Tutorial: Kreative Belichtung

Auswahl der Objektivöffnung (Blende)

Eine große Objektivöffnung (z. B. 1:4) lässt mehr Licht durch die Linse als eine kleine Objektivöffnung (1:16).

Picture_Tutorial_p2
Die Blende ist eine Öffnung, die durch die Blendenlamellen erzeugt wird.

Die Blendenöffnung wird durch die Blendenlamellen – eine Reihe von Metallplatten, die die Blendenöffnung vergrößern oder verkleinern – gesteuert. Die Blendenöffnung regelt nicht nur den Lichteinfall durch das Objektiv, sie hat noch eine andere Auswirkung. Sie beeinflusst die Schärfentiefe, also den scharfen Bereich eines Bildes.

Der Schärfebereich beginnt vor und endet hinter dem fokussierten Bereich. Eine große Blende, z. B. 2,8 oder 4, verringert den Schärfebereich auf eine kleine Schärfentiefe um die fokussierte Bildebene. Ein Beispiel hierfür ist eine Porträtaufnahme mit großer Blende, wobei mitunter nur ein Teil des Gesichts scharf ist. Eine kleine Blende, z. B. 16 oder 22, hat den gegenteiligen Effekt. Durch die größere Schärfentiefe sind nahe sowie weiter entfernte Gegenstände im Fokus, sodass größere Teile des Bildes scharf erscheinen. Um die Schärfentiefe zu maximieren, fokussieren Sie auf ein Drittel der Bildtiefe, und wählen Sie eine kleine Blende, wie z. B. 16. Klicken Sie hier, um mehr über die technischen Aspekte der Schärfentiefe zu erfahren.

An EOS-Kameras können Sie die Blende im Zeitautomatik-Modus (Av) einstellen. Wählen Sie die Blende, und überlassen Sie der Kamera die Wahl der richtigen Verschlusszeit.

Picture_Tutorial_p2_02
Spaziergang mit Hund, © Enda McCormack 2011, Canon EOS 1000D

Dieses Foto wurde mit einer sehr großen Blende aufgenommen. Der Fokus liegt auf dem zweiten Poller von vorn. Die Schärfentiefe ist sehr gering, sodass der größte Teil der Szene unscharf ist. So wirkt das Foto wie ein impressionistisches Gemälde.


Picture_Tutorial_p2_03
Die Schöne und das Biest
, © Eric Dutcit 2011, Canon EOS 7D

Eine geringe Schärfentiefe ist gut, wenn Sie nur einen bestimmten Teil des Bildes hervorheben möchten. Hier ist das Hauptmotiv die kleine Spinne auf der rosa Blume. Dieses perfekte Ergebnis wurde mit einer großen Blende erzielt. Eine kleinere Blende und eine höhere Schärfentiefe hätten die Aufmerksamkeit auf weniger interessante Bildbereiche gelenkt, vor allem im Hintergrund.


Picture_Tutorial_p2_04
Die Form des Landes, © Philip Escott 2011, Canon EOS 1000D

Diese Landschaft zeigt die extreme Schärfentiefe durch eine kleine Blende. Alles, vom Gras im Vordergrund bis zum fernen Horizont, erscheint scharf.

1  2   3  4  5