wo gleichzeitig ein großer Bildwinkel erforderlich ist – ein leichtes (ca. 1,81 kg) und mobiles Objektiv mit außergewöhnlicher HDTV-Abbildungsleistung.

Die überragende optische Konstruktion dieses Objektivs ermöglicht einen Brennweite bis zu 168 mm (336 mm mit Extender) und einen Weitwinkel bis zu 64,6 Grad horizontal (bei einem 16:9 Seitenverhältnis). Hinzu kommt eine sehr hohe Lichtstärke von max. 1:1,8, womit das Objektiv für eine ungewöhnlich große Vielfalt an Aufnahmesituationen geeignet ist.

Optische Technologien

Neu entwickelte optische Materialien, kombiniert mit den modernsten Innovationen im Objektivelementdesign und Mehrfachvergütungen, sorgen für ein unübertroffen makelloses Imaging-System.

Hochleistungsoptik – Spezialmaterialien, aktuellste optische Konstruktion und Mehrfachvergütungen für erstklassige Abbildungsqualität

Innenfokussierung – eine Canon Innovation im Objektivbau, die zur Reduzierung chromatischer Aberrationen gleitende optische Elemente (Floating System) einsetzt

Crossover Technologie-Option – die selbe erstklassige Leistung bei 16:9 Widescreen- und 4:3 Standard-Bildformaten.

Digitale Technologien

Das neue und optimierte digitale Servosystem der dritten Generation arbeitet mit einem von Canon entwickelten optischen 16-Bit-Encoder, was neue kreative Möglichkeiten bei der Berichterstattung mit Handkameras eröffnet. Optimiertes digitales Antriebssystem – steuert zur Unterstützung des Kameramanns per Mikrocomputer die Antriebssysteme, die für die Speicherung der jeweiligen Positionen und der benutzerdefinierten Digitalfunktionen zuständig sind. Ein 16-Bit-Encoder zur Steuerung der Irisblende arbeitet direkt mit dem Blendenkontrollsystem der Kamera zusammen (10-Bit-Kompatibilität). Die maximale Zoomgeschwindigkeit beträgt 0,5 Sekunden und die Fokusgeschwindigkeit max. 1,5 Sekunden.

Mechanische Technologien

Die ergonomische Auslegung der Mechanik ermöglichte es, dieses HD-Objektiv mit unveränderten Abmessungen und Gewicht im Vergleich zu seinem SD-Vorgängermodell zu bauen. Das kompakte digitale Servosystem ist im 12,5°-Winkel auf dem Objektiv angebracht – für den mühelosen Zugriff und eine ausgewogene Balance. Das Gehäuse aus Magnesiumlegierung reduziert das Gewicht und sorgt zudem für eine außergewöhnliche Haltbarkeit.

Ökologische Bauweise

Alle aktuellen Canon Objektive werden ohne Materialien hergestellt, die umweltschädlich sein könnten. Die Linsen werden beispielsweise gänzlich ohne Blei gefertigt und auch andere als schädlich identifizierte Komponenten wurden aus dem Objektivbau eliminiert.

Technische Daten

  • bvseo_sdk, net_sdk, 2.3.0.0
  • CLOUD, getAggregateRating, 172ms
  • REVIEWS, PRODUCT
  • bvseo-msg: The resource to the URL or file is currently unavailable.;
  • bvseo_sdk, net_sdk, 2.3.0.0
  • CLOUD, getReviews, 16ms
  • REVIEWS, PRODUCT
  • bvseo-msg: The resource to the URL or file is currently unavailable.;