Expertentipps: Wodurch zeichnet sich ein gutes Foto aus?

Verschiedene Landschaften

Landschaften sind die bei weitem beliebtesten Motive bei Beiträgen zur You Connect Galerie.

Die meisten Fotografen sind der Ansicht, bei Landschaften bessere Aufnahmen zu erzielen als bei anderen Motiven. Landschaften bewegen sich nicht, sie reden nicht dazwischen und sie fliegen nicht weg, just in dem Augenblick, da der Auslöser gedrückt wird. Das bedeutet jedoch, dass Ihre Landschaftsaufnahme sich von allen anderen eingesendeten Motiven dieser Kategorie abheben muss.

Die Komposition ist für alle Fotos von zentraler Bedeutung, ganz besonders gilt dies jedoch für Landschaften. Es gibt eine Menge Tricks auf diesem Gebiet. Wir verraten Ihnen hier vier Möglichkeiten, wie Sie Ihren Bildern eine besondere Wirkung verleihen.

  • Sorgen Sie für einen Blickfang im Vordergrund, z. B. einen Baum, einen überhängenden Ast oder eine Person. Wenn Sie dieses Motiv außerhalb der Bildmitte platzieren, verstärken Sie den Eindruck von Tiefe in Ihrem Bild.
  • Drehen Sie die Kamera um 90 Grad, und machen Sie Ihre Aufnahme im Hochformat, also im Porträtstil statt im traditionellen Querformat. So haben Sie eine ganz neue Perspektive für die Szenerie vor Ihnen gewonnen.

Picture_Tutorial_img2

Der Morgen am See, You Connect Leser Yannick Rosaz, Canon EOS 500D
„In diesem Bild kann man Merkmale erkennen, die es von anderen abhebt. Die Form hat nicht den konventionellen Landschaftsaufnahmen-Stil und das hölzerne Dock ist nicht mittig; und der Nebel im Hintergrund lädt das Auge des Betrachters zu einer Reise ein. Die Aufnahme ist scharf und hell; das flirrende Sonnenlicht setzt sich vom blauen Himmel ab – ein Bild, das einen zum Lächeln bringt.“

  • Wählen Sie eine längere Verschlusszeit. Der Eindruck, dass sich in einer Landschaft nichts bewegt, kann nämlich trügen. Äste und hochgewachsenes Gras werden vom leichten Wind bewegt, in Flüssen und Wasserfällen strömt das Wasser. Mit einer Verschlusszeit von ca. einer Sekunde werden all diese Bewegungen in der Landschaftsaufnahme unscharf – und wirken dann so verschwommen wie in einem Traum, während Baumstämme, Mauern und Gebäude scharf bleiben. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Kamera auf einer stabilen Unterlage ruht, am besten auf einem Stativ.
  • Sehen Sie sich die Details an. Bei Landschaftsaufnahmen wird man oft dazu verführt, möglichst viel einzufangen. Dagegen ist es oft ein Detail, das die Szenerie besser zusammenfasst und Ihr Foto speziell macht. 

1  2  3  4

spacer
					image
Weitere Expertentipps
RAW-Bilder bearbeiten
Objektive
Herbsthimmel
Stillleben
Spaß mit Ihrer Kamera
Reisefotografie
Sportfotografie
Architekturfotografie
Makrofotografie
Ist Ihr Foto gut genug?
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Perfekte Porträts
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie