KREATIVE DRUCKIDEEN

Personalisieren, drucken, organisieren: Erstelle deinen eigenen Fotokalender

Stelle deine schönsten Erinnerungen aus dem ganzen Jahr zusammen und drucke einen personalisierten Kalender für Zuhause oder als Geschenk für einen lieben Menschen.
Eine Frau hält ein gedrucktes Kalenderblatt, das aus einem Canon PIXMA Drucker kommt.
Wenn die Nächte länger werden und wir mehr Zeit drinnen verbringen, ist das die perfekte Gelegenheit, das Jahr in Bildern Revue passieren zu lassen und sich auf die kommenden 12 Monate vorzubereiten. Was gibt es dafür Besseres als einen persönlichen Kalender mit den schönsten Momenten der Familie?

Ein selbstgemachter Kalender, der mit deinem Canon PIXMA Drucker gedruckt wird, ist eine fantastische Gelegenheit, den Schatz an Familienmomenten, die du mit dem Handy oder der Kamera festgehalten hast, wiederzuentdecken und die perfekten Bilder für jeden Monat zu finden. Oder vielleicht könntest du Bilder von den von dir besuchten Orten auswählen, und die Stimmung und das Reiseziel auf die Jahreszeit abstimmen?

Die im Südwesten Großbritanniens lebende Fotografin, Influencerin und frischgebackene Mutter Rafaella Ponce hat eine Instagram-Fangemeinde von 19.600 Menschen, mit denen sie ihr Leben mit ihrem Mann und ihrem Kind sowie andere kreative Inhalte teilt. Außerdem hat sie eine Influencer-Marketing-App, die Marken und Influencer dabei unterstützt, miteinander in Kontakt zu kommen.

Hier wendet sie sich dem Basteln zu und zeigt, wie einfach es sein kann, einen eigenen Kalender mit schönen Erinnerungen aus dem Jahr zu gestalten: Alles, was man braucht, ist ein Drucker und ein bisschen Kreativität.

1. Dein kreatives Kalenderprojekt vorbereiten

Eine Frau legt Papier in einen Drucker ein, der auf einem Schreibtisch neben einer Packung Canon Papier und einem Laptop steht.

Rafaella ist sehr gerne kreativ und immer auf der Suche nach Inspiration. „Ich liebe alle handwerklichen Dinge“, sagt sie. „Scrapbooking ist mein Ding. Es hat natürlich eine Weile gedauert, weil ich ein Baby habe, aber ich liebe das.“

Für die Herstellung des Kalenders wird nur wenig Material benötigt, so dass er sich ideal für einen entspannten Bastelnachmittag zu Hause eignet. Neben einem Canon PIXMA Drucker, wie z.B. den kabellosen Canon PIXMA TS7450, den Rafaella verwendet hat, benötigst du Fotopapier, das stabil genug ist, um angeheftet oder ausgestellt zu werden.

Das Canon Matte Photo Paper MP-101 eignet sich ideal für Bastelprojekte und liefert hochwertige, lebendige Fotos auf matter Oberfläche. Glänzendes Papier, wie z. B. das Canon Plus Glossy II PP-201, eignet sich ebenfalls gut, da es kräftige Farben betont und eine perfekte Oberfläche für Digitalfotos bietet. Beide Papiersorten sind beschreibbar, so dass du Termine umkringeln oder Dinge notieren kannst, die man sich merken will. Rafaella entschied sich für das Plus Glossy-Papier, um ihrem Kalender einen schönen Premium-Glanz zu verleihen.

2. Die Bilder auswählen

Eine Frau hält ein Kalenderblatt für Oktober in der Hand, das eine schwangere Frau zeigt, die neben ihrem Bauch einen Kürbis hält.

Es sollte nicht schwer sein, sich für jeden Monat inspirieren zu lassen. Beginne mit Fotos von geliebten Menschen, die du für die Monate ihrer Geburtstage verwenden kannst, und einem weihnachtlichen Familienporträt für Dezember, und arbeite von dort aus weiter.

Ganz gleich, ob du ein Porträt bei Kerzenschein vom Kindergeburtstag, eine fröhliche Sommerurlaubsszene, ein Actionfoto vom Familienhund, der durch das Herbstlaub rennt, oder eine verschneite Landschaft in der Nähe auswählst – die individuelle Gestaltung deines Kalenders mit Bildern deiner schönsten Momente steht im Mittelpunkt dieses Bastelprojekts.

„Letztes Jahr um diese Zeit war ich schwanger und habe ein Shooting mit meinem kleinen Bauch und einem Kürbis gemacht“, erklärt Rafaella. „Es war schön, dieses Bild im Oktober auszudrucken, denn es erinnert mich an diesen Moment und daran, wie schnell die Zeit vergeht – mein Baby ist jetzt fast ein Jahr alt.

„Für mich geht es vor allem um die Erinnerungen, die man mit seinen Aufnahmen festhalten kann. Also wählte ich für jeden Monat ein Bild aus, das mir gute Erinnerungen an diese Zeit bescherte.

„Wenn du meine Instagram-Seite besuchst, siehst du, dass ich sehr gerne natürliches Licht verwende und es nicht mag, wenn im Bild zu viel los ist“, sagt sie. „Ich denke, weniger ist mehr. Wähle deine Bilder sorgfältig aus, verwende viel natürliches Licht und sorge dafür, dass der Hintergrund nicht ablenkt.“

3. Bilder für den Druck vorbereiten

Eine Frau sitzt mit einem Kleinkind auf einem Sofa und verwendet die Canon Easy-PhotoPrint Editor App auf ihrem Handy, um einen Fotokalender zu bearbeiten.

„Man kann mit der Canon Easy-PhotoPrint Editor App entweder auf dem Computer oder auf dem Handy herumspielen“, sagt Rafaella, die in der App ihre Kalendervorlage ausgewählt hat.

Es ist wichtig, die Bilder vor dem Druck vorzubereiten. In vielen Bildbearbeitungsprogrammen kann man beim Exportieren den Dateityp und die Qualität des Bildes auswählen, und Rafaella rät dazu, in möglichst hoher Qualität zu exportieren. „Wenn man das tut, ist die Bildqualität beim Druck wesentlich höher“, sagt sie.

Wenn du deine Bilder als JPEGs exportierst, wähle die höchstmögliche Qualität. Du kannst sie auch alternativ als PNG Dateien exportieren, da dieser Dateityp bei der Komprimierung weniger an Qualität verliert, was oft zu besser aussehenden Bildern führt. Wenn du deine Aufnahmen im RAW-Format speicherst, bekommst du die bestmögliche Qualität und die größtmögliche Flexibilität bei der Nachbearbeitung mit einer Bildbearbeitungssoftware wie Digital Photo Professional (DPP) von Canon.

Denke daran, dass die Bilder im Druck anders aussehen können als auf dem Bildschirm. Mache daher einige Testdrucke, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie die endgültigen Kalenderbilder aussehen werden.

Rafaella verwendete die Canon Easy-PhotoPrint Editor App, die eine Auswahl an Kalendervorlagen enthält. Du kannst die Bilder direkt in die Vorlagen importieren oder sie als Inspiration für deine eigenen Designs verwenden.

4. Sich bei der Vorlage etwas einfallen lassen

Eine Frau sitzt an ihrem Laptop und passt Familienfotos in einem Fotokalender mit dem Canon Easy-PhotoPrint Editor an.

Mit der Canon Easy-PhotoPrint Editor App kannst du deinen Kalender mit zusätzlichen Texten, Stempeln und Rahmen versehen oder kreative Filter auf die Bilder anwenden. Neben den Vorlagen in der App gibt es viele Kalendervorlagen auf Creative Park, etwa Adventskalender, Geburtstagscountdowns, 3D-Kalender und Kalenderaufkleber.

Je nach deinen handwerklichen Fähigkeiten kannst du deine eigene Kalendervorlage erstellen. Rafaella hat sich jedoch für die klassische Vorlage der einzelnen Monate aus der Canon Easy-PhotoPrint Editor App entschieden, die dir die Möglichkeit bieten, jeder Monatsseite ein Bild hinzuzufügen. Wähle das richtige Papierformat für deinen Drucker, importiere dann deine Bilder und spiele mit kreativen Filtern, Stempeln und Rahmen, um deinen eigenen Stil zu zeigen. Man kann sogar die Schriftart und die Farbe des Textes ändern, um den Kalender ganz nach eigenen Wünschen zu gestalten.

Es gibt auch eine Reihe von Kalenderoptionen in der kostenlosen Canon Creative Park App, einer Sammlung von kostenlosen Papierbastelprojekten. Wähle einfach eine Kalendervorlage aus, wähle die gewünschte Größe und lade die Datei herunter. Schnapp dir eine Schere, Klebstoff, einen Bleistift, einen Kugelschreiber, Zahnstocher und eine Pinzette und mach dich daran, deinen Kalender auszuschneiden, zu falten, zu kleben und zusammenzusetzen.

5. Drucken und präsentieren

Eine Frau lächelt, als sie ihr frisch gedrucktes Kalenderblatt in der Hand hält.

Du kannst eine direkte Verbindung zu einem Canon PIXMA TS7450 Drucker sowohl vom Computer als auch von einem Smartphone aus herstellen. Auch die Tintentanks des Druckers sind einfach zu installieren und zu wechseln.

Eine Frau hält einen Säugling auf einer Küchenarbeitsplatte. Auf dem Schrank hinter ihr hängt ein Fotokalender.

Der Mittelpunkt des Hauses ist oft die Küche. Daher solltest du deinen persönlichen Kalender an den Wandschrank hängen, damit keine wichtigen Termine vergessen werden.

Wenn alles fertig ist, kannst du mit dem Drucken beginnen. Die preisgünstigen und einfach zu bedienenden Canon PIXMA TS7450 Modelle verfügen über eine Vielzahl von Optionen, die ideal für Arbeit und Freizeit sind. Du kannst schnell mehrere Blätter für die Arbeit kopieren und einscannen und ihn auch als kreativen Begleiter für Aktivitäten mit Kindern verwenden. Das breite Angebot an Kreativmedien von Canon umfasst auch magnetisches Fotopapier, mit dem der ausgedruckte Kalender sogar direkt an deinen Kühlschrank haften bleibt.

6. An Freunde verschenken

Eine Frau mit einem Kleinkind, die einen gerahmten Fotokalender an die Wand hängt, neben einer Reihe anderer gerahmter Fotos und Bilder.

Ein personalisierter Kalender mit besonderen Erinnerungen wäre ein hervorragendes Geburtstagsgeschenk für Großeltern oder enge Freunde.

Ein personalisierter Kalender, der mit schönen gemeinsamen Erinnerungen gefüllt ist, ist ein tolles Geschenk für Freunde oder Familienmitglieder. Neben ihrem eigenen Kalender hat Rafaella auch einen gerahmten Kalender mit einem Foto von der Hochzeit ihrer Schwester gestaltet.

„Meine Schwester hat im August geheiratet, und meine Tochter hat die Ringe getragen, also haben wir ein Foto von uns mit meiner Schwester und meinem Schwager“, sagt sie. „Ich habe einige der Hintergrunddesigns aus der App verwendet und es sah wirklich schön aus. Ich werde es meiner Schwester schicken und sie wird es lieben.

Für mich geht es vor allem um die Erinnerungen, die man mit seinen Aufnahmen festhalten kann. Heutzutage ist alles digital, aber ich denke, dass wir die Freude am ,Anfassen können’ nicht verpassen sollten. Das ist definitiv ein Geschenk, über das ich mich freuen würde. Es macht alle Erinnerungen buchstäblich fühlbar.“



Verfasst von Lorna Dockerill

Verwandte Produkte

Ähnliche Artikel