Canon setzt auf der drupa 2016 neue Maßstäbe unter dem Motto #UNLEASHPRINT

Krefeld, 31. Mai 2016. Auf der drupa 2016 (Messe Düsseldorf, 31. Mai – 10. Juni 2016, Halle 8a, Stand B50) präsentiert Canon Innovationen aus allen Bereichen seines umfangreichen Angebots im Produktionsdruck, mit denen Druckdienstleister neue Geschäftspotenziale für sich erschließen können.

Nur zehn Jahre nach der Premiere im Produktionsdruckumfeld ist Canon heute ein führender Anbieter innovativer Lösungen im Digitaldruck. Das breiteste Portfolio in der Industrie umfasst Rollen- und Bogendigitaldrucksysteme mit Toner- und Inkjet-Technologien sowie Rollen- und Flachbettgroßformat-Drucksysteme. Workflow- und Weiterverarbeitungslösungen aus der eigenen Entwicklung und von Technologiepartnern runden das Angebot ab.

Auf der drupa 2016 zeigt Canon das gesamte Produktionsdruckportfolio und präsentiert mehr als 25 Live-Produktionsworkflows mit komplexer Verarbeitung von variablen Daten und innovativen Weiterverarbeitungslösungen. Über 300 verschiedene Druckanwendungen veranschaulichen vielfältige Möglichkeiten, mit denen Druckdienstleister ihr Angebot diversifizieren und erweitern können.

„Seit unserem Einstieg in den Produktionsdruck“, so Executive Vice President Jeppe Frandsen von Canon Europe, „ist es unser Ziel, die Druck- und Medienindustrie von den Möglichkeiten im digitalen Produktionsdruck zu begeistern, Druckdienstleister dazu zu animieren die Grenzen des Machbaren zu erweitern und neue Geschäftsmodelle mit unserer Expertise und Innovationskraft zu entwickeln.“

„Unser Engagement in der Druck- und Medienindustrie ist ein langfristiges Vorhaben. Wir werden innovative Digitaldrucktechnologien entwickeln, mit denen unsere Kunden Geschäftswachstum erzielen können. Seit der drupa 2012 haben wir unser Leistungsportfolio u.a. durch neue Inkjettechnologien und Großformatdrucksysteme beträchtlich erweitert. Heute bietet Canon das umfassendste Portfolio der Branche an. Auf der drupa 2016 stellen wir unter Beweis, dass der Digitaldruck für fast jede Anwendung und jeden Qualitätsanspruch über die gesamte Brandbreite an Bedruckstoffen neue Möglichkeiten bietet.“

Technologie-Innovation
Innovative Produkte aus allen Bereichen des Portfolios demonstrieren die kontinuierliche Investition in Forschung und Entwicklung. Jedes einzelne Produkt, welches auf der drupa 2016 zu sehen ist, spiegelt die Ambition von Canon für die Druckindustrie wider: höchste Qualität, maximale Flexibilität bei der Verarbeitung von Bedruckstoffen und höchste Produktivität.

Die wichtigsten Neuheiten:

  • Weltweite Premiere des Inkjet-Rollendrucksystems Océ ColorStream 6000 Chroma mit den neuen Chromera Tinten: neues Potenzial für hochwertigste Druckprodukte der Grafischen Industrie
  • Weltweite Markteinführung der imagePRESS C8000VP. Sie hat das im Herbst 2015 erfolgreich eingeführte Flaggschiff imagePRESS C10000VP ergänzt und bietet höchste Produktivität und Qualität im tonerbasierten Bogendigitaldruck
  • Weltweite Markteinführung von neuen Tinten und der neuen ColorGrip-Option für das Inkjet-Bogendrucksystem Océ VarioPrint i300 mit der eine Druckproduktion auf gestrichenen Offsetpapieren in höchster Qualität möglich wird
  • Weltweite Markteinführung des UV-Flachbettdrucksystems Océ Arizona 2200 in Kombination mit der vor kurzem eingeführten Océ Arizona 1200 Serie und der Océ ColorWave 910
  • Erste öffentliche Präsentation des im Februar 2015 eingeführten Inkjet-Rollendrucksystems Océ ImageStream 2400, welches für die Produktion auf Offsetpapieren ausgelegt ist

Darüber hinaus spiegelt Canon sein Engagement im 3D-Druck über unterschiedliche 3D-Drucklösungen und der Software „Magics“ des neuen Canon Partners Materialise.

Besucher der drupa 2016 bekommen außerdem erstmals den Prototyp „Voyager“ zu sehen. Voyager ist ein innovatives Inkjet-Fotoproduktionsdrucksystem. Dieses noch in der Entwicklung befindliche B2+-Drucksystem setzt völlig neue Produktivitäts- und Qualitätsmaßstäbe im Bereich hochwertiger Fotoanwendungen.

Business-Innovation
Der Stand von Canon ist in sieben Segmente unterteilt, die den Geschäftsbereichen der Kunden von Canon entsprechen: Werbe- und Kreativdruck, Business Kommunikation einschließlich Transaktionsdruck und Direct Mail, Verlagsdruck einschließlich der digitalen Buch-, Zeitschriften und Zeitungsproduktion, Kommerzieller Druck, Industrieller- und Funktionaler-Druck inklusive 3D-Druck, Verpackungsdruck und der professionelle Fotodruck.

In jeder Zone zeigen ganzheitliche Workflows, wie Canon durch eine enge und langfristige Partnerschaft mit Druckdienstleistern die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle unterstützt, sodass diese mit den veränderten Anforderungen ihrer Kunden Schritt halten können.

Der Ansatz von Canon, Kunden mit maßgeschneiderten End-to-End-Lösungen zu unterstützen, spiegelt sich auch in jeder Zone auf dem Stand über ein breites Spektrum an Workflowlösungen sowie eine Vielzahl von Weiterverarbeitungsmöglichkeiten in Kooperation mit über 20 Technologiepartnern, wider.

Auf der drupa 2016 werden auch die neuen Partnerschaften mit Plockmatic und BDT bekanntgegeben. Lösungen beider Unternehmen werden in Konfigurationen mit den imagePRESS Farbproduktionsdrucksystemen gezeigt.

Der „Solutions & Consulting Hub“ im Zentrum des Standes gewährt Besuchern mit Workflow-und Colour-Management-Lösungen sowie Werkzeugen für die Geschäftsentwicklung Einblicke in die Expertise und die Vielfalt des Portfolios von Canon.

#UNLEASHPRINT
Der Hashtag #UNLEASHPRINT und die farbenfrohen Kampagnenelemente spielen am Stand von Canon eine zentrale Rolle und sind überall auf dem Messegelände zu sehen. Sie stehen für eine ausgedehnte Kampagne, die Druckdienstleister dazu animieren soll, durch Transformation von Geschäftsmodellen neue Wachstumsmöglichkeiten auszuschöpfen.

Fazit von Jeppe Frandsen: „Auf der drupa 2016 zeigen wir, was UNLEASHPRINT – das Entfesseln von Druck – für Druckdienstleister bedeutet: technologische Innovationen mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zusammenführen und Kunden mit neuen und kreativen Kommunikationsideen inspirieren. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern für die Druck- und Medienindustrie der Schlüssel zum Erfolg ist. Canon möchte der Partner der ersten Wahl für Druckdienstleister sein und ihnen helfen, ihr Geschäft neu zu definieren und neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen.“

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Mai 2016

Nächsten Artikel lesen

„Made in Germany“: Canon produziert Flachbettdrucker in Poing

Krefeld, 20. September 2017. Mit dem Standort Poing bei München hat Canon eine zusätzliche Produktionsstätte – neben Richmond in Kanada – für zwei Flachbettdrucker der Océ Arizona Serie geschaffen. Die Systeme Océ Arizona 1260 & 1280 GT werden dann – neben der Océ Arizona 318 GL, die schon seit einigen Monaten in Deutschland produziert wird – das Siegel „Made in Germany“ tragen.