Canon präsentiert seine Lösungen für die Broadcast- und Kinobranche auf der IBC 2022

11.08.2022 Canon kündigt heute seine Teilnahme auf der IBC 2022 in Amsterdam an. Dieses führende internationale Forum fokussiert auf die Erstellung, Bearbeitung und Bereitstellung von Inhalten. Am Stand von Canon spiegeln sich die enormen Veränderungen der Branche wider, die sich in den letzten Jahren vollzogen haben. Der steigende Bedarf an schlanken Teams und kostengünstiger Produktion von Inhalten zeigt sich im Wachstum des Angebots von Remote- und virtuellen Produktionssystemen. Neben dem Canon Live Production Imaging Ecosystem werden auch das XR-Studio und die VR-Lösung in Aktion präsentiert. Darüber hinaus stehen die neuesten Produkte wie die EOS R5 C, XF605 und PTZ-Kameras für Besucher:innen im „Touch and Try“-Bereich bereit.

Ryan Kamata, European Senior Product Marketing Manager bei Canon Europe, kommentiert: „Es ist großartig, wieder auf der IBC zu sein und unsere aktuellen Innovationen zu präsentieren. Als wir 2019 teilnahmen, war die Branche für die Erstellung und Produktion von Inhalten vollkommen anders aufgestellt. Die Pandemie hat die Branche dazu veranlasst, ihre virtuellen und Remote-Produktionskapazitäten zu weiterzuentwickeln, um kleinere oder sogar Ein-Personen-Teams zu unterstützen – was an unserem Stand zu sehen sein wird. Wir haben hart daran gearbeitet, die Grenzen unserer integrierten Lösungen zu erweitern und freuen uns darauf, mit unseren Kunden darüber zu sprechen, was das für sie bedeutet.“

Das Canon Live Production Imaging Ecosystem

Als Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Lösungen für die Unterstützung von Remote- und Live-Produktionen wird Canon sein individualisierbares Multikamera-Setup vorstellen. Von Cinema Kameras für die große Leinwand bis hin zu ferngesteuerten PTZ-Kameras – am Stand besteht die Möglichkeit, ein einzigartiges Multikamera-Setup zu konfigurieren, das den individuellen Anforderungen entspricht. Sébastien Devaud ist Canon Ambassador und Filmemacher und erklärt, wie das in der Praxis funktioniert. Die neuesten Canon PTZ-Kameras unterstützen eine Reihe von IP-Protokollen. Sie werden zusammen mit High-End Cinema Kameras wie der EOS C300 Mark III und dem professionellen Camcorder XF605 über das Canon XC-Protokoll angesteuert und geben die Aufzeichnungen über einen professionellen Referenzmonitor aus, um die Möglichkeiten für Live- und Remote-Produktionen zu präsentieren.

XR Studio

Die XR Studio Lösungen optimieren die Abläufe bei der Erstellung von High-End-Inhalten und bieten Filmemacher:innen ein hochwertiges und effizienteres Setup. In Zusammenarbeit mit Mo-Sys, einem Hersteller von Lösungen für virtuelle Produktionen, präsentiert Canon seine XR Software, die mit den Objektiv- und Kameradaten seiner professionellen Cinema Kameras kommuniziert. Die mit verschiedenen Produkten wie der EOS C500 Mark II und Flex-Zoom-Objektiven gezeigte Lösung ermöglicht es, dass ein hochauflösender LED-Hintergrund auf die Bedienung von Kamera und Objektiv reagiert. Regisseur und Kameramann Brett Danton wird auch darüber sprechen, wie er Canon Ausrüstung zur Unterstützung seiner jüngsten Arbeiten verwendet hat, die mit Methoden der erweiterten Realität (XR) aufgenommen wurden.

VR Zone

Eine Vielzahl von VR-Angeboten ermöglichen am Canon Stand das entspannte Eintauchen in dreidimensionale Inhalte, die mit der Canon EOS R5, EOS R5 C und dem RF 5.2mm F2.8 L DUAL FISHEYE Objektiv aufgenommen wurden. Invelon ist Anbieter von VR-Lösungen und zeigt zwei VR-Erlebnisse: Hier wartet eine Reise auf dem Sattel eines Quads durch ein wunderschönes Urlaubsziel oder man begibt sich in den Backstage-Bereich einer Rockband, um mit VR-Headsets von Varjo und PCs von Lenovo das Gefühl von Ambisonic Audio zu erleben.

Die IBC findet vom 9. bis 12. September 2022 in Amsterdam statt.
Sie finden Canon in Halle 11, Stand C45