Expertentipps: Objektive

Auswählen des optimalen Objektivs für Ihr Motiv

Canon bietet mehr als 70 Objektive für EOS-Kameras an.

Nachfolgend werden einige Beispiele für fotografische Situationen und die passenden Objektive aufgeführt. Dabei ist das richtige Objektiv immer das, mit dem Sie ein Bild genau so aufnehmen können, wie Sie es sich vorstellen.

Sport/Natur
Es ist oft schwierig, sich Sportlern oder Tieren in der freien Natur anzunähern. Mithilfe eines Teleobjektivs wird das Motiv vergrößert, sodass es den gesamten Rahmen ausfüllt. Canon bietet Superteleobjektive mit Brennweiten bis 800 mm an, doch die sind nur für einen recht speziellen Einsatzbereich geeignet und werden deshalb überwiegend nur von professionellen Fotografen verwendet. Zoom-Objektive mit Brennweiten bis 200 mm oder 300 mm sind flexibler einsetzbar und für die meisten Motive optimal geeignet.
Für Enthusiasten: EF 70–200 mm 1:4 L IS USM
Für Preisbewusste: EF 70–300 mm 1:4-5,6 IS USM

Picture_Tutorial_p6_01
Igel im Herbst, © Jirí Míchal 2011, Canon EOS-1D Mark II

Porträt
Objektive mit Brennweiten zwischen 50 mm und 135 mm gelten als ideal für Porträtaufnahmen, da die Brennweite für einen ausreichend großen Abstand zwischen Motiv und Kamera sorgt, um perspektivische Verzerrungen des Gesichts zu vermeiden, ohne dass der Fotograf sich zu weit vom Motiv entfernen muss.

Achten Sie bei Porträtaufnahmen darauf, dass der Hintergrund unscharf wird, um das Motiv stärker hervortreten zu lassen. Wie zuvor in diesem Expertentipp bereits erläutert, erreichen Sie dies durch eine geringe Schärfentiefe bei maximaler Blendenöffnung des Objektivs.
Für Enthusiasten: EF 85 mm 1:1,8 USM
Für Preisbewusste: EF 50 mm 1:1,4 USM

Picture_Tutorial_p6_02
Kuba, © Franco Forlin 2011, Canon EOS 400D

Landschaften
Viele Fotografen nehmen Landschaften gerne mit einem Weitwinkelobjektiv auf, damit ein großer Ausschnitt der Szene erfasst wird. Eine möglichst große maximale Blende ist in diesem Fall nicht so wichtig, weil Landschaften meist mit einer kleinen Blende aufgenommen werden, damit sich die Schärfentiefe vom Vordergrund bis zum Horizont erstreckt.
Für Enthusiasten: EF 24 mm 1:2,8 IS USM
Für Preisbewusste: EF-S 10–22 mm 1:3,5–4,5 USM

Picture_Tutorial_p6_03
Nur geträumt, © André Egli 2012, Canon EOS D60

Makro
Vergrößerte Aufnahmen eines kleinen Motivs können gleichzeitig lehrreich und unterhaltsam sein. Ein Makro-Objektiv hat einen vergrößerten Fokussierbereich, damit Sie nah genug an das Motiv heran gehen können, um lebensgroße Bilder davon aufzunehmen. Obwohl diese Objektive für äußerst geringe Abstände zwischen Motiv und Kamera optimiert sind, ist auch die Fokussierung auf unendlich möglich. Dadurch sind Makro-Objektive vielfältig einsetzbar.
Für Enthusiasten: EF 100 mm 1:2,8L IS Macro USM
Für Preisbewusste: EF-S 60 mm 1:2,8 Macro USM

Picture_Tutorial_p6_04
Marienkäfer, © O. Exel 2012, Canon EOS 500D

1  2  3  4  5  6

spacer
					image
Weitere Expertentipps
RAW-Bilder bearbeiten
Objektive
Herbsthimmel
Stillleben
Spaß mit Ihrer Kamera
Reisefotografie
Sportfotografie
Architekturfotografie
Makrofotografie
Ist Ihr Foto gut genug?
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie