Expertentipps: Objektive

Ändern der Brennweite

Eine Änderung der Brennweite des verwendeten Objektivs wirkt sich auf Ihre Sicht des Motivs aus.


Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark II

Diese Bildsequenz wurde ohne Änderung des Abstands zwischen Kamera und Motiv aufgenommen. Es wurde lediglich die Objektivbrennweite geändert. Mit den Weitwinkel-Brennweiten – 8 mm, 14 mm, 20 mm, 28 mm und 35 mm – wurde ein großer Ausschnitt der Szene erfasst. Doch je größer die Brennweite, desto kleiner das Sichtfeld. Der erfasste Ausschnitt wird kleiner, doch die Motive in der Szene werden vergrößert.

Perspektive


Aufgenommen mit Canon EOS 5D Mark II

Diese Bildsequenz wurde mit verschiedenen Brennweiten aufgenommen. Parallel zur Erhöhung der Brennweite wurde der Abstand zwischen Motiv und Kamera vergrößert, damit die Größe des Hauptmotivs im Bildausschnitt gleich bleibt. Während das Motiv dabei relativ unverändert bleibt, verkleinert sich das Sichtfeld bei zunehmender Brennweite, sodass immer weniger vom Hintergrund im Bildausschnitt zu sehen ist. Dies hat einen Vergrößerungseffekt auf den Hintergrund, jedoch nicht auf das Motiv. Es gibt keine richtige oder falsche Brennweite – die Änderung der Perspektive ist lediglich eine weitere kreative Gestaltungsmöglichkeit für den Fotografen.

1  2  3  4  5  6

spacer
					image
Weitere Expertentipps
RAW-Bilder bearbeiten
Objektive
Herbsthimmel
Stillleben
Spaß mit Ihrer Kamera
Reisefotografie
Sportfotografie
Architekturfotografie
Makrofotografie
Ist Ihr Foto gut genug?
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie