Druckdienstleistungen

Volle Kontrolle über die Qualität

Columbusfoto.de

Landschaftsfotografie professionell drucken auf Canon imagePROGRAF PRO-4000S

Unweit der ostfriesischen Küste mit ihren zahlreichen reizvollen Motiven hat sich René Columbus auf die Landschaftsfotografie spezialisiert. Mit dem imagePROGRAF PRO-4000S hat sich der Unternehmer für ein Maximum an Qualität entschieden. Obwohl er erst seit kurzem als Druckdienstleister tätig ist, gibt ihm der Erfolg bereits recht. Dabei legt René Columbus Wert auf seine für eine breite Palette von Druckmedien selbst erstellten Farbprofile.

Herausforderung

Qualität treibt René Columbus seit jeher an: „Immer wenn ich in früheren Zeiten Farbstiche auf digital gedruckten Fotos feststellen musste, hat mich das geärgert. So habe ich mich in diese Materie eingearbeitet und entsprechende Messgeräte für Farbprofile angeschafft“, erklärt der Unternehmer aus Hage. Im Bereich des Tintenhandels sammelte er zahlreiche Erfahrungen und testete ausgiebig all das, was er seinen Kunden anbot. Individuelle, an Papiersorte und Tinte angepasste ICC-Farbprofile zu erstellen, war deshalb für ihn eine Selbstverständlichkeit. Schon bald startete er die Produktion eigener Fotomotive, um sich einen neuen Kundenkreis zu erschließen. Gute Druckqualität war für René Columbus dabei stets das Maß der Dinge. Erste Erfahrungen in der Bildproduktion konnte er mit dem imagePROGRAF 6400 von Canon sammeln. Schon damals hatte ihn die Qualität der Lösung von Canon überzeugt.

René Columbus, Columbusfoto.de

Lösung

Der Umzug nach Ostfriesland brachte dann den entscheidenden Schritt in der Bildproduktion: „Ich habe mich nach einem größeren System umgesehen, da der Markt für bedruckte Leinwände sehr interessant für mich ist“, so René Columbus. Im fachlichen Austausch mit dem zertifizierten Canon LFP-Partner Photolux fiel dann seine Entscheidung für den imagePROGRAF PRO-4000S. Das völlig neu konzipierte System war zu diesem Zeitpunkt erst vor kurzem in das Angebot von Photolux aufgenommen worden. So war die Basis gelegt für einen Neustart im fotografischen Bereich in der neuen Heimat. 

Schon rasch fanden sich ein örtlicher Verlag und ein Fotoclub als erste größere Abnehmer. Daneben winkt das Geschäft mit Touristen, die ihre Erinnerungen verewigen und mitnehmen möchten, ebenso wie das weihnachtliche Saisongeschäft. „Ich habe mich nach Erfahrungen mit anderen Großformatdrucksystemen nicht zuletzt auch deshalb für den imagePROGRAF PRO4000S von Canon entschieden, da ich beim Wechsel von Matt- auf Hochglanzdruck nicht erst das System spülen muss. Dabei wird eine große Menge Tinte benötigt, und das ist unwirtschaftlich, wenn ich etwa nur einen Druck herstellen möchte. Mit dem System von Canon bin ich deshalb sehr flexibel aufgestellt“, sagt René Columbus.

"Der Canon imagePROGRAF PRO-4000S ist wirtschaftlich und zuverlässig. Er eignet sich deshalb in jeder Hinsicht auch für kleinere Unternehmen."

René Columbus, www.columbusfoto.de

Nutzen

Positiv ist für René Columbus auch das einfache Handling im Alltag: zwischen zwei Rollen und damit zwischen verschiedenen Medien lässt sich schnell umschalten. Dank der selbst erstellten Farbprofile ist es für ihn zudem ein Leichtes, alle verfügbaren Medien zu nutzen und stets die beste Qualität zu erzielen: „Es ist immer besser, die Profile auf dem System zu erstellen, auf dem ein Bild letztlich auch gedruckt wird. Deshalb verlasse ich mich nicht etwa auf die zur Verfügung gestellten Profile der Papierhersteller. Aus diesem Grunde biete ich auch eine sehr große Vielfalt bei den Druckmedien an, anders als so mancher größere Digitaldruckdienstleister. Das hat hier in der Region schon viele Kunden überzeugt“, gibt sich Columbus selbstbewusst. 

Der kommende Aufbau eines Webshops mit entsprechenden Bestellmöglichkeiten ist das nächste Ziel und wird die Expansion des Geschäfts über den lokalen Abnehmerkreis hinaus weiter vorantreiben. „So eine Entscheidung ist für einen Unternehmer wie mich eine Langzeitinvestition. Voraussetzung ist daher die Wirtschaftlichkeit. Hier hat Canon in beispielhafter Weise an die Endanwender gedacht, etwa bei der Möglichkeit, den Druckkopf selber auszutauschen“, so René Columbus. Bei Druckern anderer Hersteller, so seine Erfahrung, müssten diese teuer nachgekauft werden, was den Restwert des Systems oft bei weitem übersteige.

Download als pdf-Datei

Erfahren Sie, wie wir auch Sie bei professionellen Druckdienstleistungen unterstützen können

Sprechen Sie mit uns