Marketingautomation: Was Sie wissen sollten

Laut einer aktuellen weltweiten Studie1, haben 79 % der professionellen Vermarkter in der einen oder anderen Form in Marketingautomation investiert. Und dieser Trend zur Automatisierung beeinflusst die Art und Weise, wie man mit den Zielgruppen kommuniziert. 

Doch was genau ist Marketingautomation und wo liegen die Vorteile für Sie als Druckanbieter?

Was ist Marketingautomation?

  • Marketingautomation ist ein Begriff, der sich auf die Verwendung von Software im Marketing zur Optimierung und Auswertung wiederkehrender Marketingmaßnahmen und Workflows bezieht. Das alles mit dem ultimativen Ziel den Umsatz zu steigern und die Effizienz zu erhöhen
  • Marketingfachleute setzen die Software ein, um Zugang zu leistungsfähigen Auswertungsfunktionen und zu Kampagnentracking-Methoden zu bekommen. Im Ergebnis sollen automatisch verwertbare Informationen über vielversprechende und noch unentschlossenen Kunden gesammelt werden. 
  • Marketingautomation setzt in der Regel mehr Zusammenarbeit zwischen Marketing und Vertrieb voraus, damit bei den verschiedenen Maßnahmen die "Customer Journey" vereinfacht wird und die Kommunikation zum Kunden geschickt verschmolzen wird.
  • Automatisierte Kommunikation wird eingesetzt, damit Marketingspezialisten hochgradig personalisierte, kontextbezogene Inhalte an die richtigen Personen über die richtigen Kanäle bereitstellen, um so höhere Erträge zu erwirtschaften und die Kundenbindung zu verbessern
  • Wenn man Marketingautomation sorgfältig betreibt, werden die unterschiedlichen Bindungen der Kunden an das Unternehmen erfasst. So kann auch verhindert werden, dass sie von unpassenden Werbeschreiben überschwemmt werden, was wiederum negative Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Marke haben könnte. 

Zusammengefasst kann man sagen, Marktingautomation dreht sich um Verkaufsförderung und Gewinnung von langfristigen Kundenbeziehungen. 

Welchen Nutzen haben Sie als Druckerei davon?

Marketingautomation ist mehr als nur ein Beitrag zur Erhöhung der Wirksamkeit von Druck innerhalb der Marketingkampagne eines Kunden. 

Natürlich gibt es positive wirtschaftliche Aspekte, da einfach mehr gedruckt wird oder andere Dienstleistungen vom Kunden übernommen werden, damit Zeit oder Ressourcen gespart werden. Was aber vielleicht noch wichtiger ist, die Hauptbedeutung von Marketingautomation liegt im Aufbau stärkerer Kundenbeziehungen, indem Beratung über Multi-Channel-Kommunikationswege angeboten wird. Dies kann durch die Unterstützung bei der effektiven Neukundengewinnung sein, durch die Analyse des Kunden mit Rückschlüssen auf das zukünftige Kaufverhalten, oder indem sie ihnen helfen, sich vom Wettbewerb zu unterscheiden. 

Sind Sie bereit, es Ihren Kunden als Dienstleistung anzubieten?

Wirklich … 

  • Arbeiten Sie bereits partnerschaftlich mit Kunden zusammen, die offen für neue Ideen sind, oder haben Sie Kunden, die sich schon über Marketingautomation informiert haben? 
  • Kennen Sie sich in der digitalen Medienlandschaft und beim digitalen Marketing gut aus?
  • Verfolgen Sie einen geschäftlichen Ansatz, der über Druck hinausgeht?
  • Bieten Sie bereits Web-to-Print (W2P) oder Drucken mit variablen Daten (VDP) als Dienstleistung an?
  • Haben Sie Zugriff auf kreative Ressourcen, z.B. eine interne Abteilung, die sich mit Web-Inhalten beschäftigt?

Wenn Sie diese Fragen mit 'ja' beantworten können, dann sind Sie schon gut gerüstet, um Ihre Dienstleistung durch Marketingautomation zu erweitern. Auch wenn jeder von einem anderen Level aus startet, solange Sie über die Kernkompetenzen und das richtige Denken verfügen, ist es ein Bereich, dessen Erkundung sich lohnt. 

Wo fangen Sie an?

Wie bei den meisten neuen Geschäftsfeldern geht es nicht darum, Software zu kaufen und auf den schnellen Erfolg zu hoffen – zunächst benötigen Sie eine Strategie, die in Ihr Geschäftsmodell passt. 

Im Wesentlichen gibt es zwei Arten von notwendigen Investitionen: Erstens für die Software und zweitens für die Ausbildung oder Einstellung von Personal, damit Sie über die operationellen Fähigkeiten verfügen, die erforderlich sind, um den Service zu einem Erfolg zu führen. Die Erste kann eine Lösung wie DirectSmile umfassen, mit der es möglich ist, Multi-Channel-Marketingkampagnen auf verschiedenen Kommunikationsplattformen auszuführen und zu überwachen. Sie erleichtert die Zusammenarbeit mit CRM-Systemen (Customer Relationship Management) und liefert ein besseres Verständnis für das Verhalten der Kunden. Die Zweite hat mehr mit der richtigen Einstellung und der Erfahrung im Umgang mit Daten zu tun (z.B. VDP oder Web2Print) und mit den kreativen Fähigkeiten (den richtigen Mitarbeitern) vom Start weg.

Wie haben sich andere bis heute hier erfolgreich durchgesetzt?

Remo Martin, Geschäftsführer des Druckhauses Rohner Spiller aus der Schweiz sagt:

Vor der Investition in Marketingautomation müssen Sie sich eine Reihe von wichtigen Fragen stellen. Können Sie damit Probleme Ihrer Kunden lösen? Wenn ja, dann müssen Sie prüfen, ob sie die Fähigkeiten und das geeignete Personal haben, um Websites zu verwalten, Marketing-Strategien zu entwickeln und diese Dienstleistungen auch zu vermarkten. Wenn die Antwort nun immer noch 'ja' lautet und Sie eine klare Vorstellung von den weiteren Schritten haben, dann sind Sie auf dem richtigen Weg.


Marketingautomation befähigt uns dazu, Lösungen zu liefern, die den Workflow unseres Kunden ohne menschliches Zutun vereinfachen und automatisieren. Wir realisieren unsere eigenen Projekte mit personalisierter Direktwerbung und Webunterstützung und die Kampagnen unserer Kunden sind weitaus messbarer als vorher. Mit diesen Leistungsdaten, sind wir in der Lage, künftige Kampagnen zu verfeinern und zu optimieren, und dadurch gewinnen wir wiederkehrende und neue Aufträge.





1 Regalix, State of B2B Marketing Automation, 2015

So bekommen Sie Ihr Exemplar!

Einfach hier eintragen, und schon erhalten Sie Ihr gedrucktes oder digitales Exemplar von Think Digital.