HD-SDI Ausgang

SDI ist die Standardverbindung im Bereich der professionellen Videoproduktion. SDI wird in den Fernsehstudios eingesetzt und stellt den unkomprimierten Bilddatentransport in Echtzeit sicher – sei es bei der Livesendung oder am Schnittplatz. Dieser Standard wird in Normblatt SMPTE 292M PAL (259M/NTSC) und ITU-R BT 656 definiert.

SDI ist für den professionellen Einsatz konzipiert und transportiert unkomprimierte Bilddaten in Echtzeit. SDI ist speziell für Liveproduktionen ideal. Neben den professionellen Studiokameras sind hiermit auch Studiomonitore, Aufzeichnungsgeräte unterschiedlicher Formate und Verteilersysteme (Switches) ausgerüstet, über die sich auch diverse Kameras in einer Mehrkamera-Aufzeichnung steuern lassen.

Per SDI wird unkomprimiertes SD- oder HD-Videosignal in 8-Bit Quantisierung und mit 4:2:2 Abtastung übertragen. Während der Datenstrom für ein herkömmliches SD-Videosignal bis zu 270 Mbps erreichen kann, liegt der Datenstrom für ein HD-Videosignal bereits bei 1,485 Gbps (Gigabit pro Sekunde).

Die Canon HD Camcorder sind mit einem SDI-Ausgang ausgestattet und unterstützen damit den professionellen Standard in anspruchsvoller Produktionsumgebung.

Beim Canon XH G1 unterstützt die SDI-Schnittstelle zusätzlich auch die Ausgabe von Ton- oder Timecode-Informationen.

Passende Modelle:

spacer
					image
Zurück zur HD Produktübersicht
Technologie
Canon HD Camera System
Digic DV II
Canon Präzisionsoptik für HD
Full-HD-CMOS-Sensor
Instant AF
Optischer Super Range Bildstabilisator
Features
HD-SDI Ausgang
Gen-Lock Eingang
Timecode Ein- und Ausgang
Progressive-Aufzeichnung
HDMI-Anschluss
Mikrofoneingang mit manuellen Einstellmöglichkeiten
Umfassende Steuerungsfunktionen
Welches Aufnahmeformat?
Aufzeichnung auf Band
Aufzeichnung auf DVD
Aufzeichnung auf Festplatte