BUSINESS BYTES

Wie sicher ist der Faktor Mensch?

  • Gepostet vor 3 Jahren
  • 1 Minuten Lesezeit

Die unzureichende Nutzung von Bürotechnik ist weit verbreitet. Dadurch wird nicht nur verhindert, dass Unternehmen die errechneten Renditen erreichen, sondern auch die Sicherheit der Daten wird gefährdet. Technologie spielt in einem Sicherheitssystem immer eine große Rolle. Doch wer von uns kann ermessen, welche Rolle die Mitarbeiter beim Schutz der Daten spielen?

Sicherheit muss in der IT oberste Priorität haben, aber es ist ebenso wichtig, dass die Mitarbeiter verstehen, warum Sicherheitsmaßnahmen elementar sind. Ein schlüssiges internes Schulungsprogramm zur Unternehmenstechnologie kann zur Vermeidung gefährlicher und kostspieliger "Sicherheitslöcher" beitragen. Eigentlich sollte man voraussetzen, dass die Mitarbeiter schon wissen, welche Informationen für ihr Unternehmen von Wert sind und warum, aber das ist nicht immer der Fall.

Die Anwender legen viel Gottvertrauen an den Tag, wenn sie glauben, dass sich die Entscheidungsträger schon um die Sicherheit kümmern werden. Der Großteil der Mitarbeiter geht davon aus, dass ihr Unternehmen ausreichende Maßnahmen ergriffen hat, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Untersuchungen zeigen jedoch, dass dies keineswegs immer der Fall ist. Die Verantwortung für die Sicherheit liegt auf allen Ebenen. Es ist Aufgabe der IT, eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der Mitarbeiter stets wachsam im Umgang mit sicherheitsrelevanten Daten sind.

Diese Frage ist besonders bedeutsam angesichts der Zunahme von mobiler Arbeit und dem einfachen Zugang zu persönlichen Cloud-Diensten. Während IT-Abteilungen intensiv abwägen, ob sie BYOD (bring your own device) oder die einfacher zu verwaltende Option CYOD (choose your own device) erlauben sollen, sind viele Mitarbeiter aufgrund der Verzögerungen frustriert und haben sich für SYOD (smuggle your own device) entschieden. Sie müssen sich über die möglichen Auswirkungen ihres Tuns im Klaren sein. Am besten erreicht man dies durch eine Schulung darüber, warum Informationen so wertvoll sind.

Die Botschaft an IT-Entscheider ist klar. Die Mitarbeiter sind die erste Verteidigungslinie in Sachen Unternehmenssicherheit, vor allem, wenn man die weitere Verbreitung digitaler Technik bedenkt. Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern aufmerksam zuhören, notwendige Schulungen anbieten und der Sicherheit die Priorität einräumen, die sie verdient.