Tipp für LEGRIA

Erkunden Sie die Welt aus verschiedenen Perspektiven

In diesem Monat geht es darum, das Leben aus frischen Blickwinkeln zu betrachten. Kommen Sie, und teilen Sie unsere Geschichte der zwei russischen Abenteurer Vadim und Vitaliy, die ihr ganzes Leben damit verbringen, die faszinierendsten Städte der Welt aus atemberaubenden Perspektiven zu erkunden.

Bei Ihren eigenen Fotos müssen Sie nicht Gebäude hochklettern, um eine neue Perspektive zu präsentieren. Es geht darum, eine Geschichten aus einer frischen Perspektive zu erzählen und neue Emotionen zu wecken. Das können Sie erreichen, indem Sie eine Stimmung erzeugen, Ideen zum Ausdruck bringen oder mit Ihren Fotos eine Geschichte erzählen.

Im Idealfall sollte Ihre Aufnahme auf einen Betrachter wirken, der sie zum ersten Mal sieht.

Ideen lassen sich durch Komposition ausdrücken. Zum Beispiel könnten Sie in einer geschäftigen Stadt die Kontraste zeigen, indem Sie jemanden aufnehmen, der in einer U-Bahn-Station ruhig meditiert. Oder Sie könnten die Aufnahme bodennah machen, um die Füße einer Menschenmenge auf dem Weg zur Arbeit zu zeigen. So schaffen Sie eine neue Perspektive auf Ihren täglichen Arbeitsweg. Werfen Sie einen Blick auf unsere Tutorials, um weitere Informationen zu erhalten.

Sie können auch durch Farbexperimente für eine neue Perspektive sorgen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Farbe unsere Wahrnehmung beeinflusst und Ihre Fotografien noch magischer macht.

Verwenden des Weißabgleichs für Videoaufnahmen

Mithilfe des Weißabgleichs können Sie auf interessante Weise mit verschiedenen Perspektiven für Ihre Videos experimentieren. Die meisten LEGRIA-Kameras haben die Weißabgleich-Voreinstellungen TUNGSTEN (KUNSTLICHT) und DAYLIGHT (TAGESLICHT) sowie einen vollständig automatischen Weißabgleich.

Verwenden des Weißabgleichs für Videoaufnahmen – Canon
© Leo Hidalgo – Canon EOS 600D – Stille
Creative-Commons-Lizenz

Wenn Sie Innenszenen aufnehmen, die mit haushaltsüblichen Glühlampen beleuchtet sind, bemerken Sie vielleicht einen Orangestich in Ihren Videos. Das liegt daran, dass der standardmäßige Weißabgleich von Canon dafür entworfen wurde, bei dieser Art von Beleuchtung etwas Wärme im Bild zu belassen.

Wenn Sie neutralere Farben erzielen möchten, empfiehlt es sich, den Weißabgleich an die Beleuchtung anzupassen. Daher sollten Sie TUNGSTEN (KUNSTLICHT) für haushaltsübliche Beleuchtung in Innenräumen und DAYLIGHT (TAGESLICHT) für Tageslicht im Freien wählen. Wenn Sie jeweils den entgegengesetzten Weißabgleich für Ihre Belichtungsbedingungen wählen, erhalten die Videos einen kühlen oder warmen Stich und verleihen Ihren Szenen somit eine neue Perspektive.

Spielen Sie mit den Weißabgleich-Einstellungen, um herauszufinden, was Ihnen am besten gefällt. Versuchen Sie, Aufnahmen unter verschiedenen Belichtungsbedingungen zu machen, um markante und ausdrucksstarke Szenen zu gestalten.