Makroobjektiv

Canon RF 100mm F2.8L Macro IS USM Technische Daten

Technische Daten

  • 1,4-fach Makro-Vergrößerung1

    Versteckte Details zeigen

  • Steuerung sphärischer Aberrationen

    Für die ultimative Kontrolle über das Bokeh mit Weichzeichner

  • F2.8

    Erstklassige Leistung in allen Situationen

  • Dual Nano USM

    Für eine gleichmäßige, schnelle und praktisch geräuschlose Fokussierung

  • Bis zu 5 Stufen2 optischer Hybrid Bildstabilisator

    Unglaublich scharfe Bilder – selbst bei wenig Licht

  • Objektiv-Steuerring

    Einstellung ändern, während der Blick auf dem Motiv liegt

Technische Spezifikationen im Detail

Optik / Technische Daten

  • Bildgröße
    Vollformat
  • KB-Vollformat-Äquivalentbrennweite (mm)
    100
  • Bildwinkel (hor., vert., diag.)
    20°, 14°, 24°
  • Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen)
    17 / 13
  • Anzahl der Blendenlamellen
    9
  • Kleinste Blende
    32
  • Naheinstellgrenze (ca. m)
    0,26
  • Größter Abbildungsmaßstab (ca.)
    1,4
  • Abstandsinformation
    Ja
  • Bildstabilisator
    5 Stufen1 (2 Stufen bei 1,0-facher Vergrößerung, gemäß Canon Teststandards)
  • Bildstabilisierung IBIS x OIS
    8 Stufen2
  • AF-Motor
    Dual Nano USM

Zubehör

  • Objektivdeckel
    E-67 II
  • Streulichtblende
    ET-73C
  • Objektivkoffer/-tasche
    LP1222
  • Objektivrückdeckel
    Objektivrückdeckel RF
  • Abbildungsmaßstab mit Zwischenring EF12 II
    Nicht kompatibel
  • Abbildungsmaßstab mit Zwischenring EF25 II
    Nicht kompatibel
  • Kompatibilität mit Extender
    Nicht kompatibel
  • Sonstiges Zubehör
    Macrolite-Adapter 67 (optional)
    Stativschelle E (B) mit Adapter (optional)

Allgemeine Angaben

  • Staub-/Spritzwasserschutz
    Ja3
  • Filterdurchmesser (ca. mm)
    67
  • Max. Durchmesser x Länge (ca. mm)
    81,5 x 148
  • Gewicht (ca. g)
    730
  1. Testmethoden gemäß CIPA-Standards.
  2. Testmethoden gemäß CIPA-Standards.
  3. Spritzwasser- und staubgeschützte Objektive sind mit einem Gummiring auf dem Objektivanschluss ausgestattet, der zu einem leichten Abrieb am Kamerabajonett führen kann. Das beeinträchtigt in keiner Weise die Objektiv- oder Kameraleistung.