AUSRÜSTUNG

4 Gründe, warum eine richtige Kamera dir dabei helfen kann, bessere Fotos zu machen

Bedeutende Anlässe verdienen es, mit schönen Fotos und Videos festgehalten zu werden. Einfach zu bedienen und mit hervorragender Bildqualität wird die EOS R100 deinen besonderen Momenten gerecht.
Eine Canon EOS R100 Kamera und ein Fotoalbum liegen auf einem Holztisch, umgeben von Familienfotos.

Ob es sich um ein besonderes Treffen mit Freunden und Familie, einen bedeutenden Geburtstag oder die ersten Schritte deines Kindes handelt – manche Anlässe verdienen einfach mehr als einen Schnappschuss mit dem Smartphone.

Du möchtest aber natürlich nicht deine ganze Zeit damit verbringen, dir Gedanken über die Qualität der Bild- oder Videoaufnahmen zu machen. Eine Kamera wie die Canon EOS R100 kann dir mit automatischen Funktionen, kreativen Filtern und dem praktischen „Kreativ-Assistent“ Modus viel Arbeit abnehmen. So kannst du dich ganz auf das Ereignis konzentrieren, das du festhalten möchtest, und mit Sicherheit fantastische Ergebnisse erzielen.

Sie ist die ideale Lösung für alle, die sich die Benutzerfreundlichkeit eines Smartphones, aber auch die überragende Bildqualität und kreative Flexibilität einer richtigen Kamera wünschen. Hier sind die wichtigsten Gründe, warum du auf eine richtige Kamera aufrüsten solltest, um die unvergesslichen Momente festzuhalten.

1. Beeindruckende Bildqualität

Eine Canon EOS R100 Kamera wird auf einem Canon Griffstativ angebracht, um ein Kind mit einer Geburtstagstorte zu fotografieren.

Die Canon EOS R100 ist ideal, um die wirklich großen Momente festzuhalten. Sie bietet die scharfe Auflösung und die beeindruckenden Details, die du für großformatige, hochwertige Ausdrucke benötigst. © Gary Morrisroe

Eine fröhliche Familie versammelt sich um eine mit Kerzen dekorierte Torte zum 65. Geburtstag, aufgenommen mit einer Canon EOS R100.

Ein größerer Sensor ermöglicht bessere Aufnahmen bei wenig Licht. Aufgenommen mit einer Canon EOS R100 und einem Canon RF 16mm F2.8 STM Objektiv bei 1/64 Sek., F3.5 und ISO 1600. © Gary Morrisroe

Letztendlich kommt es immer auf die Bildqualität an. Der 24,1 MP APS-C-Sensor der Canon EOS R100 ist viel größer als der Sensor von einer Smartphone-Kamera. Er sorgt für schärfere Bilder mit weniger Rauschen und bietet gleichzeitig viel Detailreichtum. Damit kannst du deine Fotos zuschneiden oder großformatige Fotodrucke machen.

Der größere Sensor nimmt mehr Licht auf und sorgt so für eine bessere Bildqualität bei Low-Light-Aufnahmen. Außerdem ermöglicht er eine bessere Steuerung der Schärfentiefe (wie viel von einer Szene scharf abgebildet wird) und sorgt für ein schönes Bokeh (Hintergrundunschärfe).

Handykameras können den Effekt der geringen Schärfentiefe zwar digital nachbilden, aber bei komplexen Szenen treten dabei häufig Probleme auf, da z.B. Haarsträhnen oder Brillenränder zusammen mit dem Hintergrund verschwimmen. Von fehlenden Bildinformationen bis hin zu verwischten Details – Smartphone-Sensoren können einfach nicht mit dem größeren Sensor einer richtigen Kamera wie der EOS R100 mithalten.

Als Systemkamera mit Wechselobjektiven ist die EOS R100 mit dem umfangreichen Canon Angebot an RF und RF-S Objektiven kompatibel, wozu auch Einsteigeroptionen für Porträtaufnahmen gehören. Der optische Zoom, bei dem das Bild durch das Objektiv selbst und nicht digital vergrößert wird, liefert außerdem Bilder in viel besserer Qualität, wenn du bei Anlässen wie Hochzeiten, Abschlussfeiern oder Sportveranstaltungen das Motiv größer ins Bild setzen möchtest.

2. Hilfreiche Funktionen und Automatik-Modi

Jemand hält eine Canon EOS R100 Kamera hoch, um zwei Familienmitglieder von hinten zu fotografieren.

Mit dem Modus „Kreativ-Assistent“ von Canon lassen sich Hintergrundunschärfe, Helligkeit und Kontrast durch einfaches Verschieben eines Schiebereglers schnell anpassen. © Gary Morrisroe

Auch wenn eine richtige Kamera diverse Möglichkeiten zur manuellen Steuerung bietet, ist es manchmal praktisch, die Einstellung der Technik zu überlassen. Wenn du dich ganz auf den Moment konzentrieren möchtest, erledigt die EOS R100 mit den Automatikmodi die ganze Arbeit für dich.

Zu den Special-Scene-Modi gehören Porträt, Landschaft und Nachtaufnahme, und es gibt auch einen Leise-Modus zum Fotografieren von schlafenden Babys oder Schulaufführungen. Du kannst auch kreative Filter verwenden, um deinen Fotos ein anderes Aussehen zu verleihen, z.B. Schwarz-Weiß-, Fisheye- und Miniatur-Effekte.

Die EOS R100 verfügt außerdem über Gitterlinien und elektronische Wasserwaagen für eine perfekte Bildkomposition sowie über einen „Kreativ-Assistent“ Modus mit einer Reihe von Effekten, Filtern und Farbanpassungswerkzeugen. Damit kannst du deine Fotos ganz nach deinem Geschmack anpassen, ohne dafür komplizierte Einstellungen vorzunehmen.

Wenn du mehr über das Fotografieren erfahren möchtest, ist die EOS R100 die erste Kamera des EOS R Systems die über ein Menü mit Modus- und Funktionsanleitung verfügt, das nützliche Informationen über den gewählten Modus oder die Funktion anzeigt.

3. Gestochen scharfer Fokus und Zeitlupenvideos

Ein fröhliches Kind fährt auf einem Dreirad zwischen seinen lachenden Großeltern umher, die an einem Außenschwimmbad sitzen. Aufgenommen mit einer Canon EOS R100.

Der Canon DIGIC 8 Prozessor ermöglicht der EOS R100 alles von der 4K-Videoaufzeichnung bis zu Reihenaufnahmen mit 6,5 B/s und mehr. Aufgenommen mit einer Canon EOS R100 und einem Canon RF 50mm F1.8 STM Objektiv bei 1/1.300 Sek., F3.5 und ISO 400. © Gary Morrisroe

Hände halten eine Canon EOS R100 Kamera in Richtung eines Kleinkinds, das auf sie zukommt.

Wenn der Modus Gesichtserkennung und -nachführung ausgewählt ist, stellt die Kamera automatisch auf das Auge scharf, das sich am nächsten zur Kamera befindet. Mit einem AF-System, das Personen so einfach erkennen und verfolgen kann, kannst du einfach fotografieren und sicher sein, dass du in einem wichtigen Moment nicht den Fokus verlierst. © Gary Morrisroe

Der Canon DIGIC 8 Prozessor steuert viele der beeindruckenden Funktionen der EOS R100. Die Dual Pixel CMOS AF-Technologie sorgt für eine gestochen scharfe Fokussierung, und die Modi AF mit Augenerkennung und Gesichtserkennung und -nachführung erkennen auf intelligente Weise das Gesicht oder Auge, das sich der Kamera am nächsten befindet, und stellen den Fokus in weniger als einer Sekunde präzise darauf ein. Die EOS R100 macht all das bei Lichtverhältnissen bis zu -4 LW – im Grunde eine mondhelle Nacht.

Die EOS R100 nimmt nicht nur Videos in 4K auf, sondern auch in Full HD mit 60 B/s (in HD sogar bis zu 120 B/s). Da du in der Lage bist, mit diesen höheren Bildraten aufzuzeichnen, kannst du dein Material beim Abspielen verlangsamen und erhältst so Zeitlupenaufnahmen, die besondere Momente hervorheben.

4. Smartphone- und Cloud-Konnektivität

Eine Canon EOS R100 Kamera wird neben ein Smartphone gehalten, wobei das gleiche Bild auf dem Kameradisplay und der Canon Camera Connect App auf dem Telefon angezeigt wird.

Mit der Canon Camera Connect App lassen sich Fotos und Videos schnell und einfach auf ein Smartphone oder Tablet übertragen und mit Familie und Freunden teilen.

Sobald du deine Kamera erhältst, solltest du dir unbedingt die Canon Photo Companion App herunterladen, die dir bei der Einrichtung der Kamera, ihren Funktionen und Möglichkeiten hilft.

Das Tolle an der Canon EOS R100 ist, dass sie symbiotisch mit deinem Smartphone zusammenarbeiten kann, so dass du das Beste beider Geräte nutzen kannst. Mit der EOS R100 machst du professionelle Foto- und Video-Aufnahmen, die du dann mit der kostenlosen Canon Camera Connect App auf dein Smartphone übertragen kannst, um sie mit Freunden, Familie oder über Social Media zu teilen.

Mit deinem Smartphone und der Canon Camera Connect App kannst du die EOS R100 auch fernsteuern. Das ist nützlich, wenn du z.B. viele Leute für ein Gruppenfoto auf das Bild bringen möchtest.

Die EOS R100 ist auch mit den Canon Cloud-Speicher image.canon kompatibel – über die in der Kamera integrierte WLAN-Verbindung kannst du deine Bilder in die Cloud hochladen um sie dort zu speichern und auf Social Media zu teilen.

Mit einem Gewicht von nur ca. 356 g ist die Canon EOS R100 eine der leichtesten Kameras für Wechselobjektive auf dem Markt – sie ist leicht zu handhaben und klein genug, um sie überallhin mitzunehmen. Sie ist einfach und intuitiv zu bedienen und stellt gegenüber dem Smartphone einen großen Fortschritt dar, mit dem du die schönsten Momente des Lebens in hervorragender Qualität festhalten kannst. Wenn du also besondere Erinnerungen festhalten willst, mach lieber ein Foto als einen Schnappschuss.


Geschrieben von Jeff Meyer & Sarah Bakkland

Verwandte Produkte

Ähnliche Artikel