Abenddämmerung

Ein besonders guter Zeitpunkt für Nachtaufnahmen ist die Zeit direkt nach Sonnenuntergang. Obwohl die Sonne bereits am Horizont verschwunden ist, spendet sie immer noch etwas Licht. Auch wenn uns der Himmel dann sehr dunkel erscheinen mag: Die Kamera wird das vorhandene Licht durch eine lange Belichtungszeit einfangen und Ihr Hauptmotiv so mit einem tiefblauen Hintergrund umgeben. Nach der Abenddämmerung sieht der Himmel auf diesen Bildern allerdings schwarz aus.

 


Aufnahmen von Gebäuden und Monumenten gelingen besonders gut in der Dämmerung. Sehen Sie nur, wie das abnehmende Licht bei dieser Aufnahme vom Eiffelturm zu einer ganz anderen Wirkung führt.

Sonnenuntergang in Serienbildern
Die Schönheit der Dämmerung kann man wunderbar mit einer Bilderserie zum Ausdruck bringen. Fangen Sie am besten rund eine Stunde vor Sonnenuntergang an und fotografieren Sie dann bis ungefähr eine Stunde nach Sonnenuntergang. Das wird Sie zwar einige Zeit beschäftigen, aber die Bilder von den Veränderungen am Abendhimmel sind die Mühe wert.

Für Nachtaufnahmen sind Szenen mit einem interessanten Motiv im Vordergrund oder in mittlerer Entfernung ideal, zum Beispiel Gebäude, Statuen oder eine Felsgruppe. Platzieren Sie Ihre Kamera auf einem Stativ, um Verwacklungsunschärfen zu vermeiden. Wenn Sie auf ein Stativ verzichten, sollten Sie allerdings Ihre Position bei Aufnahmen mit derselben Belichtungseinstellung nach Möglichkeit nicht ändern.

Wählen Sie einen Abend mit einem möglichst wolkenfreien Himmel. Machen Sie das erste Bild etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang und alle weiteren Bilder dann jeweils im Abstand von 10 bis 15 Minuten. Erstellen Sie so eine Bilderserie bis ca. eine Stunde nach Sonnenuntergang. Wenn Sie sich im Anschluss die Aufnahmen nacheinander ansehen, werden Sie feststellen, wie sich der Himmel von Blau über Rot und Dunkelblau bis hin zu Schwarz verändert hat.

1  2  3  4

spacer
					image
Weitere Expertentipps
Software zur Bildbearbeitung
Festliche Fotos
Jahreszeiten
Porträtfotografie
Entdecken Sie Ihre Kamera
Fotografieren im Sommerlicht
Bildkomposition
Filmen
Wasser fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie