Mehr Effizienz im Canon-Workflow: Firmware-Upgrade für professionelle Videoprodukte

Krefeld, 5. April 2018. Canon bietet ab sofort ein Firmware-Upgrade für die professionellen Videokameras EOS C200, EOS C300 Mark II, XF405, XF400, EOS C700 und die EOS C700 GS PL an. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört unter anderem die Möglichkeit zur Aufnahme im XF-AVC (MXF) Format für die XF405, XF400 und EOS C200. Dieses Videoformat bietet eine erhöhte Effizienz bei der Aufnahme von hochwertigem UHD- und HD-Material und verbessert zudem die Produktionsabläufe.

EOS C200

EOS C200

EOS C300 Mark II

EOS C300 Mark II

XF400

XF400

XF405

XF405

EOS C700

EOS C700

Bei Aufnahmen mit der Canon EOS C200, der EOS C700, der EOS C700 GS und der EOS C300 Mark II werden jetzt auch automatisch die Objektiv-Metadaten (MXF) eingebunden, einschließlich der effektiven Brennweite – also nicht nur jener, die dem 35mm-Vollformat entspricht.

Durch Verbesserungen der Touchscreen-Empfindlichkeit können Anwender der EOS C200 und EOS C300 Mark II noch einfacher die Fokusposition auswählen.

Das Firmware-Upgrade gewährleistet auch die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für den Wireless File Transmitter (WFT), wenn der WFT-E8 WLAN-Adapter an der EOS C700, EOS C700 GS PL oder EOS C300 Mark II verwendet wird.

Zu den weiteren Updates gehören:

  • Ähnliche IR-Fähigkeit wie bei ME20F-SH und ME200S-SH – über ein Service-Update auch für XF405 und XF400
  • 24-Bit-LPCM-Audio für Cinema RAW Light bei der EOS C200
  • Die EOS C200 wird dann über eine Hybrid Log Gamma (HLG) Ausgabekontrolle verfügen, wenn geeignete Displays für HDR-Workflows verwendet werden
  • Fügt der EOS C200 die Option für einen 1,5-fach, 3-fach oder 6-fach digitalen Telekonverter hinzu
  • Die segmentierte Frame-Unterstützung (25PsF) für die EOS C200 ermöglicht die Verwendung von Monitoren, die das in 50p/60p/24p aufgenommene Material nicht darstellen können
  • Ausgegraute Anzeige außerhalb der Seitenmarkierungen bei der EOS C300 Mark II
  • Anwender mit einer EOS C700 oder EOS C700 GS PL können 2K (Cropped / Super16mm) RAW- und ProRes-Aufnahmen auch bei Verwendung des MO-4-Adapters umsetzen
  • Die RAW Recorder Volt-Anzeige ermöglicht Anwendern der EOS C700 und EOS C700 GS PL die Spannung von Netzadaptern und Akkus über das INFO-Menü zu überprüfen, wenn der RAW-Recorder CODEX CDX-36150 verwendet wird
  • Unterstützung für neue Canon Objektive

Das Firmware-Upgrade steht ab dem 29. März auf der Canon Support-Website bereit.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: April 2018

Nächsten Artikel lesen

Die Canon PowerShot SX70 HS: 65-faches Zoomobjektiv und DSLR-Optik im kompakten Design

Krefeld, 20. September 2018. Canon kündigt heute die Einführung der PowerShot SX70 HS an. Diese kompakte Bridge-Kamera überzeugt mit ihrem leistungsstarken Objektiv: 65-fach optischer Zoom und ein äquivalenter Brennweitenbereich von 21-1.365mm. Die Canon PowerShot SX70 HS ist eine ideale All-in-One-Kamera im DSLR-Stil. Sie verfügt über ein 7,5 Zentimeter großes dreh- und schwenkbares LC-Display, einen 20,3 Megapixel-Sensor und ermöglicht den Dreh von Videos in 4K-Ultra-High-Definition. Als flexible und handliche Bridge-Kamera eignet sie sich für alle Arten von Aufnahmen, ohne dass verschiedene Objektive benötigt werden.