Landscape-Rocks-Tree

Wie wichtig ist der Bildtitel?

Die Bezeichnung eines Fotos kann beeinflussen wie Menschen es wahrnehmen

Das Teilen Ihrer schönsten Bilder mit Anderen kann sowohl belohnen als auch informativ sein. Versuchen Sie ein gleichgesinntes Publikum für Ihre Bilder zu bekommen, damit Sie gemeinsam besprechen können, welchen Stil Sie am liebsten mögen und welche Bilder die meiste Aufmerksamkeit bekommen. Ob Sie Ihre Bilder in die sozialen Medien, in einen Fotowettbewerb, eine Online-Galerie oder in die digitale Canon Welt hochladen, geben Sie Ihrem Bild einen Namen, damit die Betrachter darüber diskutieren können.

Wenn Sie Ihr Bild benennen, informieren Sie den Betrachter im Wesentlichen darüber, wie das Bild entstanden ist, welche Stimmung Sie hatten, als Sie es aufgenommen haben und wie Sie das jeweilige Bild einschätzen. Je nachdem, welchen Namen Sie wählen, können Sie den Betrachter beeinflussen, wie er das Foto mit seinen persönlichen Emotionen und Sinneseindrücken betrachtet und ein Feedback erhalten, das Ihre Arbeit verbessert.

Ein guter Start bei der Namensgebung besteht darin, sich an die Situation zu erinnern, in der man das Bild gemacht hat. Was hat Sie beeinflusst, dieses Motiv zu fotografieren, was fiel Ihrem Auge besonders an dieser Szene auf? Ihre Gedanken können aus dem Bild vielleicht nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein. Ein passender Name hilft jedoch dem Betrachter, sich Ihren Gedanken und Gefühlen anzuschließen und das Bild besser zu verstehen. 

Angenommen, Sie hatten ein Landschaftsbild mit riesigen Sturmwolken, die über die Landschaft ziehen, während die Sonne durch eine Lücke bricht und einen kleinen Bereich im Vordergrund Ihres Bildes erhellt. Ein möglicher Name für dieses Bild könnte sein „Im Auge des Sturms“, „Das Licht in der Dunkelheit“ oder „Ein Strahl der Hoffnung“. Denken Sie sich weitere Namen aus bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Sobald Sie anfangen auf diese Weise über Ihre Bilder nachzudenken, sich daran zu erinnern, wann es aufgenommen wurde, was Sie taten, was Ihre Stimmung war und worauf Sie sich konzentriert haben, sollte Ihnen auf einfache und unterhaltsame Art und Weise ein Name für Ihr Meisterwerk einfallen.

Fotograf Antony Burch hat einen großartigen Job gemacht, als er seine Bilder in der Canon Galerie benannt hat. 

Schauen Sie sich seine beiden Beispiele an, lesen Sie den Namen und blicken Sie dann zurück auf das Bild. Wenn Sie diese neuen Informationen haben, sehen Sie Ihr Bild vielleicht mit anderen Augen. Verändert es Ihre Vorstellungen, wenn Sie sich in ihn hinein versetzen können, als er diese Bilder gemacht hat?

Landschaft-Berge-Baum God's own country, Antony Burch

Landschaft-Felsen-Küste-Sonnenuntergang Lost World, Antony Burch

Informiert bleiben

Demnächst: Die Welt ohne Sucher sehen

Den Newsletter abonnieren