Expertentipps: Herbsthimmel

Herbsthimmel

Der Himmel im Spätherbst ist öfter grau als im Sommer, aber er bietet trotzdem viele Gelegenheiten für wunderbare Bilder. Je mehr Wolken am Himmel zu sehen sind, desto wichtiger werden sie auf Ihren Fotos.

Um Wolken zu einem wirksamen Bestandteil von Fotos zu machen, sind bei der Komposition andere Aspekte zu beachten. Der Himmel macht oft einen wesentlich größeren Teil des Bildes aus. Dieser Artikel behandelt die Ausrüstung und Techniken und zeigt außerdem großartige Beispielfotos von You Connect Lesern.

Behandelte Themen:

• Die richtigen Lichtverhältnisse
• Polfilter
• Gradationsfilter
• Hoher Dynamikumfang (HDR)
• Wolkenformationen
• Elemente der Himmelsfotografie
• Schwarzweiß
• Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
• Drittelungsregel
• Nachbearbeitung
• Wolkenbänke

Picture_Tutorial_DSLR_p1 
Dubrovnik, © Otto Runge 2011, Canon EOS 5D

Die richtigen Lichtverhältnisse
Generell ist der Himmel immer wesentlich heller als die Landschaft. Das stellt ein Belichtungsproblem dar. Wenn Sie die Belichtung nach der Helligkeit der Landschaft bestimmen, wird der Himmel überbelichtet und verliert dadurch an Wirkung. Wir haben alle schon einmal Fotos aufgenommen, auf denen der Himmel weiß aussieht, obwohl wir wissen, dass er zum Aufnahmezeitpunkt klar und blau war.

Wenn Sie die Belichtung nach der Helligkeit des Himmels bestimmen, werden die Wolken in allen Einzelheiten erkennbar sein, die Landschaft selbst jedoch wird unterbelichtet und daher dunkel erscheinen.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie man diese Problematik umgehen kann.

1   2  3  4  5

spacer
					image
Weitere Expertentipps
RAW-Bilder bearbeiten
Objektive
Herbsthimmel
Stillleben
Spaß mit Ihrer Kamera
Reisefotografie
Sportfotografie
Architekturfotografie
Makrofotografie
Ist Ihr Foto gut genug?
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie