Kleines Gehäuse, große Leistung – das neue Flaggschiff unter den spiegellosen Systemkameras von Canon: die EOS M5

Krefeld, 15. September 2016. Die Canon EOS M Serie wird heute um eine neue spiegellose Systemkamera ergänzt. Die EOS M5 kombiniert hohe DSLR-Leistung und kompaktes Design. Mit dem Canon DIGIC 7 Bildprozessor und dem 24,2-Megapixel CMOS-Sensor sowie Dual Pixel CMOS AF liefert die EOS M5 beste Imaging-Technologien. Das neue EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM bildet die perfekte Ergänzung zur Kamera. Als ideales Objektiv für den Alltagseinsatz mit einer Kamera der EOS M Serie bietet es einen vielseitigen 8,3fach optischen Zoom sowie einen Vier-Stufen-Bildstabilisator für scharfe Aufnahmen. Das EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM ist voraussichtlich ab November zum Preis von 499* Euro verfügbar. Die EOS M5 ist voraussichtlich ab November zum Preis von 1.129* Euro im Fachhandel erhältlich.

EOS M5 wEF 50mm f1.4 USM FSL.jpg

EOS M5

EF-M 18-150mm f3.5-6.3 IS STM BK Slant.jpg

EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM


Power, Präzision, Performance
Als idealer kompakter Begleiter für Foto-Begeisterte oder als Alternative zu einer Mittelklasse-DSLR ist die EOS M5 ein Meilenstein unter den Canon Spiegellosen. Der DIGIC 7 Bildprozessor bietet eine optimierte Verarbeitung der Bilddaten für weniger Bildrauschen, mehr Details und höheren Farbreichtum. Das Ergebnis: Farbnuancen und feinste Lichtunterschiede werden mit der EOS M5 wunderbar eingefangen. In Kombination mit dem Dual Pixel CMOS AF beweist die Kamera ihre DSLR-ähnliche AF-Geschwindigkeit und -Präzision. Währenddessen sorgt die hochwertige Motiverkennung und -Nachführung des DIGIC 7 sowohl bei Foto- als auch bei Videoaufnahmen dafür, dass die Motive mit hoher Präzision stets fokussiert bleiben. Dank seiner optimierten Leistung und Schärfe ermöglicht der DIGIC 7 erstklassiges Fotografieren.

Auch extrem helle Aufnahmesituationen – vom strahlenden Sommertag bis hin zu Gegenlicht – lassen sich mühelos festhalten: Der 24,2-Megapixel-Sensor, dessen Mikrolinsen zur Maximierung der Oberfläche lückenlos angeordnet sind, bietet eine erhöhte Lichtempfindlichkeit bei geringerem Risiko von digitalem Bildrauschen. Der Sensor, für den vergleichbare Technologien verwendet wurden wie bei der EOS 80D, vergrößert auch den Dynamikumfang und damit die Möglichkeiten zur Nachbearbeitung. In Situationen, in denen eine geringe Schärfentiefe erforderlich ist, wie beispielsweise bei der Porträtfotografie oder bei der Auslebung kreativer Ideen, vereinfacht der APS-C-Sensor der EOS M5 das Erreichen solcher Effekte und hebt sie deutlich hervor. Will man das vorhandene Licht manipulieren oder in ganz ungewöhnlichen Situationen fotografieren, besteht die Möglichkeit, ohne Erweiterung einen ISO-Bereich von bis zu ISO 25.600 zu wählen. Damit ist die EOS M5 die ideale Kamera, die man immer dabei haben sollte, um hervorragende Aufnahmen zu machen.

Während man die Kamera stets so einstellen kann, wie man es braucht, macht das Motiv jedoch nicht immer, was man möchte. Sich schnell bewegende Motive wie Tiere oder Sportler können problemlos eingefangen werden, denn die EOS M5 ist in nur einer Sekunde aufnahmebereit und ermöglicht Reihenaufnahmen mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde bei voller AF-Nachführung bzw. mit bis zu neun Bildern pro Sekunde bei statischem AF. Damit Full-HD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde selbst dann ruhig bleiben, wenn der Fotograf es nicht ist, bietet die Kamera eine digitale fünfachsige Bildstabilisierung. Diese reduziert auch dann Verwacklungen, wenn kein Objektiv mit Bildstabilisator zum Einsatz kommt. Die Stabilisierung kann noch weiter verbessert werden, wenn man ein Objektiv mit Dynamic IS verwendet.

Genau für Sie konzipiert
Die EOS M5 wurde von Grund auf so konzipiert, dass optimale Benutzerfreundlichkeit besteht. Ein großer elektronischer Sucher mit hoher Auflösung und extrem hoher Bildwiederholfrequenz (120 Bilder pro Sekunde) ist mittig platziert, um ein DSLR-ähnliches Handling zu ermöglichen. Benutzt man den Sucher, so kann der LCD-Touchscreen als Touchpad benutzt werden, auf dem man mit dem Daumen das AF-Feld oder die Zone verändern kann; genauso so, wie man es bei einer DSLR über den Multi-Controller (Joystick) gewohnt ist. Zur umfangreichen manuellen Steuerung bietet die Kamera zahlreiche individuell konfigurierbare Bedienelemente, wozu auch ein per Daumen bedienbares Wahlrad zur Belichtungssteuerung zählt. Für noch mehr Vielseitigkeit lässt sich die EOS M5 auch per optionalem EF-EOS M Adapter mit mehr als 80 EF Objektiven verwenden – ohne Verlust bei Performance oder Qualität.

Verbinden und verbunden bleiben
Neben WLAN und NFC bietet die EOS M5 auch Bluetooth-Konnektivität¹. Damit wird eine konstante Verbindung zwischen Kamera und Mobilgerät aufgebaut. So können Aufnahmen auf das Mobilgerät übertragen und dort betrachtet werden, ohne dass man die Kamera dafür aus der Tasche nehmen muss – die WLAN-Verbindung wird automatisch aufgebaut. Mit einer solchen WLAN-Verbindung lässt sich das Mobilgerät auch ganz einfach als energiesparende Fernbedienung für die Kamera einsetzen – ideal für eine lange Aufnahmedauer oder Szenen, die eine schnelle Auslösung erfordern, wie etwa in der Tierwelt.

Perfekte Qualität in jeder Aufnahmesituation – EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM
Das EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM ist ein vielseitiges Objektiv mit 8,3fach optischem Zoom, dass sowohl die Möglichkeit für Weitwinkel- als auch für Teleaufnahmen bietet, ohne dass man das Objektiv dafür wechseln muss. Mit nur ca. 300 Gramm bietet das Objektiv eine enorme Leistung im kompakten Format und lässt sich daher gut mit sich tragen, um jederzeit aufnahmebereit zu sein. Der Vier-Stufen-Bildstabilisator ermöglicht selbst bei wenig Licht verwacklungsarme Aufnahmen aus der Hand – ideal für Stadtpanoramen bei Nacht oder das muntere Treiben auf einem Festival. Der Dynamic IS ermöglicht ruhige Aufnahmen aus der Bewegung heraus und ist perfekt auf die fünfachsige Bildstabilisierung der EOS M5 abgestimmt – so werden alle Clips gestochen scharf. Zusammen mit den übrigen Leistungsmerkmalen wie STM Motortechnologie für die nahezu geräuschlose Fokussierung und der Sieben-Lamellen-Irisblende präsentiert sich das EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM als zuverlässiger Allrounder.

EOS M5 – Hauptleistungsmerkmale:

  • Kompromisslose EOS Qualität im super-kompakten Gehäuse
  • Die Kraft, um jeden spontanen Moment festzuhalten
  • Perfekt für kreative Videoaufnahmen
  • Leistung und Flexibilität einer EOS
  • Die schönsten Bilder sofort mit der ganzen Welt teilen

EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM – Hauptleistungsmerkmale:

  • Vielseitiges und dabei leistungsstarkes Objektiv für jede Gelegenheit
  • Gestochen scharfe Fotos und ruhige Videos
  • Kontinuierliche, leise STM Scharfstellung bei der Videoaufzeichnung
  • Die ideale Ergänzung für eine Kamera der EOS M Serie
  • Tolle Porträtaufnahmen mit attraktiver Hintergrundunschärfe

EOS M51.129* Euro
Verfügbar im Handel abNovember 2016


EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM499* Euro
Verfügbar im Handel abNovember 2016

* Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: September 2016



¹ Ausgestattet mit Bluetooth Low Energie-Technologie. Bluetooth-Wortmarke und -Logos sind eingetragene Warenzeichen in Besitz der Bluetooth SIG, Inc. Jedwede Verwendung solcher Marken durch Canon erfolgt im Rahmen einer Lizenzvereinbarung. Sonstige Warenzeichen und Wortmarken sind Eigentum der jeweiligen Träger.

Nächsten Artikel lesen

„Made in Germany“: Canon produziert Flachbettdrucker in Poing

Krefeld, 20. September 2017. Mit dem Standort Poing bei München hat Canon eine zusätzliche Produktionsstätte – neben Richmond in Kanada – für zwei Flachbettdrucker der Océ Arizona Serie geschaffen. Die Systeme Océ Arizona 1260 & 1280 GT werden dann – neben der Océ Arizona 318 GL, die schon seit einigen Monaten in Deutschland produziert wird – das Siegel „Made in Germany“ tragen.