Vorhang auf für die ersten High-Definition-Laserprojektoren von Canon – LX-MU800Z und LX-MU600Z

Krefeld, 18. März 2016. Canon hat heute die Einführung von zwei DLP-Laserprojektoren angekündigt, die beide über eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel verfügen. Die gebündelten Vorteile der Laserprojektion und damit eine exzellente Langlebigkeit, Helligkeit und Farbwiedergabe bieten die neuen LX-MU800Z und LX-MU600Z von Canon.

LX-MU600Z FSL.jpg


Aufgrund der langen Lebensdauer und der nahezu unbegrenzten Installationsmöglichkeiten steigt das Interesse an Laserprojektion in Anwendungsbereichen wie Digital Signage, Einzelhandel, Bildungswesen oder Besucherattraktionen. Um die Anforderungen in diesen Märkten zu erfüllen, bieten die Canon Laserprojektoren eine Betriebsdauer von bis zu 20.000 Stunden. Da die neuen Modelle ohne Filter auskommen, stellen die Projektoren über die gesamte Lebensdauer nur sehr geringe Wartungsanforderungen. Dadurch werden auch die Total Cost of Ownership verringert, was sich in vielen unterschiedlichen Installationsumgebungen auszahlt. Die Projektoren werden außerdem durch eine erweiterte dreijährige Canon Garantie mit Austausch-Service abgedeckt.

Die beiden Laserprojektoren projizieren mit einer maximalen Helligkeit von 8.000 und 6.800 Lumen. Dank dem neu konzipierten Farbrad mit vier Segmenten und einer blauen Laserlichtquelle bieten sie einen großen Farbumfang und erzeugen klare Farben. Die Projektoren bieten außerdem die Möglichkeit, die Stärke der Lichtquelle in zu regulieren und so die Helligkeit einzustellen. Die Helligkeit des LX-MU800Z mit 8.000 Lumen lässt sich von 20 bis 100 Prozent einstellen, während die Helligkeit des LX-MU600Z mit 6.800 Lumen von 35 bis 100 Prozent reguliert werden kann.

Beide Projektoren verfügen über die DynamicBlack Technologie, die bei Aktivierung eine automatische Kontrastanpassung in Echtzeit vornimmt und das Kontrastverhältnis von 1.050:1 auf 10.500:1 erhöht, um so dunkle Szenen plastischer wiederzugeben. 

Die neuen Projektoren sind darauf ausgerichtet, Integratoren und Installationsbetrieben eine hohe Vielseitigkeit zu bieten und verfügen über zahlreiche flexible Einrichtungsmöglichkeiten:

  • Mit Geometrieanpassungen und der digitalen 4-Punkt-Keystone-Korrektur (V: ±40%, H: ±60%) können Bilder auf verschiedene flache und gekrümmte Oberflächen projiziert und einfach angepasst werden um die Abbildungsqualität zu optimieren
  • Eine 360-Grad-Einrichtung ermöglicht Projektionen auch im Hochformat bei Verwendung einer kompatiblen Halterung
  • Die Kompatibilität zu HDBaseT und 3G-SDI unterstützt die Übertragung von High-Definition-Inhalten und stellt Installationsbetrieben umfangreichere Installationsmöglichkeiten bereit

Canon wird die LX-MU800Z und der LX-MU600Z in der zweiten Jahreshälfte 2016 vermarkten. Die Neuzugänge im Canon Projektor-Portfolio erfüllen die zunehmend breit gefächerten Anforderungen des AV-Markts.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: März 2016

Weitere Informationen

LX-MU600Z Fotos

Nächsten Artikel lesen

„Made in Germany“: Canon produziert Flachbettdrucker in Poing

Krefeld, 20. September 2017. Mit dem Standort Poing bei München hat Canon eine zusätzliche Produktionsstätte – neben Richmond in Kanada – für zwei Flachbettdrucker der Océ Arizona Serie geschaffen. Die Systeme Océ Arizona 1260 & 1280 GT werden dann – neben der Océ Arizona 318 GL, die schon seit einigen Monaten in Deutschland produziert wird – das Siegel „Made in Germany“ tragen.