Die Zukunft des Dekors

The Future of Décor

In den vergangenen zehn Jahren war der Bereich Dekor einem unglaublichen Wandel unterworfen. Die Menschen wollen nicht mehr, dass ihre Wohnung aussieht wie die ihrer Freunde oder Verwandten. Sie möchten eine Umgebung erschaffen, die einzigartig ist. Ob es sich nun um ein bestimmtes Muster in den Vorhängen oder um ein stimmungsvolles Wandbild handelt.

Auf den industriellen Maßstab übertragen, bedeutet das: Das Wesen einer Marke soll sich auch in ihrem eigenen Umfeld widerspiegeln. Indem die Raumgestaltung mit dem Markenimage übereingebracht wird, wird eine Atmosphäre erzeugt, in der sich der Kunde wohlfühlen.

Der gesamte visuelle Auftritt einer Marke – der Bodenbelag, auf dem wir gehen, die Wände, die uns umgeben, und sogar die Vorhänge, die aufgehängt werden – werden immer häufiger, zumindest teilweise, im Digitaldruck produziert, insbesondere im Inkjet-Verfahren.

Der Inkjetdruck bietet der Dekorindustrie erhebliche Vorteile, denn er kann bei vielen verschiedenen grafischen und industriellen Anwendungen sowie mit unterschiedlichen Geräten und Materialien eingesetzt werden. Aufgrund dieser Vielseitigkeit wird er bei Textildruck, industriellen Dekoranwendungen für Glas, Keramik, Bodenbeläge und synthetische Baumaterialien eingesetzt. Diese Bedruckstoffe können dann ihre volle Wirkung zur Selbstdarstellung innerhalb einer ausdrucksstarken, kreativen Werbeszenerie entfalten.

Digital bedruckte dekorative Holzpaneele und industriell gestaltete Tapeten gehören bereits zum Standardangebot von technisch fortschrittlichen Druckanbietern. Digitale Web-to-Print-Portale und Druck-on-Demand werden immer populärer.

Eine Chance für Druckdienstleister

Der zunehmende Bedarf der Kunden nach Personalisierung und die Fähigkeit, auf eine breite Auswahl an Materialien zu drucken, eröffnen grenzenlose Möglichkeiten für Druckanbieter. Durch die Flexibilität und die hervorragenden Möglichkeiten des Inkjetdrucks können maßgeschneiderte Dienstleistungen entstehen, die sich durch Wandelbarkeit auszeichnen und die Kundenerwartungen erfüllen. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass individuelle Dekore bereits 23,9 % des weltweiten industriellen Druckmarkts ausmachen1.

Darüber hinaus wird geschätzt, dass im Jahr 2020 der Markt für Dekordruck 20 Milliarden $ betragen wird2; soviel zur Bedeutung und Attraktivität der Investitionen. Die scheint so hoch zu sein, dass Smithers Pira voraussagt, der gesamte Inkjet-Druckmarkt erreiche im Jahr 2017 stolze 67,3 Milliarden $.

Obwohl im kommerziellen Druckmarkt der Wandel langsamer vonstattenging, gab es in den letzten Jahren dennoch einige aufregende neue Entwicklungen – genau wie Uber den Personenbeförderungssektor durcheinandergebracht hat, so gibt Inkjetdruck den Designern die Mittel, die speziellen Visionen und Wünsche der Kunden umzusetzen. Ein perfektes Beispiel dafür ist, dass Endverbraucher heute ihre eigenen Produkte per 3D-Druck gestalten können3.

Wie können Druckdienstleister profitieren

Die nächsten Jahre sind für die Bedeutung des Inkjets innerhalb des Dekordrucks entscheidend. Die Entwicklung hin zu Digital hat bereits starke Auswirkungen auf die Branche, weil sowohl die Produktionszeiten als auch die Kosten reduziert werden. Grafiker und Kunden können heute ihre Kreativität voll entfalten. In der Kooperation mit Druckdienstleistern, die eine Vielzahl an Techniken und Materialien bereithalten, ergeben sich für die Dekorgestaltung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Kommerzielle Drucker haben die Möglichkeit zu investieren und eine zusätzliche Dienstleistung anzubieten. Auch der Bereich Web-to-Print wird expandieren, denn Personalisierung und das Bedrucken unterschiedlichster Materialien werden für Endverbraucher- wie für gewerbliche Anwendungen immer beliebter.

Auch wenn viele Faktoren Einfluss auf die Zukunft der Dekorindustrie haben, so besteht kein Zweifel daran, dass die Entwicklungen im digitalen Bereich und beim Inkjet hierbei entscheidend sind.

Laden Sie den Canon Leitfaden Think Décor herunter und entdecken Sie die wahren Möglichkeiten des Drucks innerhalb des Dekormarkts..

1 The Future of Functional and Industrial Print to 2020, Smithers Pira, 2015
2 The Future of Functional and Industrial Print to 2020, Smithers Pira, 2015
3 Shapeways, N/A

So bekommen Sie Ihr Exemplar!

Einfach hier eintragen, und schon erhalten Sie Ihr gedrucktes oder digitales Exemplar von Think Digital.

    Die nächsten Schritte

    Printed Décor: unlocking the potential

    Laden Sie sich unseren Leitfaden Think Décor für weitere Infos herunter