Tipps für PIXMA

Egal, ob Sie irgendwo fremd sind oder Bilder aus der vertrauten Nachbarschaft machen, es ist immer einen Versuch wert, neue Wege bei der Aufnahme zu gehen – für noch interessantere, unverwechselbare Bilder.

Das beste Papier für Ihre Bilder

Sie haben hart für ein schönes Bild gearbeitet und wollen es jetzt teilen. Wenn Sie es drucken, entsteht ein reales Objekt von Ihrer Arbeit – das ist eine gute Gelegenheit, um Ihre Leistung zu präsentieren und zu würdigen.

PIXMA Tipps – Canon
Hiroyuki Takeda, Grenzzone
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Das richtige Papier kann auf das finale Ergebnis einen großen Einfluss haben. Künstlerische Arbeiten sind ideal für den Druck auf matten oder FineArt-Papieren, bei denen Texturen und Tiefe besonders hervorgehoben werden – glänzende Papiere lassen den Druck lebendig und farbenfroh erscheinen. Das Wissen um Ihre Papiersorten ähnelt dem Wissen über Ihre Objektive – wählen Sie das richtige Papier für das richtige Ergebnis.


Für die Rahmung vorbereiten

Wenn Sie Ihr Bild einrahmen möchten, sollten Sie das Motiv mit einem umlaufenden Rand drucken. Auf diese Weise kann das Bild hinter einem Passepartout im Rahmen befestigt werden. Dadurch wird verhindert, dass der Druck mit dem Glas in Berührung kommt, außerdem ist Ihr Foto auf lange Zeit geschützt.