Produkt-Fokus

Canon stellt die Cinema EOS C200 vor

EOS C200

Die Canon EOS C200 ist das neue Einstiegsmodell in die 4K Cinema EOS Serie für Filmer. Sie ist zwischen den Modellen C100 Mark II und C300 Mark II positioniert. Dank zahlreicher flexibler Funktionen für professionelle Filmer, ist die EOS C200 das ideale Werkzeug für die unterschiedlichsten Produktionsanforderungen – von der Nachrichten-Berichterstattung über Dokumentationen bis zu Unternehmensfilmen, Events, unabhängigen Filmproduktionen und im Bildungssektor. James Morris erkundet die wichtigsten Funktionen und Vorteile dieser neuen Kamera.

Qualität und Dynamikumfang mit Cinema RAW Light

Eine der herausragendsten Funktionen der EOS C200 ist das neue Cinema RAW Light Format, das einen beeindruckenden Dynamikumfang für noch mehr kreative Möglichkeiten bietet. Mit dem Cinema RAW Light Format steht die 4K-Aufzeichnung zu geringen Kosten zur Verfügung und gibt der Kamera damit das Potential für TV-Werbefilme oder Spielfilme. Hierbei handelt es sich um ein Derivat von Cinema RAW, jedoch haben die Dateien nur zwischen einem Drittel einem Fünftel der Größe. Damit hat man eine Datenrate von 1 Gbit/Sek. zur Verfügung, eine nach wie vor extrem hohe Qualität, man ist allerdings auch in der Lage, die Daten auf einer CFast 2.0™ Speicherkarte aufzuzeichnen. Damit kann die EOS C200 4K DCI Auflösung intern auf eine solche Karte aufzeichnen.

Ein weiterer Vorteil des neuen Formats ist, dass der ohnehin beeindruckende Dynamikumfang der EOS C200 von bis zu 13 Blendenstufen bei MP4-Aufnahmen mit Canon Log / Log 3 mit Cinema RAW Light auf bis zu 15 Blendenstufen erweitert werden (bei der Bearbeitung mit der Canon Cinema RAW Development 2.0 Software und Canon Log 2). Damit hat die EOS C200 die besten Voraussetzungen für Highend-Produktionen, bei denen ein Maximum an Details in Schatten und Spitzlichtern und umfangreiche Möglichkeiten beim Colour-Grading gefordert werden. Die EOS C200 unterstützt ACES 1.0 und den ST.2084 Standard für die Bildwiedergabe am Set mit einem kompatiblem Monitor.

Außerdem kann die EOS C200 bei den unterschiedlichsten Lichtbedingungen eingesetzt zu werden – vom hellen Sonnenschein bis hin zur dunklen Nacht. Bei hellem Umgebungslicht ermöglicht ISO 100 mit großer Blende den Einsatz einer attraktiven Hintergrundunschärfe (Bokeh). Auf der anderen Seite der Skala kann eine ISO-Empfindlichkeit bis zu ISO 102.400 bzw. 54 dB Gain eingesetzt werden. Damit lassen sich auch in extremen Low-Light-Situationen kreative Aufnahmen ohne Kunstlicht realisieren. Eine weitere beliebte Canon Funktion ist der integrierte ND-Filter. In zwei Filterrädern bietet er bis zu 10 Blendenstufen.

Erstklassige Flexibilität bei der Aufnahme

Wie auch andere aktuelle Canon Cinema Modelle, unterstützt die EOS C200 Dual Pixel CMOS AF. Dieses extrem zuverlässige und präzise Autofokus-System kann die Aufgaben eines Follow-Fokus komplett übernehmen und die Crew somit auf ein Minimum reduzieren. Der AF lässt sich über das Menü aktivieren und das AF-Verhalten kann genau auf die Aufnahmesituation abgestimmt werden. Auch über den neuen Touchscreen kann der Fokus gesteuert und der AF-Punkt ausgewählt werden.

Die Basis der leistungsstarken Fähigkeiten der EOS C200 ist ihr Super-35mm CMOS-Sensor. Er bietet effektive 8,85 Megapixel und arbeitet nun mit einem Dual DIGIC DV6 Bildprozessor zusammen. Diese starke Kombination ermöglicht eine Vielzahl an Aufnahmeauflösungen und Bildraten bis zu 4K/50p DCI (4.096 x 2.160 Pixel) in Cinema RAW Light bzw. 4K UHD/50p (3.840 x 2.160 Pixel) in MP4, die beide intern aufgezeichnet werden können. Bei 4K DCI kann ein 10-Bit-Signal mit 50p, bzw. bei 25p bis zu 12 Bit aufgenommen werden. Mit UHD in MP4 sind Bildraten bis zu 50p mit 8-Bit Aufzeichnung möglich.

Eine der häufigsten Wünsche von Nutzern einer Canon Cinema Kamera wurde ebenfalls umgesetzt: Highspeed Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde in Full-HD. Solche Aufnahmen lassen sich dann mit halber, viertel oder 20 % der Geschwindigkeit abspielen – für bildgetreue, gleichmäßige Zeitlupenaufnahmen.

Durch zwei SD-Kartenslots und einen CFast 2.0™ Slot bietet die Kamera ein Maximum an Flexibilität bei der Aufnahme. Die CFast 2.0™ Karte ist auch mit anderen Canon 4K Cinema EOS Kameras kompatibel und unterstützt die interne Aufzeichnung von 4K DCI Cinema RAW Light. Die zwei SD-Karten können für die gleichzeitige Aufnahme im MP4-Formt mit bis zu 4K UHD genutzt werden. Es ist ebenfalls möglich, gleichzeitig ein Proxy in 2K (MP4) auf die SD-Karte und 4K DCI auf die CFast 2.0™ Karte aufzuzeichnen – ideal zum Backup oder für die Proxy-Bearbeitung.

Mit UHS Klasse 3 SDXC-Karten lässt sich 4K UHD (MP4) in hochwertiger Datenrate von 150 Mbits/Sek. und gleichzeitig 2K oder Full-HD mit 35 Mbits/Sek. aufzeichnen. Bei 4K DCI liegt die Datenrate bei enormen 1 Gbit/Sek. (Aufzeichnung auf CFast 2.0™ Karte). Für 2K und Full-HD bietet die Kamera HD-Bildverarbeitung mit Oversampling, wie auch das Flaggschiff dieser Serie, die Canon Cinema EOS C700. Hierbei wird der 4K Bayer-Filter genutzt, um separate 4K RGB-Kanäle zu erzeugen, die dann zu einem 2K-Signal umgewandelt werden. Der Vorteil hiervon ist die Unterdrückung von Moirés und ein klares, hochwertiges 2K/Full-HD-Signal.

EOS C200

Auf eine solide Basis gebaut

Die EOS C200 ist mit Touch-LCD, Handgriff und Tragegriff als Komplettlösung erhältlich. Da die Kamera jedoch sehr flexibel und modular aufgebaut ist, kann sie auch mit verschiedenen Zubehörteilen und Anschlüssen versehen, oder so reduziert werden, dass man sie auf einem Boom, Gimbal oder einer Drohne montieren kann. Die Kamera bietet am Gehäuse zahlreiche professionelle Anschlussmöglichkeiten, wie zwei XLR-Audiobuchsen, SDI, HDMI und sogar Ethernet. Damit lassen sich die unterschiedlichsten Peripherie-Geräte mit der Kamera verbinden. Dazu gehört auch das neue Touchscreen-LCD, über das sich die Kamera steuern und das AF-Feld auswählen lässt. Das integrierte LAN und WLAN ist ideal für die browserbasierte Steuerung der Kamera und die FTP-Datenübertragung – ideal zur Fernsteuerung der Kamera. Der Akku ist der gleiche wie bei der EOS C300 Mark II.

Alle diese neuen Funktionen ergänzen die Produkteigenschaften, durch die Canon Cinema Kameras eine hohe Beliebtheit erlangt haben. Die EOS C200 ist mit einem Canon EF Objektivbajonett ausgestattet. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, auf das umfangreiche Angebot der Canon EF und EF-S Objektive zuzugreifen – vom erstklassigen Fotoobjektiv bis hin zur 4K-Serie der Servo-, Festbrennweiten- und Zoom-Cine-Objektive. Die Cinema EOS C200 ist eine Canon Filmkamera, die von der Nachrichten-Berichterstattung über Veranstaltungen bis zu unabhängigen Filmproduktionen eingesetzt werden kann. Kurzum: das ideale Arbeitstier für die verschiedensten Aufnahmesituationen.

Canon Cinema EOS C200 – Hauptleistungsmerkmale

  • 4K/50p Aufnahmen in UHD oder DCI 
  • Cinema RAW Light für Aufzeichnungen mit 1 Gbit/Sek. Datenrate und hervorragendem 
  • Dynamikumfang von bis zu 15 Blendenstufen 
  • Interne Aufzeichnung von Cinema RAW Light auf CFast 2.0™ Speicherkarten 
  • Zwei SD-Kartenslots für 2K Proxy-Aufnahmen bei gleichzeitiger 4K DCI Aufzeichnung oder zwei Streams mit UHD / Full-HD im MP4-Format
  • Highspeed Full-HD-Aufnahmen mit bis zu 120 B/s
  • Dual Pixel CMOS AF mit Touchscreen-Steuerung