Tipps für PIXMA

Tipps und Tricks mit Ihrem PIXMA

Der Februar kann eine trostlose Zeit sein. Es ist zwar der kürzeste Monat, aber das Wetter ist immer noch winterlich und die Freude über den Morgenfrost und Schnee wird vom Nieselregen abgelöst. Die Tage ziehen sich hin und der Sommer fühlt sich sehr weit weg an.

Gibt es einen besseren Grund, sich mit der Fotografie etwas aufzumuntern? Mit dem Drucken von schönen und eindrucksvollen Bildern sind Sie auf einem guten Weg, die trüben Tage aufzuhellen und ein wenig Abwechslung in den Alltag zu bringen.


außergewöhnlich – Canon
Kieran Clarke – Umbrellas
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/


Fotopapiere entdecken

Es gibt viele tolle Fotopapiersorten, die Sie verwenden können – warum nicht einfach mal Ihre Fotos jede Woche auf einem anderen Papier drucken, um zu sehen, wie sie aussehen? Beginnen Sie mit Fotopapier matt und arbeiten Sie sich über seidenmatt, glänzend und schließlich zum professionellen Fotopapier Platinum empor.

Jedes Medium hat eine andere Charakteristik, die darauf Einfluss nimmt, wie Ihre Bilder aussehen. Die matten Papiere haben gedämpfte Farbtöne und weniger Kontrast. Die sind ideal für Schwarzweiß- und Farbfotos sowie für Kunstdrucke, auf denen warme Farben und Grautöne wundervoll zur Geltung kommen. In der zweiten Woche drucken Sie Ihre Fotos auf Seidenglanz Papieren. Mit diesem hochwertigen Papier erhalten Sie brillante Fotos mit reduziertem Glanz und einem sanfteren Finish. In den letzten Wochen des Monats probieren Sie das Fotoglanzpapier aus, um die lebendigen, scharfen Ergebnisse auf dem professionelle Fotopapier Platinum in herausragender Qualität und Lichtbeständigkeit zu sehen.

Tipp: Versuchen Sie jede Woche Bilder zu machen, die dem Charakter der einzelnen Papiersorten entsprechen.