Tutorial für EOS

Tipps und Tricks mit Ihrer EOS DSLR

Der Februar kann eine trostlose Zeit sein. Es ist zwar der kürzeste Monat, aber das Wetter ist immer noch winterlich und die Freude über den Morgenfrost und Schnee wird vom Nieselregen abgelöst. Die Tage ziehen sich hin und der Sommer fühlt sich sehr weit weg an.

Gibt es einen besseren Grund, als sich mit der Fotografie etwas aufzumuntern? Mit dem Erfassen von schönen und eindrucksvollen Bildern sind Sie auf einem guten Weg, die trüben Tage aufzuhellen und ein wenig Abwechslung in den Alltag zu bringen. Nutzen Sie die Fotografie, um jeden Tag mit etwas Sinnvollem unvergesslich zu machen. Und warum nicht einfach mal sich selbst herausfordern, um weitere Fotos in diesem Monat zu machen – so bauen Sie Ihr Fototalent aus.

  • Der Modus Nahaufnahme
  • Farbverstärkung
  • Reihenaufnahmen mit Selbstauslöser
  • Makro und Nahaufnahmen
  • Eine Videogeschichte erzählen – Ihre Heimreise
  • Persönliches Projekt – warme Farben

Der Modus Nahaufnahme

Wenn Sie kleine Objekte aus der Nähe fotografieren sind, verwenden Sie den Modus Nahaufnahme, um die Aufnahme zu verbessern. Dies ändert nicht die Entfernung des Objektivs zum Motiv, ändert jedoch die Einstellungen der Kamera. Achten Sie auf die Details im Bildausschnitt anstatt auf das Umfeld und machen Sie mehrere Aufnahmen der Details – die hellsten Punkte können den Eindruck vermitteln, dass Szene nicht nur grau und düster wirkt.

Tipp: Suchen Sie bunte Lichter oder Gegenstände, die sich im Wasser oder Pfützen spiegeln.


außergewöhnlich – Canon

Tim Kouroff – Lantern Light
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

außergewöhnlich – Canon

Michael Gil – Rainy midnight snack
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/



Farbverstärkung

Bleiben Sie neugierig und interessiert an Ihrer Umgebung. Verwenden Sie eine Funktion der Kamera, um die Farbsättigung für lebendigere Farben zu erhöhen. Einige Kameras ermöglichen Aufnahmen mit Umgebungseffekten, mit denen leuchtende Farben eingefangen werden können. Eine Alternative ist der Bildstil Landschaft, um eine viel stärkere Farbwiedergabe in der Szene zu erhalten. Draußen sind jetzt im Februar nicht so viele helle Farben zu sehen, eine gute Herausforderung besteht darin, Farben zu suchen und die Szene damit attraktiver zu gestalten.

außergewöhnlich – Canon

Kieran Clarke – Umbrellas
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/



Reihenaufnahmen mit Selbstauslöser

Einige Kameras (EOS 750D / 760D / EOS 650D / EOS 700D / EOS 1200D) lassen sich so einstellen, dass mit dem Selbstauslöser Reihenaufnahmen gemacht werden. Die Kamera nimmt dann 10 Sekunden nach Druck auf den Auslöser eine festgelegte Anzahl von Bildern auf (von 2 bis 10). Sie könnten auch eine schnelle Serie von Selbstporträts machen: Fordern Sie Ihren Porträtierten zu entsprechender Action vor der Kamera auf – der Spaß kommt dabei von allein.


Makro und Nahaufnahmen

Wenn Sie die von den meisten Menschen nicht wahr genommenen kleinsten Details fotografieren wollen, brauchen Sie dafür das richtige Objektiv. Versuchen Sie es mit dem Makroobjektiv (EF-S 60mm 1:2,8 Macro USM für APS-C Kameras, EF 100mm 1:2,8 Macro USM für das Vollformat), oder verwenden Sie einen Zwischenring, um das Motiv aus der Nähe und vergrößert zu fotografieren. Bei Nahaufnahmen kommt es zu einer Trennung von der Realität – plötzlich sehen Sie detaillierte und faszinierende Mikro-Welten. Der geringe Aufnahmeabstand führt auch zu einer sehr geringen Schärfentiefe, welche den spezifischen Gegenstand vor seinem Hintergrund abhebt.

außergewöhnlich – Canon

Christian Roth – The Time of Live
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/



Eine Videogeschichte erzählen

Wenn Sie eine Idee für Ihre Videos suchen, könnten Sie die Geschichte von den länger werdenden Tagen erzählen. Drehen Sie mit Ihrer Kamera ein kurzes Video, das Sie dann später bearbeiten – starten Sie mit der Aufnahme eines Clips auf der Heimreise von der Arbeit und dann machen Sie am nächsten oder übernächsten Tag den nächsten Clip. Bis Ende des Monats haben Sie eine Reihe von Clips, die den Wechsel des Lichts zeigen und wie die Abende und die Umgebung heller werden. Projekte wie dieses werden Sie ermutigen, regelmäßig mit einem Video eine Geschichte zu erzählen, die sich einfach umsetzen lässt. So verbessern Sie Ihre Fähigkeiten in der Praxis und Ihre Videos werden immer interessanter.


Jeden Tag ein „wärmer“ wirkendes Bild machen

Der Weißabgleich kann an einigen EOS Kameras auf Kelvin eingestellt werden, um eine bestimmte Farbtemperatur vorzugeben. Die Skala reicht typischerweise von 2.500K bis 10.000K. Sie könnten an jeden zweiten Tag mit einer etwas wärmeren Farbtemperatur ein Bild machen, wie beispielsweise 500K mehr als die vorherige Aufnahme. Entweder fotografieren Sie die gleiche Szene oder jeden Tag etwas anderes. Mit steigendem Kelvin-Wert wechselt der Farbton Ihrer Bilder von einer starken blauen Färbung hin zu einem gesättigten warmen Orange.

außergewöhnlich – Canon

See-ming Lee – Reflection
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/



Senden Sie uns Ihre Bilder für die Galerie

Wenn wir Sie inspirieren konnten, mal etwas anderes bei Ihrer Fotografie auszuprobieren, dann sollten Sie uns Ihre Fotos für die You Connect Galerie zukommen lassen. Hier stellen wir die besten Bilder aus, die uns von der Canon Community zugeschickt wurden. Dann laden Sie Ihre Bilder hoch.