Business

e-Maintenance

Picture_eMaintenancee-Maintenance gibt Ihren Canon Systemen eine Stimme. Stellen Sie sich vor, Ihr Drucksystem würde Ihnen sagen, wann es voraussichtlich neuen Toner benötigt. Stellen Sie sich vor, Ihr Drucksystem würde den Ersatz eines Verschleißteils direkt bei Ihrem Canon Service beantragen. Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich um andere Dinge kümmern als die ständige Überwachung Ihrer Druck-, Kopier-, Fax- oder Scansysteme. Oder das Ablesen der Zählerstände. Stellen Sie sich vor: Canon e-Maintenance macht's möglich.

Kontrolle ist gut. e-Maintenance ist besser.

Canon e-Maintenance ist ein Ferndiagnosesystem, das Ihre angeschlossenen Systeme rund um die Uhr überwacht. Es informiert über den Zustand des Drucksystems, wann der Toner oder andere Verbrauchsmaterialien nachgefüllt werden müssen, und übermittelt die aktuellen Zählerstände automatisch. Daher bietet e-Maintenance Ihnen ein umfassendes Bild vom Leistungspotenzial des Systems, zu jeder Zeit – rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Über das e-Maintenance Kundenportal erhält der Kunde stets einen aktuellen Überblick aller an e-Maintenance angebundenen Canon Systeme. E-Maintenance ist daher ein leistungsorientiertes Service-Tool, welches durch Sensoren den Status der Geräte beobachtet und bietet somit mehr Sicherheit vor unvorhersehbare Störungen.  Zum Beispiel ermöglicht e-Maintenance die zentrale Tonerverwaltung aller am System angeschlossene  Geräte und ermöglicht die automatische Nachbestellung bei Tonerbedarf. e-Maintenance stellt sich als ein aktives Servicekonzept dar, mit dem sich die Rentabilität und Verfügbarkeit eines Drucksystems steigern lässt.

e-Maintenance-Varianten

  • e-RDS
    Bei aktuellen Canon Systemen findet die e-Maintenance-Kommunikation vom System zum Canon Host direkt über eine verschlüsselte SSL-Verbindung statt. Der Verbindungsaufbau erfolgt ausschließlich vom Canon System aus – ein Zugriff von außen auf das System ist nicht möglich.
  • RDS-Agent
    Ältere Canon Systeme kommunizieren nicht direkt mit dem Canon Host, sondern es wird ein RDS-Agent zwischengeschaltet, der bis zu 30 Systeme beobachten kann. Die Informationen werden ereignisabhängig oder zeitgesteuert über eine verschlüsselte SSL-Verbindung an Canon weitergeleitet. Ein Zugriff in umgekehrter Richtung erfolgt nicht.
  • RDS-Server
    Die auf dem Windows-Betriebssystem basierende Servervariante ermöglicht die Beobachtung von bis zu 1.000 Drucksystemen pro Serverinstallation. Voraussetzung für den Einsatz ist eine – auch virtuelle – Windows-2003-/2008-Server-Umgebung. Die Serverpflege erfolgt per Remotezugriff durch Canon Deutschland.

Welche Canon Produkte e-Maintenance unterstützen, Bezugsquellen und weitere Details zu den Varianten entnehmen Sie bitte den rechts verlinkten Informationen.