low light

So nimmt man Winterfotos bei wenig Licht auf

Canon Ambassador Richard Walch beschreibt, wie man die Magie einer Winterlandschaft oder die diesige Stimmung bei untergehender Sonne im Bild festhält. Lernen Sie, wie man mit einer größeren Blende und höheren ISO-Einstellungen beeindruckende Ergebnisse bei wenig oder nachlassendem Licht erzielt.

Wie unser Video zeigt, müssen die kurzen, dunklen Wintertage kein Hindernis sein, um wundervolle Bilder aufzunehmen. Eine kahle Landschaft in der Dämmerung oder die Magie des winterlichen Morgengrauens über einer Stadt kann ein außergewöhnliches und eindrucksvolles Foto ergeben. Aber das Fotografieren bei wenig Licht erfordert die Bereitschaft, mit den Einstellungen der Kamera zu experimentieren.

Sie brauchen Inspiration? Gehen Sie doch einmal an einem Winterabend vor die Tür, wenn die Straßenbeleuchtung einzelne Menschen auf dem Heimweg hervorhebt. Oder besuchen Sie einen Ort, an dem Sie das Beste aus dem wenigen vorhandenen Licht machen können: ein Chor im Kerzenlicht oder ein Feuerwerk, das strahlende Farben in den nächtlichen Himmel bringt.

Versuchen Sie, die Winterbeleuchtung in einer Stadt festzuhalten. Oder machen Sie einen Nachtspaziergang auf dem Land und halten Sie fest, wie der Vollmond vereiste Äste oder einen zugefrorenen See beleuchtet.

Und wenn Sie Ihre ganz persönlichen Low-Light-Winterfotos aufgenommen haben, teilen Sie sie über unsere Galerie.