ARTIKEL

Die Geschichte hinter der „prächtigen“ Buche von Reisefotograf David Noton

In seiner langen Karriere als Reisefotograf ist David Noton unzählige Male an dieser alten Buche in der Nähe seines Zuhauses in Dorset vorbeigelaufen und hat sie dabei immer bewundert. An einem nebligen Morgen im November 2017 gelang ihm diese Aufnahme der Buche in all ihrer Pracht. Aufgenommen in Sherborne, Dorset, mit einer Canon EOS 5DS R mit einem EF 16-35mm f/2.8L III USM Objektiv. © David Noton

David Noton reist um die Welt und macht dabei viele Fotos. Doch eines seiner Lieblingsbilder aus dem Jahr 2017 – das Bild eines majestätischen alten Baums mitten in der englischen Landschaft – wurde nur wenige Minuten von seinem Zuhause in Dorset aufgenommen.

„Ich bin in den letzten 22 Jahren wohl jede Woche oder noch öfter an diesem Baum vorbeigelaufen“, so David über den Baum, der in Everlanes Wood zu finden ist, weniger als 2 km von seinem Zuhause in Milborne Port an der Grenze zwischen Somerset und Dorset entfernt. „Ich habe ihn immer bewundert.“

Ein Baum für die Ewigkeit

„Buchen sind in diesem Teil des Landes häufig anzutreffen, aber diese hier ist ein besonders eindrucksvolles Exemplar“, sagt er. „Sie hat solch eine wundervolle Form. Buchen werden mehrere Hundert Jahre alt; das Unterholz sogar mehr als 1000. Meine Frau Wendy und ich fragen uns oft, wie alt sie wohl ist – wer weiß das schon?“

David fühlt sich diesem Baum, den er als Inspirationsquelle beschreibt, verbunden. „Vor ein paar Jahren sollte ich für einen lokalen Grundeigentümer festhalten, wie sich die Landschaft im Laufe der Jahreszeiten verändert. Ich habe den Baum in allen vier Jahreszeiten fotografiert, wodurch ich eine recht enge Bindung zu ihm aufbauen konnte. Ich frage mich, welche Geschichten er wohl zu erzählen hätte.“

Ich stieg den Hügel zum Wald hinauf und war vollständig von Nebel eingehüllt. Das war eine unglaubliche Atmosphäre.

Bevor er dieses Foto Anfang November 2017 aufnahm, hatte sich David mit seiner Canon EOS 5DS R und einigen Objektiven auf den Weg gemacht, ohne dabei jedoch bewusst diesen Baum anzusteuern. „Ich wachte an einem nebligen Morgen auf und staunte, wie schön diese Herbstfarben waren,“ erzählte er. „Ich stieg den Hügel zum Wald hinauf und war vollständig von Nebel eingehüllt. Das war eine unglaubliche Atmosphäre.“

Um das Beste aus dieser „ätherischen“ Landschaft zu machen, beschloss er, ein Objekt „mit markanten Farben und grafischer Form zu suchen, das sich vom nebeligen Hintergrund abheben würde“, sagte er. „Fast schon automatisch führte mich mein Weg dann zu diesem Baum.“

Positionierung des Stativs

Noton stellte Kamera und Stativ auf leicht abschüssigem Untergrund auf, um den Wald ins Bild zu bekommen. Er wählte eine besonders weitwinklige Aufnahme, um den Baum in all seiner Pracht zu erfassen. Er verwendete sein Canon EF 16-35mm f/2.8L III USM Objektiv mit der größten Brennweite und richtete das Bild instinktiv so aus, dass sich der Baum in der Bildmitte befand. Mittels Polfilter ließ er die Farben der Landschaft ein wenig kräftiger erscheinen. Dank der hohen Auflösung der Kamera konnte Qualität und Klarheit des Bildes sichergestellt werden.

Als er durch den Sucher blickte, wusste Noton, dass sein Bildkonzept aufgegangen war. Er hatte das Gefühl, diese Aufnahme könnte sein Foto des Jahres werden. „Manchmal spürt man so was einfach, oder? Ich habe die Zweige aufgegriffen, die sich mit ihren wundervollen Formen durch das Bild beugen, und den Baum in der Mitte des Bildausschnitts platziert, um so Symmetrie zu erzeugen. Für mich steht dieses Bild für Wachstum, vielleicht auch für Alter oder Weisheit.“

Noton entschied sich dazu, die dunklen Bereiche zu belichten, ohne dabei die hellen zu vernachlässigen. Bei diesem Bild stehe die Schönheit des Objekts im Vordergrund, so Noton, der gerne Aufnahmen in der Nähe seines Zuhauses macht.

„Ich reise um die halbe Welt und doch entstehen so viele meiner Lieblingsbilder ganz in der Nähe meines Zuhauses“, sagt er. „Dieses Bild ist das Ergebnis meines Gespürs, meiner Ortskenntnis und meiner Verbundenheit mit der Region ... All das erfüllt mich mit tiefer Zufriedenheit.“


Weitere Informationen zur Canon EOS 5DS R finden Sie auf der Produktseite.

Verfasst von Gemma Padley


Canon Professional Services

Mitglieder erhalten Zugang zum CPS-Support – lokal und auf großen nationalen und internationalen Veranstaltungen, dem Dringlichkeits-Reparaturservice und – abhängig von der Stufe Ihrer Mitgliedschaft – zum kostenlosen Verleih von Ersatzausrüstung.

Beitreten

Erfahren Sie mehr

Canon Professional Services