Fallbeispiel

Höhere Produktionskapazitäten

Studio Bell sieht Steigerung der Druckeffizienz um das Vierfache

Studio Bell


„Wir waren die Ersten in Polen, die in eine Colorado investierten. Die Entscheidung ergab sich zwangsläufig daraus, dass mit dieser Maschine alle Nachteile der bestehenden Latextechnik der Vergangenheit angehören."

Bartosz Świderski, Inhaber Studio Bell

Anfänge und Herausforderungen

Studio Bell wurde 1998 von Bartosz Świderski in Warschau als Druckerei gegründet. Der Schwerpunkt lag zunächst auf dem Druck kleiner und mittelgroßer Formate. 1999 investierte Studio Bell in neue Maschinen, um für Privat- und Geschäftskunden auch Großformat-Aufträge erledigen zu können.

Die Hauptprodukte von Studio Bell waren Werbematerialien, Gestaltungselemente für Büros und Messeschilder.
Vorwiegend kamen Solventdrucker zum Einsatz, die jedoch im Lauf der Jahre bei der Produktion zunehmend an ihre Grenzen stießen. Zugleich gewann Studio Bell immer mehr Kunden und Aufträge für den Fototapetendruck, der schließlich zum Hauptgeschäftsfeld wurde. Angesichts der technischen Einschränkungen des Latexdrucks und verstärkten Umweltbewusstseins hielt Świderski Ausschau nach einer neuen Technologie zur professionellen Produktion von Fototapeten.

„Wir hatten Probleme mit der Farbgebung und dem Verschmieren der Bahnen sowie der Geometrie der Ausdrucke. In der Praxis gab es immer mehr Unbekannte, die uns bei der Installation der Fototapeten überraschten und dazu führten, die Arbeit nochmals machen zu müssen." Im Mai 2017 entschied sich Studio Bell für die Investition in die neueste Océ Colorado 1640 mit innovativer UVgel-Technologie. Die Erwartungen waren klar: höhere Druckgeschwindigkeit, bessere Reproduzierbarkeit von Farben und Umweltverträglichkeit.

Ein neues Kapitel

„Wir waren die Ersten in Polen, die in eine Colorado investierten. Die Entscheidung ergab sich zwangsläufig daraus, dass mit dieser Maschine alle Nachteile der bestehenden Latextechnik der Vergangenheit angehören“, betont Bartosz Świderski.

Das Innovative der Océ Colorado 1640 liegt darin, dass die Tinte nicht flüssig ist, sondern ein Gel. Es wird lediglich im Moment der Tröpfchenbildung im Druckkopf verflüssigt, sodass es auf dem Substrat aushärten kann. Die Aushärtung erfolgt mittels einer UV-LED-Lampe bei Niedrigtemperatur. Der Bedruckstoff wird dadurch nie wärmer als 30 °C. Zum Vergleich: Bei Latex werden 80 °C überschritten.

„Weil es eine piezoelektrische Technologie ist, gewährleistet der Kopf der Colorado eine hohe Wiederholgenauigkeit der Tröpfchenbildung und eine akkurate Tröpfchenplatzierung. Zudem ist die Platzierung so präzise, dass der Tröpfchendurchmesser bis auf ein Hundertstel Millimeter genau ist – und das schafft die Maschine selbst bei hoher Geschwindigkeit“, ist sein Fazit. Świderski.

Der Inhaber von Studio Bell weiß auch die innovative Tintenführung zu schätzen „Die komplette Cartridge wird einmal aufgetragen. Es gibt keine Farbreste, die bei Latexmaschinen ein großes Problem sind, wo es nicht viel Tinte gibt und der Druck einiger Dutzend Quadratmeter in einem Durchlauf zur Folge hat, dass Cartridges ausgetauscht werden müssen, in denen sich noch Resttinte befindet. Zudem konnte man auf dem Ausdruck gut erkennen, wenn die Tinte während des Drucks zur Neige ging,“ erinnert sich Świderski.

Revolutionäre Leistung.

„Die Océ Colorado 1640 ist eine hocheffiziente Maschine. Die Geschwindigkeit von etwa 40 m2 pro Stunde ist über 4 Mal höher als der Durchsatz, den wir unseren Kunden bisher bieten konnten. Ein Druckauftrag, der früher eine halbe Stunde dauerte, ist jetzt nach wenigen Minuten erledigt“, erläutert Świderski, den auch die Umweltfreundlichkeit der UVgel-Technologie überzeugt.
„Früher wurden Fototapeten mit Lösungsmittel-Tinte gedruckt, die schädliche Verbindungen enthielt. Canon hat diese Verbindungen sowohl aus dem Material als auch aus der Tinte eliminiert.“

Die Hauptmehrwerte der Investition in die Océ Colorado 1640 sieht Świderski in der Wiederholgenauigkeit, der Druckqualität und der Geschwindigkeit des Systems. „Dadurch sind wir in der Lage, unseren Kunden ein Produkt anzubieten, das garantiert ihre Erwartungen erfüllt. Dies ist uns sehr wichtig – wir wollen zu 100 % von der Qualität unserer Produkte überzeugt sein“, lautet Świderskis Fazit.



„Die Océ Colorado 1640 ist eine hocheffiziente Maschine. Die Geschwindigkeit von etwa 40 m2 pro Stunde ist über 4 Mal höher als der Durchsatz, den wir unseren Kunden bisher bieten konnten. Ein Druckauftrag, der früher eine halbe Stunde dauerte, ist jetzt nach wenigen Minuten erledigt.“

Bartosz Świderski, Inhaber Studio Bell

Hier mehr erfahren