BILDUNG

Innovation durch Notwendigkeit: Streaming von Uni-Vorlesungen mit Canon PTZ Kameras

Wie die PTZ-Systeme von Canon an der Mailänder IULM zum Beginn einer neuen Ära im Bildungssektor führten.
Eine Canon CR-N300 PTZ Kamera auf einem Stativ. Im Hintergrund befindet sich ein Schreibtisch mit weiterer AV-Ausrüstung.

Die IULM Universität Mailand, Italien, installierte ein Aufnahmesystem mit mehreren Kameras und nutzte zwei Modelle von Canon PTZ-Kameras. Unter anderem die hier dargestellte CR-N300 und die CR-N500. „Mit diesem Setup kann die Universität alle wichtigen Veranstaltungen in Räumen übertragen, mit weniger internen Ressourcen und weniger Vorabplanung“, erklärt Simone Cavalcoli von Canon Italien. „Das Setup wird auch mit mehreren Veranstaltungen gleichzeitig fertig, mit derselben Qualität wie professionelle externe Anbieter.“ Fotoabteilung der IULM Universität Mailand

„Wir wollten unsere Lehrmethoden weiterentwickeln. In einer schwierigen Situation haben wir einige gute Lösungen gefunden“, sagt Professor Angelo Miglietta, Vize-Rektor an der IULM Universität in Mailand, Italien. Er erinnert sich daran, wie die Universität während der globalen Covid-19-Pandemie ihre Lehrmethoden anpassen musste und welche bedeutende Rolle PTZ-Kameras von Canon dabei gespielt haben. „Es hat Entwicklungen beschleunigt, die bereits im Gange waren. Wir halten nun einige Kurse ausschließlich online ab. Nicht, weil wir Geld sparen wollen, sondern weil es deutlich effektiver ist.“

 

Die IULM bietet akademische Grade und Aufbaustudien in den Bereichen Kunst, Geschäftswesen und Kommunikation sowie PR-Sprachen, Dolmetschen, Tourismus, Marketing und Medien an. Die Universität vereint kulturelles Erbe und professionelle Fertigkeiten und repräsentiert einen zentralen Treffpunkt zwischen der akademischen Welt und dem Arbeitsmarkt.“

 

Durch das Sortiment von PTZ-Kameras (Pan, Tilt, Zoom = Schwenken, Neigen, Zoomen) von Canon bietet die IULM Studierenden verbesserte Möglichkeiten für ein Online-Studium. Vorlesungen werden aufgezeichnet, und Eröffnungs- oder Abschlussfeiern werden per Livestream übertragen. „Wir wollten Zeit sparen und weniger Mitarbeitende mit der Video-Bearbeitung belasten. Wir wollten effektiver und effizienter sein und gleichzeitig mehr Veranstaltungen mit weniger menschlichen Ressourcen abhalten“, erklärt Professor Miglietta.

 

Das Multi-Cam-System der Universität umfasst 4K UHD-Kameras, inklusive sechs CR-N300 Kameras, drei CR-N500 Kameras und eine RC-IP100 Fernbedienung, um die Kameras im Haupt-Auditorium und in den weiteren Hörsälen zu steuern. So entsteht ein verbessertes und professionelleres Ergebnis für die Zukunft.

Blick auf den Campus der IULM Universität in Mailand.

Die Canon PTZ Kameras wurden in verschiedenen Gebäuden der IULM installiert. Darunter auch CR-N500 Kameras im Auditorium. „Von dort werden wir die nächste Eröffnung des akademischen Jahres, unsere Tage der offenen Tür sowie Abschlussfeiern, Konzerte und Theaterstücke live aufnehmen und streamen“, berichtet Angelo Miglietta, Professor an der IULM. „Die Canon 4K PTZ-Kameras haben unsere Qualität erheblich verbessert. Dadurch können wir unseren Kunden bessere Dienstleistungen bieten, wenn wir das Auditorium an Dritte vermieten.“ Fotoabteilung der IULM Universität Mailand

Aufnahmesystem mit der CR-N500 und CR-N300 revolutionieren

Durch die vielen Angebot der IULM stehen Kommunikation und hochwertige Ergebnisse im Mittelpunkt. „In unserem ersten Meeting mit der IULM ging es nicht nur um Fotos oder Videos, sondern um das gesamte Bildgebungs-Ökosystem von Canon“, sagt Simone Cavalcoli, Pro Sector und Industries Business Development Manager bei Canon Italien. In der Vorbereitungsphase traf sich jede IULM-Abteilung mit Experten von Canon. Gemeinsam wurden die spezifischen Bedürfnisse besprochen, und die Entscheidung fiel auf die Verwendung von PTZ-Kameras.

 

„Durch die PTZ-Lösungen von Canon können wir die Geschehnisse an der Universität mit allen anderen teilen. Ob es sich nun um eine Vorlesung, ein Konzert, eine Preisverleihung oder eine öffentliche Debatte handelt“, sagt Cavalcoli. „Wir wollen die physischen Grenzen überwinden und Zugang zu allen kulturellen Veranstaltungen bieten, die an der IULM stattfinden. Außerdem soll die Universität einen größeren Personenkreis ansprechen.“

 

Die beiden Kameras werden in zwei verschiedenen Setups genutzt. Die drei CR-N500 sind im Haupt-Auditorium der IULM installiert. Mit ihnen werden Abschlussfeiern, Galas und Aufführungen übertragen. Die sechs kleineren CR-N300 kommen für Vorlesungen in kleineren Räumen zum Einsatz, sowohl an festen Positionen zur Aufnahme der Vortragenden als auch als bewegliche Kameras, um das Publikum aufzunehmen.

„Das CR-N300 System ist so leicht, dass wir gleich zwei Kameras an der Zimmerdecke in den jeweiligen Räumen installiert haben. Die dritte Kamera wurde dann auf einem Stativ platziert“, erklärt Professor Miglietta. „Die WLAN-Funktionen und die Kompatibilität mit NDI bietet uns ein hohes Maß an Flexibilität.“ Beide Modelle unterstützen ein umfassendes Angebot an Streaming- und Steuerungsprotokollen wie NDI|HX* und RTMP/RTMPS und bieten während des Streamings eine nahtlose Verbindung.

 

Die Canon CR-N500 hat einen 1-Zoll-CMOS-Sensor für 4K-UHD-Videoaufnahmen mit 15-fach optischem Zoom und dem in der Branche bewährten Dual Pixel CMOS-Autofokussystem. Die CR-N300 hat das gleiche präzise Steuerungssystem wie die CR-N500, in einem kleineren Gerät mit einem 1/2,3-Zoll CMOS-Sensor sowie Hybrid AF, und bietet auch 4K-UHD-Aufnahmen.

Ein Techniker mit weißen Handschuhen reinigt den Sensor einer Canon Kamera.

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.

Nach Ansicht von Professor Miglietta hat das System den Aufnahmevorgang erheblich verbessert. „Früher benötigten wir zum Filmen unserer Vorlesungen eine oder zwei von Kameraleuten bediente Kameras, eine Person für den Videoschnitt und ein langwieriges Setup. Es war ein aufwändiger Vorgang, und jedes Mal waren vier bis fünf Personen beteiligt. Durch die NDI-Funktionen und den in Profilen integrierten Befehlen für Schwenken, Neigen und Zoomen sind wir heute innerhalb weniger Minuten bereit, um Veranstaltungen zu übertragen, und benötigen dazu nur einen Mitarbeitenden. Das ist deutlich effektiver und kostengünstiger – beides Aspekte, die jeder Manager sehen will!“

Zwei Canon CR-N300 Kameras auf Stativen stehen vor Zuhörern in einem Auditorium. Zwischen den Kameras befindet sich ein Tisch, auf dem eine Canon RC-IP100 Kamerasteuerung liegt.

Neben der 4K-Auflösung besitzen Canon PTZ-Kameras bewährte Fokussierungssysteme, die Flexibilität und eine hohe Fokussierungsgeschwindigkeit bieten. Die hier dargestellte CR-N300 verfügt über einen Hybrid AF und hervorragende Low-Light-Eigenschaften. Die CR-N500 bietet Dual Pixel CMOS AF mit Gesichtserkennung und Nachführung, wodurch die Objekte immer im Fokus sind.

Ein Bediener verwendet die RC-IP100 Kamerasteuerung. Seitlich am Tisch und hinten im Auditorium befinden sich zwei Canon PTZ Kameras.

Durch Streaming- und Steuerungsprotokolle wie NDIIHX und RTMP/RTMPS arbeiten Canon PTZ-Kameras nahtlos zusammen. Insgesamt können mit der hier dargestellten RC-IP100 Kamerasteuerung bis zu 100 Kameras von einem Ort aus ferngesteuert werden.

Bereit für die 4K-Zukunft und fortgeschrittene Kamerasteuerung

Das Personal der IULM nutzt Canon schon länger. Ihre erste Kamera war die Canon EOS C100, so Professor Miglietta. „Das war die perfekte Kamera, da wir sogar in unvorhersehbaren Szenarios Bilder auf Kinoniveau produzieren konnten. Wir nahmen unterwegs viele Interviews auf, und die EOS C100 hat uns in unzähligen Situationen gerettet.“ Das Team hat nun auf die EOS C70 aufgerüstet, und der Umstieg gelang dank der Kontinuität des Cinema EOS Systems nahtlos. „Die Qualität dieser Kamera ist beeindruckend, und sie bietet ebenfalls eine einfache Bedienung.“

 

Die Universität verfügt über ein breites Sortiment von Canon Geräten – von Systemkameras wie die EOS R bis hin zu Cinema EOS Setups mit RF und Cine Prime Objektiven, XEED Laser-Projektoren für digitale Ergebnisse und imageRUNNER ADVANCE DX Multifunktionsdrucker mit uniFLOW Software.

Die Aufrechterhaltung einer hochwertigen Bildqualität stand bei der Auswahl der neuen Kameras im Vordergrund genauso wie die Möglichkeit, das Archiv der Universität in hochauflösender Qualität zukunftssicher zu machen. „Eine hohe Bildqualität wird für uns von Jahr zu Jahr wichtiger“, erklärt Professor Miglietta. „Die Branche entwickelt sich so schnell weiter, wir müssen immer auf dem neuesten Stand bleiben. Livestreaming in 4K erfreut sich momentan keiner großen Beliebtheit, da es ein Upgrade der Hardware erfordert, aber wir müssen für die Zukunft gewappnet sein. Eine 4K-Aufnahme lässt sich auch über einen längeren Zeitraum angenehm betrachten. Die Seminaraufnahmen mit 720p von vor sieben Jahren sehen dagegen mittlerweile veraltet aus.“

Ein Canon CR-N500 PTZ Kamera-Setup mit dem eine Live-Musikaufführung gefilmt werden soll. Auf der Bühne im Hintergrund befindet sich ein Keyboardspieler.

Woran erkennt man eine gute Live-Streaming Kamera?

Von einem präzisen Autofokus bis hin zu hochwertigen Tonaufnahmen – entdecke fünf Funktionen von Canon Kameras, die dabei helfen können, deine Live Streams zu einem Erfolg zu machen.

Das neue System bietet auch ansprechendere Videos, die durch das ferngesteuerte Schwenken, Neigen und Zoomen möglich sind. Die Fernsteuerung findet über die RC-IP100 Kamerasteuerung statt, die auf Knopfdruck eine Aufnahme aus verschiedenen Kamerawinkeln ermöglicht. „Präzise und angenehme Kamerabewegungen sind wichtig, vor allem bei der Aufnahme von Konzerten und Theaterstücken“, meint Professor Miglietta. „Einige Dozenten gehen auch im Klassenzimmer oder im Hauptsaal umher. Mit der RC-IP100 können wir auf unvorhergesehene Bewegungen reagieren. Das ist sehr effektiv, und der Zugriff auf alle Kameraparameter mit nur wenigen Berührungen ist eine großartige Innovation.“

Ein Canon imageRUNNER ADVANCE Multifunktionsdrucker.

Die PTZ-Kameras treffen auf eine Vielzahl von Canon Geräten, die in der Universität bereits im Einsatz sind. Dazu gehören unter anderem imageRUNNER ADVANCE DX Multifunktionsdrucker. Fotoabteilung der IULM Universität Mailand

Aufnahme eines XEED Laser-Projektors von unten, der an der Decke befestigt ist.
Eine Canon EOS C70 Videokamera auf einem Stativ, die eine Präsentation vor einem Whiteboard aufnimmt.

Canon XEED Laser-Projektoren (oben) bieten digitale Ergebnisse und EOS C70 Videokameras (unten) nehmen Interviews und andere Veranstaltungen in Kinoqualität auf.

Fernunterricht und die Zukunft des Bildungssektors

Die Universität will einen Hub als nahtlose Produktionsbasis ausbauen, von dem aus sie ihre PTZ-Kameras fernsteuern kann. „Mit der Technologie, die Canon uns zur Verfügung gestellt hat, können wir einen Kontrollraum einrichten. Von dort aus können wir dann über NDI auf alle PTZ-Kameras in unserem Campus zugreifen“, sagt Professor Miglietta. „Die IULM besteht aus sieben verschiedenen Gebäuden, und demnächst wird das achte errichtet. Dass wir Vorlesungen und Veranstaltungen aufnehmen können, ohne unser Team aufteilen zu müssen, ist für uns äußerst hilfreich. Wir arbeiten in einem System, das diese Technologie nutzt und das Puzzle zusammensetzt.“

 

Den Studierenden und ihren Netzwerken werden Aufnahmen und Livestreams zur Verfügung gestellt. Aber die Universität will diese audiovisuellen Aufnahmen zukünftig für weitere Anwendungen benutzen. Die IULM erzeugt nun Multi-Cam-Aufnahmen von höherer Qualität und hat die Kapazitäten, um externen Studierenden ein vollständiges Fernstudium zu ermöglichen.

 

„Es gab bereits vorher Überlegungen, ob wir genauso wie Coursera aufgezeichnete Vorlesungen anbieten sollen, aber wir waren nicht motiviert genug, um die nötigen Lösungen zu finden, da alles wie gewohnt ablief“, erklärt Professor Miglietta. „Wenn man unter Druck steht, beschleunigt sich die Innovation, und die Pandemie führte uns die Chance vor Augen, die sich bereits in unseren Abläufen verbarg.

 

„Resilienz bedeutet, dass man reagieren muss. Dabei sollte man seine Identität wahren, muss sich aber weiterentwickeln. Es ist das Darwinsche Prinzip: Die Welt verändert sich, und wir müssen uns anpassen. Wir planen, Studierenden, die nicht vor Ort sind, die Teilnahme an unseren Vorlesungen und Programmen zu ermöglichen. Es ist ein neues Wertangebot, das wir dank der neuen Technologien in Erwägung ziehen.“

Verfasst von Lucy Fulford


Ähnliche Artikel

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.