Bildkomposition

Bei Einzelporträts ist man häufig versucht, die Person genau in der Bildmitte anzuordnen. Oft erzielen Sie wesentlich interessantere Ergebnisse, wenn sich das Motiv ein wenig außerhalb der Bildmitte befindet – das Bild gewinnt so an Dynamik. Noch ein Tipp: Achten Sie einmal auf interessante Porträtkompositionen bei Spielfilmen oder Reportagen.

 

Eine Porträtaufnahme muss nicht zwangsläufig ein Dreiviertelporträt mit Kopf und Schultern sein. Wählen Sie ruhig einen etwas größeren Bildausschnitt, um die Person in ihrer Umgebung zu zeigen. Ein Arbeitszimmer oder eine Küche können genauso viel über eine Person aussagen wie ihr Gesicht. Oder gehen Sie so nah heran, wie es Ihre Kamera erlaubt, und konzentrieren Sie sich auf Augen und Mund.

Einfach mal etwas anderes ausprobieren und ein wenig experimentieren! Sie können Ihre Bilder jederzeit am LCD-Monitor kontrollieren und die weniger erfolgreichen Versuche sofort wieder löschen.

Die besten Bilder mit den besten Freunden teilen
Ihre neue Canon liegt unter dem Weihnachtsbaum? Das ist die perfekte Gelegenheit, Weihnachten und Sylvester mit stimmungsvollen Bildern festzuhalten. Auch wenn Sie schön länger Ihr Fotohobby betreiben, möchten wir Sie mit diesen Tipps ein wenig motivieren, noch schönere Bilder von den schönsten Tagen des Jahres zu machen - und diese dann in unsere Bildergalerie einzustellen.

1  2  3  4

spacer
					image
Weitere Expertentipps
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie