2 men playing basketball with sunlight behind them

Bringen Sie Ihre Actionfotografie auf ein ganz neues Niveau

Den passenden Modus wählen

Sofern an Ihrer Kamera vorhanden, sollten Sie den Modus Blendenautomatik (Tv) oder Sport wählen. Mit der Blendenautomatik wählen Sie die Belichtungszeit, im Sport-Modus wird sie automatisch festgelegt.

Tipp: Wenn sich jemand mit hoher Geschwindigkeit auf Sie zu bewegt, ist es schwer, ihm mit der Kamera zu folgen. Legen Sie die Schärfe auf die Stelle, wo die Aktion passieren wird und halten den Auslöser halb gedrückt. Wenn die Aktion den Punkt trifft, drücken Sie einfach auf den Auslöser, um die Aufnahme zu machen.

Sportmodus

Es ist einfacher dynamische Sportarten zu erfassen, wenn Sie den Sportmodus verwenden. Sie halten dann den Auslöser gedrückt und machen Reihenaufnahmen. Die Kamera führt dabei die Schärfe nach und wechselt dynamisch zum besten AF-Punkt, um der Aktion zu folgen – so wird sichergestellt, dass jedes Bild scharf ist.

Speicher und Akku

Für Reihenaufnahmen sollten Sie eine möglichst schnelle Speicherkarte verwenden. Normale Speicherkarten können die hohe Datenmenge nicht schnell genug verarbeiten. Bei der Aufnahme von Reihenaufnahmen ist der Stromverbrauch der Kamera sehr hoch und der Akku leert sich schnell. Wenn Sie keinen Ersatzakku dabei haben, sollten Sie die Kamera bei Nichtbenutzung abschalten oder die automatische Abschaltung aktivieren.

Dem Motiv folgen

Suchen Sie im Menü der Kamera nach dem Servo AF-Modus. Wenn er aktiv ist, wird die Kamera kontinuierlich die Schärfe auf bewegten Motiven halten. Es ist am besten, mit dem Tracking zu beginnen, kurz bevor das Motiv an der idealen Stelle ist.


Heranzoomen

Wenn Sie zu weit weg sind und Ihr Motiv das Bild füllen soll, ist es am besten, manuell zu zoomen und den Digitalzoom nur als letzten Ausweg zu nehmen, weil er die Aufnahme stärker verpixelt. In großen Hallen, Stadien und Arenen leuchtet der Blitz nur die zwei oder drei Reihen vor Ihnen aus – Sie schalten ihn am besten aus.

Fokusbereich einschränken

Bei Sportaufnahmen befinden sich im Hintergrund und Vordergrund oft bunte und kontrastreiche Objekte. Um das Motiv inmitten dieser belebten Szenen fokussiert zu halten, verkleinern Sie den AF-Bereich. Es braucht etwas Übung, die Schärfe auf dem Motiv zu halten – aber das Ergebnis lohnt sich.

Tipp: Suchen Sie im Menü der Kamera nach dem Servo AF-Modus. Wenn der Servo AF-Modus aktiv ist, wird die Kamera kontinuierlich die Schärfe auf bewegten Motiven halten. Es ist am besten, mit dem Tracking zu beginnen, kurz bevor das Motiv an der idealen Stelle ist.


Mit optischem Sucher bleiben beide Augen auf dem Spiel

Verwenden Sie den optischen Sucher, um Ihrem Motiv zu folgen – halten Sie die Augen offen, um keine Aktion zu verpassen.

Tipp: Üben Sie beide Augen offen zu halten – ein Auge mit Blick durch den Sucher und das andere Auge auf die Gesamtszene. So ist es weniger wahrscheinlich, wichtige Momente zu verpassen.

Das Timing ist Alles

Die besten Aufnahmen entstehen genau im richtigen Moment. Zum Beispiel wenn Sie sich in den Rhythmus von einem Tennismatch hinein begeben, dann sehen Sie die Spieler beim Abschlag in kurzer langsamer Bewegung – das ist ideal, weil der Ball zu stehen scheint.


Tipp: Legen Sie den Schärfepunkt auf die Abschlagslinie und halten den Auslöser halb gedrückt. Wenn der Gegner jetzt den dramatischen letzten Schlag macht, brauchen Sie nur noch leicht den Auslöser durchdrücken.

Belichtungszeit wählen

Stellen Sie den Modusschalter auf Blendenautomatik (Tv) und wählen Sie die richtige Belichtungszeit. Für beispielsweise auf Sie zu fahrende Rennwagen wählen Sie 1/1.000 Sek. oder mehr, während für im Garten spielende Kinder 1/500 Sek. ausreicht. Die Kamera wählt dann automatisch die geeignete Blende. Bei der Blendenautomatik sollten Sie im Voraus wissen, welche Aktionen sie aufnehmen wollen. Bei schnellen Bewegungen wählen Sie Auto ISO – damit können Sie auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen Aufnahmen machen.

Tipp: Halten Sie die Personen im Fokus, wenn sie sich Ihrer Kamera nähern: Verwenden Sie eine kürzere Belichtungszeit, um die Aktion zu erfassen. Dies ist ideal für den Einsatz an der Seitenlinie beim Fußball, wenn sich Ihnen dynamische Szenen nähern.

Schwenken üben

Beim Schwenk folgen Sie mit dem Objektiv der Kamera einem Motiv, das sich seitwärts an Ihnen vorbei bewegt. Es wird oft mit längeren Belichtungszeiten kombiniert – dabei bleibt das Motiv scharf, während der stationäre Vorder- und Hintergrund verschwommen sind. Bei der Übung verwenden Sie den optischen Sucher und schwenken aus der Hüfte heraus, um eine möglichst gleichmäßige Bewegung zu erzielen. Wenn das Objektiv einen Bildstabilisator (IS) hat, stellen Sie den an der Seite des Objektivs befindlichen Schalter für den IS-Modus auf IS-Modus 2.

Versteckte Details

Großartige Sportaufnahmen zeigen nicht nur den Gewinner. Es ist all die kleinen Details – der Spielball, der Schiedsrichter, die Emotion eines Fans in der Menge – die Ihrem Porträt der Veranstaltung Reichtum und Tiefe vermitteln. Für diese Aufnahmen sind die Grundeinstellungen oder der Automatik-Modus genau richtig.

Tolle Filme vom Sport-Event. Hier sind einige Tipps für ein gutes Drehbuch.

Suchen Sie nach einem Ausgangspunkt für den Ablauf Ihrer Geschichte und starten Sie mit dem Ort und den Menschenmassen (und Fokussierung auf interessante Details). Wenn Sie ein Rennen filmen, zeigen Sie den Start und das Ziel, das Training und die Siegesfeier. Filmen Sie die in Führung liegenden Kontrahenten an unterschiedlichen Stellen der Strecke. Machen Sie auch Aufnahmen von den Anzeigetafeln, den Rundenzeiten oder von der Anzeige für die letzte Runde – das sind gute Sequenzen, die Sie beim finalen Schnitt einfügen können.

Tipp: Variieren Sie Ihre Aufnahmen – von der breiten Totale bis zur Nahaufnahme. Während der Aufnahme sollten Sie nicht zoomen: Immer erst die Brennweite einstellen und dann filmen. Mehrere kurze Sequenzen wirken besser als eine lange Aufnahme.

Die besten Aufnahmen aus der Zeit

Es überrascht nicht, dass die größten Sportbilder spannend und beeindruckend sind – wie die Sport selbst. Hochwertiges Glanzpapier wie das professionelle Fotopapier Platinum ist ideal für Bilder von sportlichen Höchstleistungen.

Wenn Sie in der Arena Bilder aus verschiedenen Perspektiven machen, können Sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm danach eine dramatisch wirkende Collage der gesamten Szene erstellen.