Akkukapazität

Akkukapazität
Die effizienten Komponenten jeder EOS-Kamera reduzieren den Stromverbrauch so sehr, dass man mit einem voll aufgeladenen Akku länger fotografieren kann. Der CMOS-Bildsensor beispielsweise kommt gegenüber CCD-Sensoren mit deutlich weniger Strom aus. Ausserdem bedeutet die Integration aller zentralen Kameraprozesse auf einem einzigen Chip, dass der DIGIC-Prozessor effizienter arbeitet als viele Bildprozessoren.

Nachfolgend die ungefähren Angaben zur Akkukapazität aktueller EOS Modelle. Wenn Sie die Bildvorschau Ihrer Kamera ausschalten, erhöht sich die Anzahl der Aufnahmen, die Sie mit einer vollständigen Akkuladung machen können, signifikant.


ModellAufnahmeanzahl je vollständige Akkuladung
EOS-1D Mark IV1500 (bei 23°C) - 1200 (bei 0°C)
EOS-1Ds Mark III1800 (bei 23°C) - 1400 (bei 0°C)
EOS-1D Mark III2200 (bei 23°C) - 1700 (bei 0°C)
EOS 7D640 (bei 23°C) - 540 (bei 0°C)
EOS 5D Mark II850 (bei 20°C) – 750 (bei 0°C)
EOS 5D800 (bei 20°C) - 400 (bei 0°C)
EOS 50D640 (bei 23°C) – 540 (bei 0°C)
EOS 40D800 (bei 23°C, AE 50%, FE 50%)
700 (bei 0°C, AE 50%, FE 50%)
EOS 500D400 (bei 23°C, AE 50%, FE 50%)-
380 (bei 0°C, AE 50%, FE 50%)
EOS 450D500 (bei 23°C, AE 50%, FE 50%)-
400 (bei 0°C, AE 50%, FE 50%)
EOS 400D360 (bei 23°C, AE 50%, FE 50%)-
280 (bei 0°C, AE 50%, FE 50%)
EOS 1000D500 (bei 23°C, AE 50%, FE 50%)-
400 (bei 0°C, AE 50%, FE 50%)

 

spacer
					image
Kerntechnologien
CMOS Sensor
DIGIC Prozessor
Selbstreinigender Sensor
Der EOS-Vorteil
Picture Styles
ISO-Empfindlichkeit
Farbraum
Weißabgleich
Aufzeichnung RAW- bzw. JPEG-komprimierter Bilder
E-TTL II Blitzautomatik
AF System
LCD-Monitor
Livebild-Funktion
Fotodirektdruck
Software
Akkukapazität
Nützliche Informationen
Gefälschte Akkus
Zurück zur Produktübersicht
Spiegelreflex Digital