Die Zukunft des Buchdrucks: Canon Future Book Forum 2019 in Poing

Krefeld, 14. November 2019. Führende Verlage, Buchproduzenten und Druckdienstleister treffen sich vom 20. bis 21. November zum jährlichen Canon Future Book Forum in Poing bei München. Im Mittelpunkt steht das Thema „Mit Communities wachsen" und untersucht, wie Verlage und Druckereien durch den Aufbau und die Pflege von Lesergemeinschaften neue Wachstumspotenziale erschließen können.

Das Future Book Forum bringt Branchenvertreter aus dem gesamten Verlagswesen zusammen.
Fotos: Canon

Wie lässt sich Wachstum beschleunigen? Ideen für Innovationen im
Publishing-Sektor werden in Workshops ausgetauscht.

Durch Zusammenarbeit, Innovation und Integration die Zukunft sichern

Das zweitägige Forum findet zum siebten Mal statt und bringt Branchenvertreter aus allen Bereichen des Verlagswesens aus der ganzen Welt zusammen. Hier erfahren Teilnehmer von neuen Wachstumschancen, untersuchen, wie sie die neuesten Technologien erfolgreich einsetzen, um ihr Geschäft voranzutreiben, und erörtern, wie sie über engere Kooperationen die Zukunft sichern.

Peter Wolff, Vice President, Production Printing Products (PPP), EMEA Commercial Printing, Canon Europe erklärt: „Bereits seit 2013 bauen wir eine Community von gleichgesinnten Publishing-Profis auf. Uns zeichnet der unbedingte Wille zu Innovation aus. Wir entwickeln Ideen, die Zukunft der Branche positiv zu gestalten – in einer Welt, die durch rasant verändernde Mediennutzung und die Explosion von Inhalten geprägt ist. Das Future Book Forum ist eine der wichtigsten Plattformen für inspirierende Diskussionen über zukünftige Geschäftsmodelle. Es reflektiert zudem die sich ändernde Lesernachfrage, die Renaissance von Darstellungsformaten und den optimalen Nutzen von Kundendaten entlang der Customer Journey. Auch die Vorteile zukünftiger Kooperationen und die steigende Automatisierung für den langfristigen Erfolg von Verlags-Ökosystemen fließen in den Austausch ein.“

In diesem Jahr stellen renommierte Experten aus der Verlags- und Content-Branche Vorzeigeprojekte und Fallstudien vor, die den Wert von Kundennetzwerken erläutern, um Umsatz zu steigern. Zu den Referenten gehören Mark Allin, ehemaliger CEO von John Wiley & Sons; Verónica Reyero Meal vom Human Insight-Spezialisten Antropologia 2.0; Sara Domville, Chief Revenue Officer des Home Cooking Content-Hubs America's Test Kitchen; Ben Johnson, Head of Communities bei Springer Nature und Charles Tide, CEO des Community-Plattform-Anbieters Zapnito.

Den Vorsitz des Future Book Forum führt Autor und Business Consultant Peter Fisk.

Die Besucher des Canon Future Book Forum lernen zudem Leanne McNulty von der gemeinnützigen Organisation Room to Read kennen. Ihr Ziel ist, das Leben von Kindern in einkommensschwachen Umfeldern zu verbessern. Sie setzt sich für die Alphabetisierung und Gleichberechtigung in der Bildung ein. Seit 2017 unterstützten die Partner des Future Book Forum die Organisation, um Tausende Bücher kostenlos in Entwicklungsländer zu bringen.

Geteilte Expertise, beschleunigtes Wachstum

Das Future Book Forum bietet die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen, die das beschleunigte Wachstum thematisieren. Die gesammelten Ideen werden in einer Podiumsdiskussion erörtert.

Der zweite Tag wird von Sven Fund von Fullstopp geleitet.

Des Weiteren hören die Teilnehmer die Erfolgsgeschichte des Verlags Thames & Hudson und des britischen On-Demand-Buchherstellers Severn Print, wie ein Crowdfunding-Geschäftsmodell in Kombination mit Digitaldrucklösungen Wachstum für Verlag und Drucker generieren konnte. Der Verlag Compendio Bildungsmedien und der Schweizer Digitaldrucker Edubook sprechen darüber, wie Digitaldruck die Individualisierung von Lehrmaterialien ermöglichte und so das Bildungsangebot veränderte.

Roundtable-Gespräche geben Gelegenheit, Themen zu Technologie und Geschäftsinnovationen zu diskutieren. Dabei stehen unabhängige Lösungsanbieter, Experten und Technologieanwender als Ansprechpartner zur Seite.

Das Future Book Forum endet an beiden Tagen mit einer Keynote aus der Sportwelt, wie innovative Technologien ein fan-zentriertes Unternehmen unterstützen können. Zu den Rednern gehört Fernando Piquer, Gründer und CEO von Movistar Riders.

Während der Veranstaltung können die Teilnehmer auch eine Reihe von Workflows für die digitale Buchproduktion live erleben. Zu den ausgestellten Digitaldruckmaschinen gehören der Canon ProStream und der Canon ColorStream.

Weitere Informationen unter:
https://www.canon.de/business/events/future-book-forum/

Weitere Informationen