Landscape-Black-And-White-Grasses-Coast

Wann Schwarzweiß bei Landschaftsfotos am besten wirkt

Viele Landschaftsaufnahmen wirken durch ihre lebendigen Farben wie dem Blau des Himmels oder den warmen Farbtönen des Lichts der untergehenden Sonne. Landschaftsaufnahmen in Schwarzweiß hingegen haben eine ganz andere Wirkung, die oft mit einer dunklen oder dramatischen Stimmung verbunden ist.

Der richtige Einsatz von Schwarzweiß bei Landschaftsaufnahmen ist eine Kunst für sich. Im Prinzip will man durch die Konvertierung nach Schwarzweiß etwas ganz bestimmtes ausdrücken. Fragen Sie sich also, wie Ihr Bild von der Darstellung in Monochrom profitieren kann.

Wählen Sie Motive, deren Ausdruck nicht nur durch die Farbe bestimmt wird oder solche, bei denen die Farbe gar von der eigentlichen Aussage ablenkt. Halten Sie nach Bildern Ausschau, bei denen das Licht eine besondere Stimmung bringt, die Sie durch die Betonung von Licht und Schatten verstärken können. Auch Oberflächenstrukturen haben in Schwarzweiß eine ganz besondere Wirkung. Hier sind einige Beispiele:

Landschaft-Farbe-Gräser-Küste
Landschaft-Schwarz-und-Weiß-Gräser-Küste

Dieses Bild sprang uns für eine Konvertierung nach Schwarzweiß gleich ins Auge. Es wurde gegen die Sonne aufgenommen, die im farbigen Original alle Farben leicht verwaschen wirken lässt, was viel Stimmung und Dramatik bringt. Die Konvertierung nach Schwarzweiß und die Erhöhung des Kontrastes bringt die Textur des Grases wesentlich deutlicher hervor.

Landschaft-Paar-Farbe-Küstenweg
Landschaft-Paar-Schwarzweiß-Küstenweg

Wirkt dieses Bild Ihrer Meinung nach besser in Farbe oder in Schwarzweiß?

Der Fokus dieses Bildes sollte auf dem Paar liegen, das mit dem Hund spazieren geht und den Führungslinien, die zu der Windmühle am Horizont leiten. Die abschüssige grüne Grasfläche wirkt hier ablenkend und führt das Auge des Betrachters zum rechten Blidrand, wo sich jedoch nichts Interessantes befindet. Die Konvertierung nach Schwarzweiß bringt die Aufmerksamkeit zurück auf das Paar und führt dann weiter zur Windmühle. Allerdings bekommt das Bild in Schwarzweiß eine etwas trostlose Atmosphäre, weshalb man vielleicht die Wärme der Farbversion bevorzugt.

Landschaft-Strand-Steine-Holz-Farbe
Landschaft-Strand-Steine-Holz-Schwarzweiß

Dieses Bild lebt durch die Darstellung der verschiedenen Texturen und erzählt uns die Geschichte der wettergegerbten Buhnen und der Steine, die von der Flut zwischen den aufrechten Hölzern zurück gelassen wurden. Die warmen Farbtöne und das kräftige Blau von Himmel und Wasser lenken von dieser Geschichte ab und führen das Auge vom eigentlichen Fokus weg. In der Schwarzweißversion bleibt die Lichtstimmung der goldenen Stunde bestehen und das, was der Fotograf ausdrücken wollte, kommt noch deutlicher zum Vorschein.

Entdecken Sie das vollständige Angebot der Canon Objektive für Landschaftsfotografie im Canon Online-Shop

Informiert bleiben

Demnächst: Die Welt ohne Sucher sehen

Den Newsletter abonnieren