Berlin Off Limits...

Urbex (= Urban Exploration) ist die Suche nach den abgelegenen und geheimnisvollen Orten, den Lost Places, die sich hinter den Kulissen einer Stadt verbergen. Sei es eine verlassene U-Bahnstation oder eine stillgelegte Fabrik – diese faszinierenden Orte vermitteln eine ganz neue Perspektive auf die Städte, wie wir sie kennen. In den letzten Jahren hat sich das „urbexen“ bei seinen engagierten Fans zu einem dynamischen Trend entwickelt und sich wie andere Outdoor-Aktivitäten vom Land in die Stadtlandschaft verlagert. Die Fotografie ist das zentrale Thema und dient den Urbexern zur Dokumentation und dem gemeinsamen Erlebnis, diese verborgenen Welten festzuhalten.

Berlin ist eine pulsierende Stadt mit vielfältiger Architektur, zahlreichen Grünflächen und kulturellen Kontrasten. Hinzu kommt eine vitale Musik- und Nightlife-Szene. Aber abseits der ausgetretenen Pfade und auf keiner Karte verzeichnet gibt es eine geheime Stadt, über die Sie noch nie etwas erfahren haben und die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Ein Großstadtdschungel mit verlassenen, vergessenen und verfallenden verborgenen Schätzen – dennoch voller Leben und dem Reiz faszinierender Geschichten.

Canon hat sich mit der Reisefotografin und Urbexerin Alina Rudya zusammengetan, um Sie mit ihrer Sicht auf Kunst und Trends bekannt zu machen und zu motivieren, nicht nur in Berlin auf eine urbane Entdeckungsreise zu gehen. Folgen Sie Alina bei ihrem exklusiven Blick auf einen ihrer Lieblingsorte in Berlin. Sie erhalten dabei wichtige Tipps zur Ausrüstung und erfahren, worauf es an den geheimnisvollen Standorten ankommt. Canon gibt Ihnen auch nützliche Hinweise, wie man die Szene vor Ort aus einer wirklich einzigartigen Perspektive erfassen kann.

Alina Rudya

Alina Rudya ist eine ukrainische Fotografin, die jetzt in Berlin lebt und arbeitet. Sie liebt es, die Welt zu erkunden und in den Städten unterwegs geheime Orte zu finden, die nur sehr wenige kennen. Fasziniert von der Kraft einer gut erzählten Geschichte, gibt Alina mit ihren Bildern den Reiz von Urbex weiter. Vor Ort sucht sie nach den natürlichen und einzigartigen Eigenschaften, die einen Raum besonders auszeichnen und kombiniert dabei die atemberaubende Kulisse mit einer schönen Lichtstimmung.

Alina Rudya

Bildrechte: Alina Rudya

Beelitz-Heilstätten

Bei den Beelitz-Heilstätten handelt es sich um ein verlassenes Krankenhaus, das vom bekannten Architekten Heino Schmieden entworfen und im Jahr 1898 erbaut wurde. Das ursprüngliche Gebäude war die Heimat einer Lungenheilstätte. Im Jahr 2000 wurde der Betrieb endgültig eingestellt und der riesige Komplex blieb sich völlig selbst überlassen. Die ungewöhnliche Mischung aus dunklen und staubigen Gängen, verfallenden Operationssälen und rostigen Treppen macht das Sanatorium zu einem beliebten Ort für Entdecker und für die Aufnahme spektakulärer Bilder.

Beelitz-Heilstätten

„Die Beelitz-Heilstätten sind einer der faszinierendsten Orte, die ich kenne. Der Komplex besteht aus mehr als 60 Gebäuden und fordert einen heraus, die unheimliche aber markante Gegend zu erkunden. Es gibt so viele Details und Texturen zu erfassen – von abblätternder Farbe, Graffiti an den Wänden, bis hin zu engen Tunneln, mit denen die vielen Räume verbunden sind. Die vergessenen Gebäude bieten so viel Leben und Details.“

Was muss ich dabei haben?

Kamera - Dokumentieren Sie Ihre Abenteuer von Anfang bis Ende, erfassen Sie die Geschichte und lassen Sie sich während der Erkundung von Ihren Gefühlen leiten

Stativ – Für die bestmögliche Bildqualität bei schwierigen Lichtbedingungen

Wasserflasche – Während Ihrer Entdeckungsreise könnten Sie stundenlang unterwegs sein, sorgen Sie vor

Bequeme Schuhe – Mit leichtem Schuhwerk bleibt Ihnen die Oberfläche der Böden nicht verborgen

Helle Accessoires – Wenn ich von mir vor Ort ein Selfie mache, trage ich meist einen hellen Schal, um dem Bild mehr Ausdruck zu verleihen

What to pack for urban exploration and photography

Berlin cityscape at night

Die Urbex-Regeln …

Produktbeschreibungen

Auf Ihrer eigenen Urbex-Tour sind folgende Kameras ganz besonders für inspirierende Ergebnisse geeignet, die man gerne sammelt oder weitergibt:

Fühlen Sie sich inspiriert? Fotos teilen

Wenn Sie all dies dazu inspiriert hat, es auch einmal auszuprobieren, dann teilen Sie doch Ihre „Off Limits“ Fotos und Erfahrungen über unsere Galerie! Die ganze Welt sieht dann das Ergebnis Ihrer Arbeit, Sie lernen die Aufnahmen von anderen Fotografen kennen und Sie haben die Möglichkeit, an unserem monatlichen Fotowettbewerb teilzunehmen.