Artikel

Top-Trends, die sich auf die Finanzabteilung auswirken

Die fünf wichtigsten Trends, die Sie kennen müssen, um Schritt zu halten

Studie herunterladen

Die großen Veränderungen in der Finanzbranche

Von KI zur Analyse, entdecken Sie die technischen Top-Trends, die auf die Finanzbranche zukommen.

Leitfaden herunterladen

Person walks through pink lit corridor

Die Finanzabteilung im Wandel

Die Bedeutung der Finanzabteilung verändert sich rasend schnell. Traditionell war der Blick der Finanzabteilung immer zurückgewandt; man berichtete über vergangene Leistungen. Doch heute muss sich ein Unternehmen auf Finanzdaten verlassen können, um die Zukunft zu planen. Angesichts der gestiegenen Informationsanforderungen sollen sich die Finanzabteilungen weiterentwickeln und die Technik so nutzen, dass die Produktivität gesteigert, Zeit gespart und mehr Rendite erwirtschaftet wird. Bei wechselnden Aufgaben muss die Abteilung hybride Strategien finden, um alte und neue Verantwortlichkeiten in Einklang zu bringen. In diesem Artikel werden fünf Trends erörtert, über die Finanzmanager Bescheid wissen müssen, um in einem sich schnell entwickelnden Umfeld Schritt zu halten und besser zu werden.

Hand with compass on map

1 Die Rolle des Finanzvorstands erweitert sich

In vergangenen Zeiten wurden Finanzfachleute hauptsächlich als Experten für Tabellenkalkulation angesehen. Doch dieses Rollenbild ändert sich gerade und wird anspruchsvoller. Nach der neuesten weltweiten Umfrage von McKinsey verbrachte der Finanzvorstand 41 %1 seiner Zeit im letzten Jahr nicht mit traditionellen Finanzthemen, sondern mit strategischer Führung, Leistungsmanagement, Big Data und Analytik. Noch nie waren Finanzchefs so eng mit Führungsthemen und Strategiefragen befasst. Daher müssen sie mit dem Wandel Schritt halten, d.h. sie müssen die Aktivitäten überprüfen, die traditionell in ihrer Verantwortung liegen, diese aber auch noch erweitern. Finanzverantwortliche sollten sich fragen, wie sie sich von administrativen und transaktionellen Aufgaben weg hin zu einer digital gestützten Strategie bewegen können.

2 Die Datenanalyse ermöglicht intelligentere Investitionen

In heutigen Unternehmen versteht man die Macht, die in den Daten steckt. Deshalb wird dieser Punkt immer häufiger in den Mittelpunkt der unternehmerischen Entscheidung gerückt. Nirgendwo wird dies deutlicher als in der Finanzabteilung, wo Investitionen und Kapitaltransaktionen einer analytischen, digitalen Neugestaltung unterzogen werden. Hier liegt die Datenkompetenz, die letztlich über die künftige Ausrichtung des Unternehmens entscheidet. Deshalb müssen heutige Finanzchefs und ihre Teams die Autorität in der Analyse und Bewertung von Daten werden, um künftige Risiken und Chancen für das Unternehmen zu bewerten. Doch die Finanzführungskräfte stehen immer mehr unter Zeitdruck, denn auch ihre traditionellen Rollen entwickeln sich weiter, und sie müssen die Lücke zwischen Digital und Analog überbrücken. Zurzeit geben 60 %2 an, dass sie nicht genügend Zeit auf Analytik verwenden.

3 Online-Zusammenarbeit entlastet

Der Druck kommt nicht allein von der Geschäftsleitung. Da auch von allen anderen Abteilungen erwartet wird, dass sie ihre Entscheidungen auf wirtschaftlichen Grundlagen treffen, muss die Finanzabteilung damit rechnen, dass ihre relevanten Daten verstärkt nachgefragt werden. Um mit diesen Anfragen nicht überfordert zu sein, muss bei der Bereitstellung der Daten ein Gleichgewicht hergestellt werden. Es muss sichergestellt sein, dass alle Abteilungen die benötigten Informationen selbständig finden können, ohne dass zentrale Abteilungen zum Engpass werden. 

Daher wird die Buchhaltung manuelle Tätigkeiten mehr und mehr einschränken und auf separate Excel-Tabellen zugunsten von einheitlichen, integrierten Finanzsoftware-Plattformen verzichten. Das befreit die Buchhaltung von der Last, immer die einzige Informationsquelle zu sein. Visuelle Analysemöglichkeiten und Anzeigeinstrumente machen es auch Technophobikern leicht, Informationen zu verstehen und mit ihnen umzugehen.

4 Automatisierung wird zur Notwendigkeit

Obwohl die Anforderungen an die Finanzabteilung zunehmen, werden viele Mitarbeiter nach wie vor durch traditionelle Standardarbeiten ausgebremst, z.B. die Rechnungsbearbeitung. Die Automatisierung ist eine vielversprechende Lösung: 40 %3 der Finanzaktivitäten, einschl. Barauszahlung, Ertragsmanagement, allgemeine Buchhaltung und weitere Operationen, lassen sich vollständig automatisieren, während nochmals 17 % zu großen Teilen automatisiert werden können. Um zum Datenmanagement-Center zu werden, das sich viele Unternehmen wünschen, und um zugleich sicherzustellen, dass die Abrechnungen weiterhin reibungslos laufen, muss die Finanzabteilung einen Weg finden, um manuelle Arbeiten aus den Schlüsselprozessen zu eliminieren. Auf Prozessautomatisierung (RPA) basierende Lösungen bieten einen flexiblen Ansatz für diesen Weg, da sie die Einbindung in aktuelle Programme ermöglichen und zugleich nur einen Bruchteil der Zeit und Kosten verschlingen wie ein komplettes Plattform-Update. So können Unternehmen die Vorteile der Automatisierung genießen, ohne große Auswirkungen auf die Workflows befürchten zu müssen.

5 Künstliche Intelligenz stößt in neue Bereiche vor

Während Automatisierung bei Routineaufgaben Zeit spart, bietet Künstliche Intelligenz (KI) einen Weg, die Finanzabteilung auf einer intelligenteren Ebene zu verbessern. So können KI-basierte Chatbots angelernt werden, intelligente Antworten auf häufig gestellte Fragen von Mitarbeitern oder Kunden zu geben. Mittlerweile können KI-Systeme dabei helfen, die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien durchzusetzen, z.B. durch Erkennen von Fällen, in denen Mitarbeiter interne Unternehmensrichtlinien oder aktuelle externe Vorschriften nicht einhalten. In Zukunft können wir davon ausgehen, dass Unternehmen die KI noch cleverer weiterentwickeln, um neue Vorschriften zu überwachen, die sich auf das Geschäft auswirken können, und um Finanzfachleute entsprechend vorbeugend zu beraten.

Die Rolle der Finanzabteilungen wandelt sich gerade. Die Finanzvorstände spielen bei strategischen Zukunftsentscheidungen der Unternehmen eine wichtige Rolle. Zwar stellt dies eine neue Chance für die Finanzabteilung dar, Tatsache ist aber auch, dass neue Aufgaben wie Gewährung von Dateneinblicken zusätzliche Arbeit bedeuten. Es ist daher Sache der Finanzverantwortlichen, dem Unternehmen klar zu machen, dass ihr Team von traditionellen Tätigkeiten befreit werden muss. Lieferanten müssen zwar immer noch bezahlt werden, aber Technologien wie Automatisierung und KI können den manuellen Aufwand dabei verringern, sodass das Team seine Zeit für wertvollere und zukunftsorientiertere Aufgaben verwenden kann.

Erfahren Sie, wie Sie die Finanzabteilung weiterentwickeln.

Dazugehörende Lösungen

Hier mehr erfahren

Entdecken Sie die Zukunft der Finanzabteilung.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.