City Guide – London

London

Der City Guide „Einzigartige Perspektiven“

Slide 3.JPG

Als Teil der laufenden „Come and See“ Kampagne von Canon haben wir diese Serie von Stadtführern entwickelt, um Sie für einen neuen Blick auf die Welt zu begeistern.

Städte faszinieren mit ihren unzähligen Geschichten, atemberaubenden Orten und Geheimtipps. Sie müssen nur wissen, wo Sie suchen müssen, um sie zu finden. Um Sie zu inspirieren, genauer hin zuschauen, haben wir uns mit lokalen Fotografen zusammengetan, um diese exklusiven Stadtführer zu erstellen. Durch die Entdeckung von versteckten Standorten aus unerwarteten Blickwinkeln, sind Sie in der Lage, Madrid, Mailand, Paris, London, Amsterdam und Berlin in einem ganz neuen Licht zu sehen.

Slide-2.jpg

Treffen Sie Scott – Ihren Führer durch London

Scott Bass entdeckte im Jahr 2005 die Sportart Parcour für sich und ist seitdem ein begeisterter Liebhaber dieser Bewegungsart. Hinter der Kamera ist sein Trick zur Erfassung der besten Fotos und Videos, die Strecke seines Motivs vorher abzugehen. Seine besten Bilder entstehen in der Regel aus einzigartigen Blickwinkeln und Perspektiven – dies erfordert Kletterei, Aufnahmen aus liegender Position oder extrem nah an einem anderen Freerunner mitten im Sprung.

London aus der Sicht von Scott

Als Profi-Freerunner, Fotograf und Filmemacher, weiß Scott, was es braucht, um eine Aufnahme aus einem einzigartigen Blickwinkel zu machen. Er hat sechs einzigartige Orten in London gefunden und sagt uns, warum er sie inspirierend für Fotografen findet – unabhängig von ihrem Können. Wir geben Ihnen auch einige nützliche Tipps, die Ihnen helfen, bessere Aufnahmen zu machen. Zusätzlich bieten wir ein PDF zum Download mit einer Karte, damit Sie leicht von einem Ort zum nächsten finden.

Three Mills Island, E3 3DU

Die erste Station ist nur dreißig Minuten vom Zentrum Londons entfernt. Three Mills Island datiert auf die angelsächsische Periode zurück und beherbergt die größte aktive Gezeitenmühle der Welt. Die industrielle Geschichte der Gegend weist Gegensätze zum aktuellen Zustand auf und bietet viele außergewöhnliche Motive zum fotografieren.

Slide 4 - 2.JPG

Scott sagt: „Am liebsten besuche ich diesen Ort früh morgens oder abends. Das geringe Licht hat einen magischen Effekt, der die Gebäudestrukturen betont und den Aufnahmen einen ganz besonderen Charakter verleiht.“

Slide 4 - 1.JPG
Slide 4 - 3.JPG

Ein guter Tipp ist der Versuch, festzuhalten, wie sich die Gebäude im Wasser spiegeln und dabei mit verschiedenen Blickwinkeln zu experimentieren. Oder wechseln Sie den Fokus zwischen dem Gebäude und der Spiegelung – im Autofokus-Modus halten Sie die gewählte Scharfstellung fest, indem Sie den Auslöser bis zur Hälfte drücken.

Cody Dock, 11c South Crescent, Canning Town, E16 4TL

Die nächste Station ist das ehemalige Bromley-by-Bow Gaswerk. Der Bereich rutschte durch das Raster der Modernisierung des Londoner Ostens – ein aktuelles Gemeinschaftsprojekt hat das verlassene Dock in eine blühende Uferlandschaft mit herrlichem Blick auf das Zentrum von London verwandelt.

Slide 5 - 1.JPG
Slide 5 - 2.JPG

„Dieser geheimnisvolle Teil von London ist voller Lebendigkeit und Kreativität“, sagt Scott. „Dieser malerische Ort ist ideal, um dem Treiben der Großstadt zu entkommen und den Kopf für neue Perspektiven im Leben frei zu bekommen.“

Bei einer derart vielseitigen Skyline, wie sie hier zu finden ist, ist die Festlegung des Fokuspunktes eine echte Herausforderung. Unser Tipp ist, den Sucher der Kamera zu nutzen, um das Blickfeld in drei gleichgroße Bereiche aufzuteilen. Dann wählen Sie den für Sie wichtigsten Teil des Bildes und positionieren die Kamera so, dass dieser Bereich auf einer der Trennlinien liegt.

Trinity Buoy, 64 Orchard Place, E14 0JY

Rund 800 Meter von Canary Wharf ist Trinity Buoy, ein Bereich mit dem Beinamen „Container City“ – dank der innovativen Verwendung von ausgedienten Schiffscontainern, aus denen stilvolle Arbeitsräume für lokale Künstler und kreative Unternehmen entstanden sind.

Slide 6 - 2.JPG

Scott erzählt uns: „Für mich persönlich ist Trinity Buoy die Perle unter den gut gehüteten Geheimnissen Londons, da sich hier eine Parcour-Trainingsakademie befindet! Darüber hinaus ist dieses Gebiet natürlich auch das reinste Paradies für die kreative Fotografie – farbenfrohe Schiffscontainer, Unmengen von Strukturen und einzigartige Formen bieten jede Menge Stoff für außergewöhnliche Aufnahmen.“

Slide 6 - 3.JPG

Unser Tipp ist hier, dass Sie sich vor der Aufnahme mit der Zusammensetzung der Gebäude befassen. Nehmen Sie zunächst einen der Schiffscontainer im Hochformat auf, um die wichtigsten Linien und das Zusammenspiel mit den runden Formen der Fenster zu identifizieren. Damit lenken Sie das Auge des Betrachters genau dorthin im Bild, wo Sie es haben möchten.

Stanford Wharf Jetty Shoreline & Mondrian Hotel, 20 Upper Ground, SE1 9PD

Scotts nächste Location befindet sich in Sea Container’s House. Es ist das Mondrian Hotel in Nachbarschaft zum Tate Modern – es erinnert getreu seiner maritimen Geschichte an ein Kreuzfahrtschiff. Von hier haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf London und die Themse. Es ist sogar möglich, das Ufer zu betreten und unter dem Geröll des Flusses nach verborgener Schätzen zu stöbern, die sich herrlich fotografieren lassen.

Slide 7.JPG

„Am Flussufer entlang befinden sich die verschiedensten wunderschönen Gebäude und Strukturen. Ich könnte mich hier stundenlang von dieser faszinierenden Kulisse beeindrucken lassen und nach Geschichten suchen, die ich mit der Kamera festhalten möchte.“ sagt Scott.

Ein Top-Tipp für diesen Standort ist die Erkundung der Kreativeffekte Ihrer Kamera, wie z. B. des Minatureffekts. Diese Funktion setzt man am besten ein, wenn man sich in einiger Entfernung zum Motiv befindet. So kann man vom Mondrian Hotel aus London in eine kleine Modellstadt verwandeln.

Leake Street, SE1 7NN

Vom Ufer der Themse nimmt uns Scott mit zum Leake Street Tunnel, auch bekannt als „Graffiti-Tunnel“ oder „Banksy Tunnel“. Dies ist ein spezieller Bereich für Graffiti und Street Art direkt neben der Waterloo-Station. Er wurde ursprünglich vom Street-Art-Künstler Banksy für sein „Cans Festival“ im Jahre 2008 eingeweiht und ist heute ein großartiger Ort für Fotografen, da sich die Wandbilder ständig verändern und immer neue Inspirationen liefern.

Slide 9 - 1.JPG

Scott liebt es, hier zu sein. „Dies ist ein großartiger Ort, um Künstler beim Üben und Schaffen zu beobachten. Dieser Ort ist ständigen Veränderungen unterworfen. Er ist mit Farben überflutet und man weiß nie, was man als nächstes sehen wird. Ich liebe das.“

Slide 9 - 3.JPG

Das ist ein Umfeld mit wenig Licht und ein großartiger Ort, kreativ zu werden. Unser Tipp ist, das Blitzlicht zu vermeiden, da dieses den Bildern die Tiefenwirkung nimmt. Stattdessen sollten Sie die ISO-Einstellung der Kamera erhöhen. Damit wird sie empfindlicher für das vorhandene Licht und der Blitz wird meist überflüssig.

„Jeté“ Statue an der Ecke von 46-57 Millbank, Westminster

Ganz im Gegensatz steht hierzu die letzte Station von Scott in Westminster, wo wir die zauberhafte „Jeté“ Bronzestatue des Balletttänzers David Wall mitten im Sprung sehen. Wall war erst 21 Jahre alt, als er zum jüngsten Leiter des Royal Ballet in der Geschichte ernannt wurde. Die Skulptur wurde im Jahre 1975 von Enzo Plazzotta kreiert, der den größten Teil seiner Schaffenszeit in London verbrachte.

Slide 8 - 2.JPG
CANON_ALT_LDN_0507.JPG

Scott sagt: „Für mich ist diese Skulptur besonders faszinierend, da sie die gleichen klassischen Bewegungen zeigt, die man auch im Parcour findet. Die eleganten Linien der graziösen Arme des Tänzers und der ausgestreckten Zehen sind unglaublich schön und dieser Höhenflug wirkt so mühelos.

Slide 8 - 1.JPG

Hier findet sich eine großartige Gelegenheit für das Spiel mit Perspektiven und für sehr aussagekräftige Aufnahmen. Bewegen Sie sich um die Statue herum und wählen mal einen hohen und mal einen niedrigen Blickwinkel, um das Ergebnis zu verändern. Aus der Froschperspektive sieht man die Skulptur gegen den Himmel, was zu wunderschönen Kontrasten zwischen hell und dunkel führt.

Sie finden alle Standorte von Scott aus diesem Artikel auf der Karte, die Sie in einem PDF finden, das Sie sich unten runterladen können. Wie Sie von einem Ort zum nächsten gehen, denken Sie daran, die Augen offen zu halten und sich umzusehen; wie alle Städte, ist London voller großartiger Fotomotive.