Expertentipps: Entdecken Sie Ihre Kamera

Messmodi

Ihre Kamera verfügt über einen Belichtungsmesser, der die Helligkeit des Lichts misst, das durch die Linse einfällt.

Picture_Tutorial_img2_DSC
Anhand der Messwerte legt die Kamera die Verschlusszeit und die Blendenöffnung fest. Es gibt unterschiedliche Messmodi.

Mehrfeldmessung: In diesem Modus misst die Kamera die Werte verschiedener Punkte im gesamten Bildausschnitt. Die Kamera analysiert die Ergebnisse, um festzustellen, ob eventuell ungewöhnliche Lichtverhältnisse vorliegen. Wenn das Licht in der Bildmitte beispielsweise sehr hell, an den Rändern jedoch dunkel ist, wird das Motiv möglicherweise von einem Scheinwerfer beleuchtet, und die Kamera passt die Belichtung entsprechend an. Die Mehrfeldmessung ist für die meisten Motive eine gute Wahl.

Mittenbetonte Integralmessung: Dieser Messmodus nimmt ebenfalls Messungen im gesamten Bild vor, legt jedoch den Schwerpunkt auf die Werte in der Bildmitte. Dieser Modus eignet sich gut für Landschaftsaufnahmen.

Punktmessung: Dieser Modus nimmt Messungen nur in einem zentralen Bereich des Bilds vor [Spot AE Point]. Diese Einstellung ist hervorragend geeignet, wenn Sie für einen bestimmten Bereich des Motivs die richtige Belichtung benötigen, zum Beispiel für das Gesicht bei einem Porträt.

1  2  3  4

spacer
					image
Weitere Expertentipps
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie