Tipps für LEGRIA

Die Geschichte jeder Stadt handelt von Verlust und Triumph, Niedergang und Blüte und Geschichten über die Kulturen und Gemeinschaften. Details aus der Vergangenheit bleiben häufig unerwähnt und mit wachsamen Augen können Sie diese sichtbare Erinnerungen an die Vergangenheit neu entdecken. Diese Details sind eine Entdeckung wert und bieten gute Gelegenheiten für bemerkenswerte Videos.

Geschichte – Canon
GollyGforce: Window of Opportunity
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/


Variieren Sie das Tempo und die Dauer Ihrer Videoclips

Wenn Sie bei der Erfassung einer historischen Geschichte einer Stadt sind, löst die Länge jeder Szene in Ihrem bearbeiteten Film bei Ihren Zuschauern unterschiedliche Eindrücke aus. Bei der Aufzeichnung und Nachbearbeitung sollten Sie folgendes beachten:

• Kurze Clips mit sprunghaften Übergängen wirken auf den Betrachter sehr hektisch und dynamisch. Längere Clips mit sanfteren Übergängen zwischen den einzelnen Einstellungen sorgen hingegen für eine ruhige und entspannte Atmosphäre.
• Bei Aufnahmen vom älteren Teilen der Stadt sehen die dynamischen Szenen wie Rückblenden in die Vergangenheit aus, wenn sie mit ruhigen Szenen aus der modernen Umgebung gemischt werden. Umgekehrt drücken ruhige Szenen aus der Vergangenheit Beschaulichkeit aus, der die Hektik der Moderne entgegen gesetzt wird.


Den Bildausschnitt ändern

Wenn Sie mit dem Zoom zwischen Tele und Weitwinkel wechseln, verbessern Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zuschauer. Es ist normalerweise am besten, eine Szene mit einer Weitwinkelaufnahme zu beginnen und dann schrittweise auf Naheinstellungen zu wechseln.


Die Kamera vom Alten zum Neuen bewegen

Die Kameraführung ist eine Schlüsselqualifikation beim Dreh von interessanten Filmen. Es braucht viel Übung, um die Kamera flüssig zu führen, aber die Ergebnisse sind es wert. Diese Einstellungen sind oft hilfreich, wenn Sie den Übergang von einer Szene zur nächsten benötigen. Und so wird’s gemacht:

1. Verwenden Sie den Schärfenspeicher oder die manuelle Scharfeinstellung an Ihrer LEGRIA, um auf das Motiv am Ende seiner Bewegung scharf zu stellen.
2. Dann positionieren Sie Ihre Kamera so, dass es in der Schlussszene durch ein unscharfes Motiv im Vordergrund verdeckt wird.
3. Dann bewegen Sie die Kamera langsam nach links oder rechts, um die Szene, auf die Sie sich konzentriert haben, frei zu geben und Ihrem Zuschauer zu präsentieren.