Expertentipp: RAW

Picture Style

Die Bildstil-Parameter umfassen Kontrast, Farbton, Sättigung und Schärfe.

Ein Bildstil kann auch feine Änderungen an einer einzigen Farbe umfassen, z. B., um hellere Blautöne oder leuchtendere Rottöne zu erzeugen. Einige Bildstil-Einstellungen sind speziell für bestimmte Motive geeignet, z. B. „Landscape“ (Landschaft) oder „Portrait“ (Porträt). Andere sind allgemeiner – z. B. „Standard“, „Faithful“ (Natürlich) und „Neutral“. Manchmal ist es schwierig, vor der Aufnahme den besten Bildstil für das Motiv zu wählen. Wenn Sie mit DPP und RAW-Dateien arbeiten, können Sie die Entscheidung am Computerbildschirm treffen und durch Ausprobieren die beste Lösung finden.


Wenn Sie im Dropdown-Menü einen anderen Bildstil auswählen, wird das Bild sofort geändert und Sie sehen die Auswirkung. Im Video oben sehen Sie die Auswirkung der Bildstile „Neutral“ und „Portrait“ (Porträt).

Picture_Tutorial_p3

Der Bildstil kann sich nur auf eine geringe Anzahl von Farben in einem Bild auswirken. Zum Vergleich sehen Sie hier dasselbe Bild mit einer Farbtemperatureinstellung von 8000 K. Dadurch erhält das Bild insgesamt mehr Wärme, es werden nicht nur die Gesichtsfarben geändert.

Picture_Tutorial_p5_03

Die Option „Picture Style“ (Bildstil) ermöglicht zudem das Experimentieren mit Schwarzweißbildern. Sobald Sie „Monochrome“ (Schwarzweiß) ausgewählt haben, können Sie mit Helligkeit und anderen Einstellungen experimentieren, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

1 2 3 4 5 6 7 8

spacer
					image
Weitere Expertentipps
RAW-Bilder bearbeiten
Objektive
Herbsthimmel
Stillleben
Spaß mit Ihrer Kamera
Reisefotografie
Sportfotografie
Architekturfotografie
Makrofotografie
Ist Ihr Foto gut genug?
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie