Ihre Fotos, unsere Favoriten: Einzigartige Winter-Perspektiven

Inspiriert von der Story über Franco Moro – – baten wir Sie, Ihre einzigartigen Winter-Perspektiven mit uns zu teilen. Wir waren überwältigt von all den großartigen Fotos, die bei uns eingegangen sind. Aus den vielen tollen Fotos haben wir unsere drei Favoriten ausgewählt und die Fotografen gebeten, uns die Geschichte zu diesem Bild zu erzählen.

Fruset Vatten von Stefan Demerwall

Fruset Vatten von Stefan Demerwall

„Eines Tages lief ich nach dem Mittagessen durch den Lilängshamnen Hafen in Hammarö, Schweden. Als ich auf den See blickte, fiel mir auf, wie die Schatten von den Bäumen, die von der Sonne im Hintergrund geworfen wurden, ein wunderschönes Muster auf dem Eis ergaben und so entschied ich mich, das festzuhalten. Zunächst führte das starke Licht von den Reflexionen auf dem Eis und der Sonne selbst dazu, dass das Bild unterbelichtet war. Daher hielt ich die Kamera nach unten und führte die Belichtungsmessung ohne die Sonne im Bild durch. Dann speicherte ich die Belichtung und wählte den gewünschten Bildausschnitt.“

Borders von Ján Villím

Borders von Ján Villím

„Dieses Foto zeigt meine Freunde im Cassovia Seals Club in Košice, Slowakei. Sie sind begeisterte Winter-Schwimmer! Ihre Philosophie basiert darauf, Grenzen zu überwinden. Die erste Grenze ist der Kopf: Sie müssen in das eiskalte Wasser gehen, also den klassischen Kampf von der Macht des Geistes über die Materie austragen. Die zweite Grenze ist rein physischer Natur: Man kann nicht zu lange in derart kaltem Wasser bleiben! Ich habe dieses Foto aufgenommen, nachdem ich aus dem Wasser kam und meine Freunde beobachtete, die beide Grenzen überschritten hatten – die in Ihrem Kopf und die der Natur. Ich war sehr dankbar, dass meine Kamera einen Bildstabilisator hat, denn meine Hände zitterten vor Kälte.“

Dziadek Mroz von Agnieszka Jasinska

Dziadek Mroz von Agnieszka Jasinska

„Es immer eine Freude, aufzuwachen und frisch gefallenen Schnee zu erblicken. Ich entschied mich, mit meiner Kamera auf einen Spaziergang im nahe gelegenen Wald zu gehen, der Stadt zu entfliehen und lieber die Natur zu genießen. Auf dem Weg dorthin, fiel mein Blick auf eine ältere Person, die fieberhaft dabei war, Schnee zu schaufeln und so entschied ich, das im Bild festzuhalten. Mit gefällt der Gegensatz der verschneiten Landschaft zu der hart arbeitenden Person.“

Machen Sie bei der Challenge dieses Monats mit

Alle diese drei Fotos zeigen Momente aus dem ganz alltäglichen Leben, wie sie aus der Sicht des Fotografen zu etwas ganz Einzigartigem werden. Wir möchten wissen, wie Sie Ihre Welt sehen. Warum nehmen Sie nicht einfach an unseren monatlichen Foto-Challenges teil? Das aktuelle Thema dieses Monats finden Sie in unserer . Greifen Sie zu Ihrer Kamera – egal was für eine Sie haben – und fangen Sie an zu fotografieren. Dann laden Sie Ihre Lieblingsfotos in unsere Galerie hoch, damit jeder sie sehen kann!