Business

EO Grafiska

Das gesamte Projekt hindurch lieferte Canon unschätzbar wertvolle Anregungen, Informationen und Anleitungen. Zwar wussten wir ungefähr den Weg, den wir einschlagen mussten – in Richtung eines Geschäfts, bei dem Print nur noch ein Kanal ist –, aber erst Programme wie EBBP gaben uns die Werkzeuge an die Hand, gezielt Angebote zu entwickeln.

Krister Mellström, Geschäftsführer

Gegründet 1984 in Stockholm, zählt EO heute 45 Mitarbeiter. Zum Kundenstamm gehören u.a. das Kabelnetzwerk Com Hem, Stockholm Capital und die Finanzgruppe Nordea Bank. Der Offset- und Digitaldruck bilden weiterhin das Kerngeschäft. Doch bietet EO Grafiska seinen Kunden nun eine stetig größer werdende Palette an Marketingdienstleistungen, von Werbe- und Direktmailing-Kampagnen über Fotografie und Film bis zur Planung, Ausführung und Analyse von crossmedialen Kampagnen.

2009 stand EO Grafiska vor der Herausforderung, die digitalen Druckmöglichkeiten besser zu nutzen. Zwar war das Unternehmen kein Neuling in der digitalen Welt (bereits 2002 hatte man eine Digitaldruckerei übernommen, mit dem Ergebnis, dass der Digitaldruck schließlich stolze 25 % der gesamten Druckausgabe ausmachte), doch hielten die Investitionen auf diesem Gebiet nicht Schritt mit den Kundenanforderungen.

Das Unternehmen entschied sich für eine Partnerschaft mit Canon. Bei regelmäßigen Treffen – anfangs wöchentlich – wurde gemeinsam festgelegt, was EO Kunden bieten sollte und welche Investitionen hierzu notwendig waren. Um diesen Prozess zu fördern, nahmen Krister Mellström und weitere Führungskräfte am Canon Essential Business Builder Program (EBBP) teil. Sie besuchten Seminare zu Themen wie "So stehen Marketingfachleute zu Print" oder "So richtet man Web-to-Print ein". Mellström betont: "Diese Seminare waren außerordentlich wertvoll. Ein Beispiel: Wir hatten bereits eine Web-to-Print-Lösung, doch erst dort haben wir ein vertiefendes Verständnis erlangt, wie man diese Dienstleistung wirkungsvoll vermarktet."

EO Grafiska präsentiert sich heute komplett anders als noch vor vier Jahren. Man ist nicht länger die ums Überleben kämpfende Druckerei, sondern eine wachsende Firma, die Gewinne einfährt und genau die Dienstleistungspalette anbietet, die der Markt verlangt. Was anfangs ein Projekt zur Umgestaltung der digitalen Druckhalle war, gipfelte in einem Umbau des gesamten Unternehmens.

Erfahren Sie, wie Canon EO Grafiska half, Druck-, Design- und IT-Ressourcen wirksam einzusetzen, um Kunden neue Cross-Media-Leistungen anzubieten.

Anwenderbericht herunterladen

Welche Produkte und Dienstleistungen nutzen sie?

Produktionsdruck

Unsere Produktionssysteme (Bogendruck) wurden speziell für Druckereien und interne Druckzentren entwickelt. Sie liefern Farb- oder S/W-Ausdrucke in Vorzeigequalität, bieten neue Lösungen für den Workflow und zusätzliche integrierte Endverarbeitungsoptionen. Damit die Rendite stimmt.

Crossmedia-Software

Steigern Sie Ihr Druckvolumen, und erschließen Sie neue Einnahmequellen durch die Möglichkeiten der Mehrkanal-Kommunikation. Canon bietet eine umfassende Palette an skalierbaren Crossmedia-Lösungen, inklusive Fotografie, Video, QR-Codes, personalisierte Weblösungen und Drucken von digitalen Inhalten.

Die nächsten Schritte