Wir kamen, wir sahen, wir wurden nass

Fünf Dinge, die City Surfer so besonders machen

Wilde Flüsse, City Surfer, unerschrockene Fotografen, wahnsinnige Technologien und ein Himmelreich für ein Kamera-Kit: Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen unserer aktuellen „Come and See“ Story.

1. Der Eisbach in München.

Zwanzig Tonnen eiskalten Wassers, die jede Sekunde über versenkte Felsen toben und so eine wilde permanente Welle verursachen. Mehr als hundert Surfer aus der ganzen Stadt kommen jeden Tag hierher, um den Alltag hinter sich zu lassen und hier beeindruckende Moves auszuführen.

2. Rigs, Rigs und noch mehr Rigs

Mit ihnen geht alles viel besser. Mehr als drei Tage lang hat unsere Crew einen unglaublichen Mix aus bahnbrechenden Foto- und Film-Technologien eingesetzt, zu denen auch die besagten Rigs gehörten, die speziell für dieses Shooting konstruiert wurden. Wir haben sie benutzt, um Sie mit Ihrem Smartphones direkt an das Ufer des Eisbachs in München zu katapultieren. Auf dem 180º-Rig setzen wir zusammen mit der Cinema EOS C300 Mark II ein Weitwinkelobjektiv ein. Andere Rigs ermöglichen dem Nutzer selbst Reihenaufnahmen zu machen oder in die Action hinein zu zoomen, als hätten Sie die Canon Kamera selbst in der Hand.

Kamera-Rig mit mehreren Canon EOS M10

3. Unsere Surfer Die ortsansässigen Surfer haben den Fluss im Griff.

Dieser Film wurde mit drei der besten Surfer auf diesem Fluss gedreht: Tao, Karina und Alex. Diese Leute sind unglaublich, nichts war ihnen zu viel und ihre Fähigkeiten und Ihre Ausdauer auf der Welle hat uns alle in den Bann gezogen.

4. Samo.

Unser Profi-Fotograf nutzte die neue Canon EOS-1D X Mark II bei diesem Shooting, um die Action in der ganzen Zeit von der Dämmerung bis tief in die Nacht hinein einzufangen. Samo ist völlig angsfrei. Nach dem Shooting hat er tatsächlich Taos Board genommen und ist in seinen Gummistiefeln auf der Welle gesurft.

Samo Vidic

5. Die Nacht

Die Nacht macht alles viel cooler. Natürlich hätten wir das auch tagsüber machen können, aber was wäre das für eine Herausforderung gewesen? Wir nutzten den Schein der Straßenlampen in der Umgebung, um das Gefühl der Stadt zu erfassen und setzten riesige, aufblasbare Lichter ein, um einen Mondscheineffekt zu schaffen, der jeden Surfer auf der Welle, die unten tobt, wunderbar hervorhebt.

Entdecken Sie unsere City Surfer bei einem interaktiven Erlebnis hier.